Fotovoltaik - Fragen zur Steuer/Gewerbe

4,40 Stern(e) 8 Votes
Ich schalte mich kurz mal mit ein, weil ich demnächst auch zwei Zähler bekommen soll und mein solarteur meinte das sei totaler Quatsch.
Ich selber habe jetzt auch keinen Anbieter gefunden, mit dem sich zwei Zähler lohnen würden! Kann mir da einer mal ein Beispiel geben? (Gerechnet habe ich jetzt mit 3000kWh Haushaltsstrom und 3000kWh Wärmestrom)
 
Es ist regional unterschiedlich.

3000kWh für WP kosten bei mir 621€ beim günstigsten Anbieter, auf Wechselprämien verzichtet dieser Anbieter, ob er nächstes Jahr noch zu diesen Preisen da ist ist fraglich. Der nächstgünstigste verlangt 720€, Wechselprämie herausgerechnet. Im Haushaltsstromtarif zahle ich je nach Anbieter 0,26€-0,28€. Also 780-840€. Bei mir würde sich das bei 3000kWh schon rechnen, selbst ohne jährlichen Wechsel. Ob der zweite Zähler bei uns zusätzlich etwas kosten würde weiß ich nicht.

Wir verbrauchen aber deutlich weniger. Meine WP mag keine Fremdabschaltung und ich nutze PV.
 
Also wenn ich jetzt mal meinen regionalen Vergleich darstelle:
3000kWh/3000kWh - 1153€ (1Zähler) / 1211€ (2Zähler)
3000kWh/4000kWh - 1347€ (1Zähler) / 1418€ (2Zähler)

Also keine Ahnung wie sich das rechnen soll... vielleicht wenn man mit der WP 8000kWh verbrauchen müsste?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Du scheinst auch den Haushaltsstrom im Wärmepumpentarif gerechnet zu haben, einmal mit einem Zähler und einmal mit Zweifachzähler für HT/NT, aber beides in einem Vertrag für Wärmepumpen.

Bei extra Zähler für die WP hast Du zwei Verträge, nicht einen: 1. einen normalen Stromvertrag ohne Wärmepumpe, wie jetzt auch. Zusätzlich einen Tarif für die Wärmepumpe (mit 1-Fach oder 2-Fach Zähler). Die Verträge können von unterschiedlichen Anbietern sein.
 
Aso ok, hatte gedacht ich habe zwei Zähler HT für Haushalt und NT für Wärmepumpe!

Also wäre der Vergleich so besser:
Haus 3000 - 714€
WP 3000 - 633€
Gesamt: 1347€

6000 - 1405€

Also man würde schon etwas sparen! Vielen dank für die Info!
Kommt dann eigentlich doppelte Zählermiete noch darauf? Wie teuer ist die denn?
 
.
In der Praxis sieht das so aus (gerade beim Nachbarn erlebt). Elektriker weigert sich Wärmepumpe an Hausstrom anzuschließen und will 2. Zähler weil sie das schon immer so machen.
hängt vom netzanbieter ab. ab X einschaltstrom brauchts nen eigenen Zähler für die WP. Am ende geht es denen doch um die abschaltbarkeit der ganzen Sache zur Vermeidung von spitzen.
 

Ähnliche Themen
04.04.2016Wärmepumpe an sep. Zähler oder zusammen mit HaushaltsstromBeiträge: 20
19.02.2019Luft-Wärmepumpe in Kombination mit Solar, optionaler Gas-AnschlusBeiträge: 15
17.11.2014Neubau mit StromheizungBeiträge: 26
02.12.2016Luft Wasser Wärmepumpe - ErfahrungenBeiträge: 22
21.10.2019Wärmepumpe mit Wärmepumpentarif ?Beiträge: 37
08.07.2020Gas mit Solarthermie? oder Wärmepumpe mit PV? BeratungBeiträge: 142
08.10.2015KfW70 nur noch mit Wärmepumpe?Beiträge: 24
10.02.2016Luft-Wärmepumpe ausreichend für harten Winter im Schwarzwald?Beiträge: 14
02.10.2015Vergleich Heizkostenstrom für LWWP unterschiedliche AnbieterBeiträge: 24
30.06.2011Heizen mit Luft-Wasser-Wärmepumpe mit KühlfunktionBeiträge: 14

Oben