Fliesenlegen im Neubau EFH - Erfahrungen

4,30 Stern(e) 4 Votes
K

KlausBautHaus

Hallo zusammen,

wir bauen gerade und bislang ist nur das Fliesen der Bäder (EG+OG) sowie des HWR vergeben (über BU). Bzgl. der übrigen Räume im EG sind wir uns mittlerweile einig, dass dort ebenfalls Fliesen hin sollen. Daher wollte ich mir mal ein paar Tipps holen und hinterfragen, ob man das nicht vielleicht auch selber erledigen könnte.

Paar Fakten:
-Ich bin handwerklich eher Anfänger.
-Den Grundriss EG habe ich beigefügt.
-Der Haupteingang ist rechts, links ist Westen.
-Wir hätten am liebsten Fliesen in Holzoptik Eiche, derzeit sind wir bei dem Format 120x30.
-Bis auf Gästebad und HWR sollen überall die gleichen Fliesen hin, insgesamt sind das ca. 85m².
-Die Treppenstufen werden vermutlich aus Buche sein. Ich hoffe das beißt sich nicht so mit der Eichenoptik.
-Wir haben noch keinen Fachmann um Rat gefragt, wobei mein Eindruck hier im Forum entstand, dass die Meinungen der Fachmänner auch öfter mal auseinandergehen...

Was uns nun so auf dem Herzen liegt:
1. Kann man sich so eine Fläche als Laie überhaupt zumuten? Der Umzug sollte sich deshalb nicht um 3 Monate hinauszögern...
2. Hat jmd. Erfahrungen mit Heimwerker-Workshops, wo einem das Fliesenlegen nähergebracht wird? Habe gesehen, dass sowas bspw. manchmal von Baumärkten angeboten wird.
3. Habt Ihr Erfahrung mit diesen Niveliersystemen, wo man benachbarte Fliesen miteinander verbindet, um die gleich Höhe zu erhalten? Ohne würde ich vermuten, könnte das bei den großen Räumen schnell krumm und schief aussehen...
4. Würdet Ihr die fliesen quer (links-rechts) verlegen oder längs? Tendieren momentan eher zu quer:
-Parallel zur Dehnungsfuge zw. Küche und Essbereich sowie vermutlich auch zu einer Fuge, die zwischen Ess- und Wohnbereich noch kommen müsste (nicht im Plan).
-In Richtung der Räume wenn man zur Haustür hereinkommt.
-Im Westen steht die Sonne auch mal tiefer und so wären die Fugen/Kanten nicht ganz so hervorgehoben.
-Parallel zu den Treppenstufen.
5. Am einfachsten stelle ich mir hier einen wilden Verband vor. Es soll auf keinen Fall gleichmäßig werden.
6. Wo würde man am besten anfangen?
-Generell erst mal inder Küche oder dem Gästezimmer üben :D ?
-Sonstige Tipps?
7. Wisst Ihr, ob es den Fliesenlegern in der Regel egal ist, dass man die Fliesen separat kauft oder wollen die die Fliesen lieber selber beschaffen? Grund ist, dass ich die Fliesen sonst jetzt demnächst schon mal kaufen würde, um Preiserhöhungen und Lieferengpässe zu vermeiden und das Geld der Bank schon mal ausgeben kann, bevor die Bereitstellungszinsfreie Zeit endet.
8. Das BU will irgendwann wissen wie hoch unser Boden wird, um die Estrichhöhe entsprechend anzupassen, damit es mit den Türen etc. passt. Wie geht man da am besten vor? Die Fliese ist bspw. 8mm hoch, der Kleber 1mm, also kommt man auf 9mm :) Klingt irgendwie zu einfach.

Vorab schonmal danke, danke, danke
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
HausiKlausi

HausiKlausi

-Ich bin handwerklich eher Anfänger.
Die Frage aller Fragen: Was erwartet ihr euch? Finanzielle Einsparungen? Zeitersparnis? Spaß, was eigenes zu machen? Fliesen ist keine Rocket Science, aber gerade beim Format 120x30 würde ich tunlichst davon abraten, sich selber als DAU auf 85 Quadratmetern auszuprobieren. Die Menge der Fragen die du stellst legt das nahe. Wenn es ums Geld geht: Macht lieber was in Eigenleistung, was euch möglich und als Talent gegeben ist: Garten, Außenanlagen, Spachteln, Streichen...? Aber essentielle Sachen, die man richtig verkacken kann ohne Erfahrung, würde ich da nicht gleich als erstes in Angriff nehmen.
 
Y

ypg

Die Treppenstufen werden vermutlich aus Buche sein. Ich hoffe das beißt sich nicht so mit der Eichenoptik.
Hmmm… Buche sieht anders aus als Eiche. In meinen Augen passt das nicht bei elementaren Objekten nebeneinander, Treppe/Boden.
Kann man sich so eine Fläche als Laie überhaupt zumuten? Der Umzug sollte sich deshalb nicht um 3 Monate hinauszögern...
Ich bin handwerklich eher Anfänger.
Ich würde Dir sogar 30/60 abraten. Einmal eine Fliese um einen Millimeter schief, ist die ganze Bahn über die Länge verpfuscht. Die nächste Bahn passt sich dann an die schiefe an und so fort…. man kann ja auch nicht einfach am nächsten Morgen die Reihe rausnehmen und nochmal korrigieren… Fliesenleger nehmen Aufpreise für die Länge dieser Fliesen, weil sie schwerer zu verlegen sind..
Ich habe selbst mal das EG mit Fliesen verlegt, bin aber mit zwei rechten talentierten Händen geboren. Ich sag mal so: ich war mit mir sehr tolerant. Für einen Perfektionisten ist es sehr schmerzhaft über eine lange Zeit, auch wenn es ein Gebrauchthaus war… bis man vieles wegsieht oder überall Pflanzen verteilt…
Einen Bandscheibenvorfall habe ich auch bekommen.
im Keller auf kleiner rechteckiger Fläche allerdings würde ich da keine Probleme sehen, sich mal zu üben. Ich würde dennoch zu einem anderen Bodenbelag raten oder eben von dem Fliesenleger alles machen lassen, der auch Küche und Bad macht.
 
Mahri23

Mahri23

ich würde auch zum Fliesenleger raten. Bei uns wurden auch nur die Bäder und der HWR Raum vom Bauunternehmen gefliest. Den Rest hatten wir auf Grund des aufgerufenen Preises für die Fliesen und das Verlegen "abgewählt". Uns dann einen eigenen Fliesenleger gesucht. Ihm die Aufgabe gezeigt und gefragt,ob er die Fliesen besorgt oder wir es selber tun können. Er war sogar zufrieden,sich nicht mit der Auswahl beschäftigen zu müssen. Ne,macht mal.
Er wusste die Größen und empfahl uns dann das Verlegemuster. Wir haben auch zwei große Dehnungsfugen drin.
Hat alles prima geklappt und zusätzlich haben wir eine nicht unerhebliche Summe durch die Eigenbeschaffung und Vergabe an den "eigenen" Flieserleger kräftig gespart. Kann ich nur jedem empfehlen.
 
Zuletzt aktualisiert 16.08.2022
Im Forum Platten / Fliesen / Naturstein gibt es 299 Themen mit insgesamt 3328 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben