Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
89
Gäste online
1.191
Besucher gesamt
1.280

Statistik des Forums

Themen
29.972
Beiträge
390.340
Mitglieder
47.480

Fußbodenheizung plus Kaminofen sinnvoll?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Wir planen derzeit unser neues Haus und hängen an einem Thema etwas fest.
Derzeit haben wir hier einen relativ neuen Kaminofen der Marke Monolith LX1 mit einem extra Speicherstein.
Unser Haus wird über FBH verfügen und eigentlich wollten wir den schönen Kamin mitnehmen und dort zur etwaigen Zuheizung manchmal oder einfach nur nach Lust abends ein Feuerchen machen.
Das neue Heizsystem steht noch nicht fest, wird aber wohl LWWP oder Erdwärme sein.
Nun habe ich versch. technische Hiunweise gelesen und es gibt je nach FBH-Typ wohl auch verschiedenste Einstellmöglichkeiten, die eine solche Kombi halbwegs sinnvoll einsetzbar machen.

Mich würden nun aber insbesondere das persönliche Empfinden von Leuten interessieren, die sich dazu auch entschieden hatten. Die FBH schafft ja meist eine angenehme Temperatur und somit kommt man abends nicht in einen so kalten Raum wie bei Heizkörper-System, wo ich schnelle Reaktionszeiten habe.
Es kommt dazu, dass wg. großen Fensterfronten letztlich wohl nur der Platz vor dem festverglasten Teil der großen Glasschiebetor bliebe, damit er halbwegs zentral steht. Auch das, also vor dem Glas, könnte ein Hinderungsgrund sein.
Danke vorab für offene Meinungen dazu.
 
Feuer ist immer gut. Tolle Optik und eine gemütliche Atmosphäre. Falls es zu warm wird, einfach Fenster auf. Kamin und FBH schließen sich nicht aus. Hatten wir im letzten Haus (mit FBH) und im nächsten Jahr wird in meinem neuen Haus auch einer für Gemütlichkeit sorgen.

Vor einem Fenster sieht er aber bestimmt besch... aus. Zeig doch mal Deinen Grundriss.
 
Wir bauen Wärmepumpe mit FBH und zusätzlich Kaminofen ein. Der Ofen war mein Wunsch, für mich gibt es keine angenehmere Wärme in der Wohnung. Ist halt mehr ein Gimmick aber spricht nix dagegen.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Plant den Kaminofen ein, wenn Ihr den Wunsch nach sichtbarem Feuer und direkter Wärmer im Herbst und Winter habt - nicht aber als Nutzen zum Heizen.

Ich finde es absolut gemütlich. Sinn macht der Kaminofen bei unserem Neubau mit Fußbodenheizung energetisch nicht.

Außerdem gibt mir der Kamin das Gefühl, dass ich im Haus eine alternative Heizmöglichkeit habe - komme was wolle.
 
Brauchen tust Du den Kamin definitiv nicht, allerdings ist er schön zur Atmosphäre und Gemütlichkeit. Im Sommer regelt sich FBH zurück, in der Zwischenzeit kommt die FBH schlecht in Schwung und weiß nicht, ob sie wärmen soll oder nicht. Wir haben dann den Kamin, wenn es mal gefühlt wärmer sein darf - ist auch neben der zentralen Wärmequelle (FBH ist/hat ja leider keine) auch ein Seelentröster :cool:
Viele sagen, dass er überflüssig ist. Man heizt auch sehr auf. Dann muss man doch wieder das Fenster öffnen.
Ich würde mir eher den Gedanken mit KWL in Kombi Kamin machen.
 
Oben