Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
54
Gäste online
723
Besucher gesamt
777

Statistik des Forums

Themen
29.586
Beiträge
381.369
Mitglieder
47.226

Fotovoltaik - Fragen zur Steuer/Gewerbe

4,30 Stern(e) 7 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Also abwarten oder First Come First Earn?
Musst du den Altmaier fragen, aber außer heiße Luft bekommst da momentan nicht viel. Tatsache ist, jetzt bekommst du noch 20Jahre garantiert vergütet.

Im genannten "link" steht auch was mit "FALSCH: PV-Strom könne entweder nur für den Haushalt ODER nur für die Wärmepumpe bzw. Nachtspeicher genutzt werden"
Das hatte jemand am letzten Wochenende auch behauptet. Wann kann man denn beides nutzen?
Du kannst die Zähler in reihe Schalten (google nach Messkonzept 9 oder Kaskadenmesskonzept) und dann ist das sehr wohl möglich. Allerdings wirst du mit Sicherheit Widerstand von deinem Netzbetreiber erwarten müssen.
 
Wenn deine gesamte Anlagenplanung schlecht ist und die LWWP ständig laufen muss dann lohnt sich es. Wenn du ne halbwegs vernünftige Planung und Umsetzung hast dann eher nicht.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
In einem energetischem Neubau trennt man die WP und den Hausstrom auch nicht.
Warum nicht? du willst ja auch für den Wärmepumpenstrom idealerweise einen anderen Tarif wie für den Hausstrom.

Wenn deine gesamte Anlagenplanung schlecht ist und die LWWP ständig laufen muss dann lohnt sich es. Wenn du ne halbwegs vernünftige Planung und Umsetzung hast dann eher nicht.
Das hat doch nichts damit zu tun wie die Anlage ausgelegt ist? Ein Wärmepumpentarif ist immer günstiger als der normale Hausstrom.
 
Warum nicht? du willst ja auch für den Wärmepumpenstrom idealerweise einen anderen Tarif wie für den Hausstrom.
Nein, kann man sich ja ausrechnen was einem das bringt. Bei nem EnEV-Haus sparst mit 2 Zählern vlt noch 30-40€, bei KfW55 und ner SoleWP zahlst mit Sicherheit darauf.
Grundgebühr, Zählergebühr... nur weil die kWh 5 Cent günstiger ist rechnet es sich nicht.
 
Oben