Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
107
Gäste online
1.265
Besucher gesamt
1.372

Statistik des Forums

Themen
29.962
Beiträge
390.094
Mitglieder
47.472

Forward Darlehen - Zinsen schon sichern?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Prost Gemeinde, hat jemand evtl. Erfahrungen mit Forward Darlehen, sei es aus Anfragen oder Beratungsgesprächen oder auch tatsächliche Erfahrungen?
Macht es Sinn, die Zinsen von heute schon für in 5 Jahren zu sichern bzw. wie hoch etwa wären die Aufschläge?
 
Ob es "Sinn" macht hängt von Deiner persönlichen Zinserwartung, Risikobereitschaft und eventuell Einkommenserwartung ab. Das kann man nicht pauschal sagen.

Wenn ich mit einem dauerhaft guten Einkommen rechne kann ich höhere Risiken eingehen, wie z.B. das der steigenden Zinsen.

Gleiches bei niedriger Restvaluta des Kredits.

5 Jahre finde ich relativ lang, da kann viel passieren und die Welt anders aussehen, positiv wie negativ. 5 Jahre dürften auch am Limit für einen Forwardkredit sein, die Aufschläge vermutlich nicht ohne.
 
Ich bekomme regelmäßig einen Konditionennewsletter eines freien Finanzberaters, der darin auch Forward-Konditionen nennt. Darin sind momentan Aufschläge von 0,0% bei 12 Monaten, 0,35% bei 24 Monaten, 0,5% bei 36 Monaten und 0,9% bei 48 Monaten enthalten.
Liest sich also so, als wären 12 Monate kein Problem, was aber auch nicht weiter verwundert, bei Neuabschlüssen sind 12 Monate bereitstellungsfreie Zeit ja auch üblich und eine Anschlussfinanzierung wird ja auch nicht eine Woche vor Fristende abgeschlossen.
Danach wird es, insbesondere höher 24 Monate, schon teuer.
Inwiefern die Zahlen repräsentativ sind, weiß ich natürlich nicht.
Meine persönliche Meinung ist, dass man sich aktuell keine Sorgen machen muss. Die Spekulation zeigt auf einen Zinsschritt der USA im Dezember, aber darauf kann man nicht viel geben und bis die EZB nachzieht ... die Programme der EZB laufen aktuell bis irgendwann 2018.
Ich würd daher aktuell Forward für 5 Jahre nicht in Betracht ziehen. Aber das ist nur meine Glaskugel.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
google dein Freund und Helfer wirft eine Seite mit durchschnittlichen Aufschlägen aus:

bei 12 Monaten 0,11%
bei 24 Monaten 0,38%
bei 36 Monaten 0,63%

vereinzelte Banken bieten meines Wissens auch bis 60 Monate an. Dann dürften da aber schon Aufschläge zwischen 1 und 1,5% realistisch sein.
 
Eigentlich heißt das, die Zinsen könnten jedes Jahr um 0,3% steigen, ohne dass du Einbußen hast.
Ich würde warten, bis tatsächlich ein Zinsanstieg zu erwarten ist. Ich persönlich glaube noch nicht daran, dass die EZB die nächsten Monate mal irgendeinen Zinsanstieg beschließt und selbst wenn, dann dürfte der nicht dramatisch hoch ausfallen..
 
Vielen Dank schon mal. Dass das im Moment noch keinen Sinn macht ist klar, es bleibt eben abzuwarten was nach 2018 kommt, wenn ein neuer Chef gewählt wird, der den südeuropäischen Ländern nicht so nahe steht...
Die Frage, die sich mir stellte, war, käme ich mit dem Forward Darlehen und 15 Jahren Zinsbindung auf unter 2%.
Einen wirklichen Ausblick (mehr als 1-2 Jahre) kann wohl keiner geben. Selbst eine befreundete Investmentbänkerin traut sich da keine Aussage zu...
Und da mir Sicherheit wichtiger als das letzte Zehntel Prozent ist, wollte ich mal darüber nachdenken.
 

Ähnliche Themen
15.02.2020KfW als endfälliges Darlehen mit 4 Jahren LZBeiträge: 11
30.04.2013Darlehen mit Zinssatz 2.51% - Tipps zur FinanzierungBeiträge: 23
04.09.2019Bereitstellungszinsen umgehen - 100% Auszahlung DarlehenBeiträge: 13
19.05.2016Kombi-Darlehen BSS vs. Annuitäten-DarlehenBeiträge: 19
29.07.2019Endfällige Darlehen & Annuitätendarlehen kombiniert - sinnvoll?Beiträge: 28

Oben