Fußbodenheizung&KWL, Austausch gewöhnliche Heizkörper

4,80 Stern(e) 5 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hi!

In unserer Hausplanung soll eine kwl mit Wärmerückgewinnung verbaut werden.
Nun frage ich mich ob Mann anstatt den "normalen" Heizkörpern auch eine FBH verwenden könnte.

- In wie weit ist eine FBH mit einer KWL verträglich?
- muss ich da auf ein bestimmtes Heizverhalten achten?
 
Die beiden Dinge sind meiner Meinung nach unabhängig. Die Wärmerückgewinnung ist auch mehr ein Marketinggäg. Wirklich heizen kannste damit nicht.

Wir bauen normale Heizkörper ein und haben eine KWL, aber die ist nur um Schimmel vorzubeugen, das Raumklima zu verbessern, und Staub und Pollen zu filtern(Beide Allergiker). Zudem verlang die KfW eine KWL. Aber sie wäre mit oder ohne FBH möglich.
 
Hi!

In unserer Hausplanung soll eine KWL mit Wärmerückgewinnung verbaut werden.
Nun frage ich mich ob Mann anstatt den "normalen" Heizkörpern auch eine FBH verwenden könnte.

- In wie weit ist eine FBH mit einer KWL verträglich?
- muss ich da auf ein bestimmtes Heizverhalten achten?

Hallo,

es spricht doch nichts dagegen, im Gegenteil. Bei Neubauten ist doch heute FBH mit KWL/WRG fast "Pflicht". Welchen Wärmeerzeuger habt ihr? Mit richtig verlegter (enge Verlegeabstände) FBH ist man auch in Richtung Wärmepumpe zukunftssicher aufgestellt. Und eine KWL/WRG möchten wir (subjektiv) schon allein aus Komforgründen nicht mehr missen, wenngleich ich eine Amortisation über die Jahre eher bezweifle.

Grüße...
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Zum Glück nur fast....

Ja, stimmt schon... - fast...

Wir haben uns bei unserer Entscheidung auf Beiträge in Foren gestützt und hatten Bekannte, die vor 2 Jahren auch mit KWL/WRG bauten. Und der Tenor allgemein geht hierbei in Richtung "pro" KWL/WRG. Andererseits sind über 6000,- Ocken (bei uns) auch ein ganz schöner Betrag. Aber ein nachträglicher Einbau in vielleicht ein paar Jahren gestaltet sich dann halt als äußerst aufwendig... - und teuer.

Grüße...
 
In der bb wird eine Gastherme angeboten. Da mich die preise und die u.U.hohen Betriebskosten einer WP noch abschrecken werde ich bei Gas bleiben. vielleicht ist irgendwann mal WP interessanter.

Wie ist das bei der fbh. hab mal gelesen das man fbh im Winter ständig Laufen lassen Soll weil sie träge reagieren. Ist das korrekt? Gilt das auch bei KfW xx Häusern ?
 

Ähnliche Themen
03.06.2015KWL mit WRG --- ein Verwirrspiel?Beiträge: 12
30.04.2019Wärmepumpe oder Gas mit Zentraler Lüftungsanlage mit WRGBeiträge: 17
20.12.2013Neubau Fussbodenheizung statt Heizkörper und KWL; Ja oder Nein?Beiträge: 15
31.07.2013Lüftungsanlage mit WRG - Sinn oder Unsinn?Beiträge: 18
10.02.2018KWL oder PV Anlage? Entscheidungshilfe gesucht, pro/kontraBeiträge: 18
28.03.2020FBH + Heizkörper -> Zwei Thermostate in einem RaumBeiträge: 10
03.04.2018Neubau KfW55 mit Gas Solar und KWL mit WRGBeiträge: 44
27.11.2017Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, Temperatur AufstellortBeiträge: 11
02.04.2012Lüftung mit Wärmerückgewinnung bei NeubauBeiträge: 11

Oben