Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
120
Gäste online
1.075
Besucher gesamt
1.195

Statistik des Forums

Themen
29.862
Beiträge
387.419
Mitglieder
47.411

Fotovoltaik - Fragen zur Steuer/Gewerbe

4,30 Stern(e) 7 Votes
hey
Du kennst dich dann sicherlich mit der ob Anlage aus, oder?! Wie viel kw packst du dir auf das Dach?

Ich plane auch eine PV Anlage, muss aber gestehen das ich damit etwas überfordert bin. Wo hole ich mir am besten eine Info? Ed3c wurde mir von einem Solateur angeboten. Brauch ich zwingend einen Speicher zum Preis von 9.600 Euro?!
Wäre der Herr Admin mal so nett und erläutert mir warum ich erneut eine Verwarnung mit den Worten „DIES IST DIE LETZTE VERWARNUNG“ erhalte? Ich habe doch überhaupt nichts verlinkt. Dich muss man mal verstehen...
 
ich muss mich entschuldigen. Habe zwar keinen Link eingestellt aber
dennoch wohl zu deutlich ein anderes Forum erwähnt.

Ich antworte dann mal so vollständig wie möglich hier damit dem User
geholfen wird.

1) Der E3DC wie andere Batteriespeicher für PV mag schön und gut sein,
aber in der Regel so überflüssig wie ein Kropf! (es sei denn du baust nach
KfW40+Standard)

2) Mach das Dach sinnvoll voll! Norddächer nicht vergessen wenn Dachneigung
unter 30°.

Rechne die zu erwartenden Erträge mit einem passenden Tool aus.

Aktuell sind wohl die Preise je KWp fertig auf dem Dach etwas höher
(Angebot & Nachfrage), sollte sicher aber OHNE Batterie bei ca. netto
1100-1200 € maximal je KWp belaufen. Wenn deutlich über 10KWp
(keine Angst davor!, dann geht auch was um 1000€ oder drunter)
Es gibt KEINE 10KWp Hürde, nur eine kleine Schwelle (anteilig EEG).
zwischen 10.01 und 12KWp ist blöd, dann 9.99 bauen. Bis zu ca. 35KWp
ist O.K, dann am WR abregeln auf 30KWp wg des zusätzlich enstehenden
Aufwandes /Kosten

Habe ja echt Angst noch dieses Wort PVG.. zu erwähnen wobei das zwar
weder Werbung noch ein Link ist, aber ich mag das Forum und ich mag
nicht ausgesperrt werden.

Wie gesagt, mehr Wissen an anderer Stelle
 
ich muss mich entschuldigen. Habe zwar keinen Link eingestellt aber
dennoch wohl zu deutlich ein anderes Forum erwähnt.

Ich antworte dann mal so vollständig wie möglich hier damit dem User
geholfen wird.

1) Der E3DC wie andere Batteriespeicher für PV mag schön und gut sein,
aber in der Regel so überflüssig wie ein Kropf! (es sei denn du baust nach
KfW40+Standard)

2) Mach das Dach sinnvoll voll! Norddächer nicht vergessen wenn Dachneigung
unter 30°.

Rechne die zu erwartenden Erträge mit einem passenden Tool aus.

Aktuell sind wohl die Preise je KWp fertig auf dem Dach etwas höher
(Angebot & Nachfrage), sollte sicher aber OHNE Batterie bei ca. netto
1100-1200 € maximal je KWp belaufen. Wenn deutlich über 10KWp
(keine Angst davor!, dann geht auch was um 1000€ oder drunter)
Es gibt KEINE 10KWp Hürde, nur eine kleine Schwelle (anteilig EEG).
zwischen 10.01 und 12KWp ist blöd, dann 9.99 bauen. Bis zu ca. 35KWp
ist O.K, dann am WR abregeln auf 30KWp wg des zusätzlich enstehenden
Aufwandes /Kosten

Habe ja echt Angst noch dieses Wort PVG.. zu erwähnen wobei das zwar
weder Werbung noch ein Link ist, aber ich mag das Forum und ich mag
nicht ausgesperrt werden.

Wie gesagt, mehr Wissen an anderer Stelle
Alles gut!
Ich habe die Verwarnung erhalten und weiß bislang nicht wofür?! Reagieren kann ich darauf auch nicht. Naja. Also dich trifft keine Schuld :)
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
ich muss mich entschuldigen. Habe zwar keinen Link eingestellt aber
dennoch wohl zu deutlich ein anderes Forum erwähnt.

Ich antworte dann mal so vollständig wie möglich hier damit dem User
geholfen wird.

1) Der E3DC wie andere Batteriespeicher für PV mag schön und gut sein,
aber in der Regel so überflüssig wie ein Kropf! (es sei denn du baust nach
KfW40+Standard)

2) Mach das Dach sinnvoll voll! Norddächer nicht vergessen wenn Dachneigung
unter 30°.

Rechne die zu erwartenden Erträge mit einem passenden Tool aus.

Aktuell sind wohl die Preise je KWp fertig auf dem Dach etwas höher
(Angebot & Nachfrage), sollte sicher aber OHNE Batterie bei ca. netto
1100-1200 € maximal je KWp belaufen. Wenn deutlich über 10KWp
(keine Angst davor!, dann geht auch was um 1000€ oder drunter)
Es gibt KEINE 10KWp Hürde, nur eine kleine Schwelle (anteilig EEG).
zwischen 10.01 und 12KWp ist blöd, dann 9.99 bauen. Bis zu ca. 35KWp
ist O.K, dann am WR abregeln auf 30KWp wg des zusätzlich enstehenden
Aufwandes /Kosten

Habe ja echt Angst noch dieses Wort PVG.. zu erwähnen wobei das zwar
weder Werbung noch ein Link ist, aber ich mag das Forum und ich mag
nicht ausgesperrt werden.

Wie gesagt, mehr Wissen an anderer Stelle
ich habe bereits ein Angebot vorliegen.
11T für 8,58 (26 Panele). Ost/Süd Dach 24 Grad. Was wiegen die Panele pro qm2? Weißt du das? Der Statiker sagte bis 15kg/qm2 kann ich das Dach belasten
Kannst du mir eine PN zukommen lassen?
 
Ein Speicher rentiert sich meiner Meinung nach erst unter 600€/kw Kapazität und da sind die aktuellen Speicher noch deutlich drüber. Deshalb haben wir keinen Speicher und rüsten den irgendwann nach wenn die Kosten für den Speicher gesunken sind.

Ich hab ne Anlage mit 19,4kw weil Walmdach. Ich krieg also nicht allzu viel aufs Dach.
 
Oben