Fliesen auf der Terrasse

4,80 Stern(e) 9 Votes
E

Evolith

Hallo zusammen,

unser Hausbau geht ja nun gut voran. Sprich ich fange jetzt schon so langsam an, mir Gedanken wegen Pflaster, Terrasse und Co zu machen.

Ich würde die Terrasse gerne mit Fliesen belegen. Ich stehe total auf das Barfuß-Gefühl, das man auf den gefliesten Wegen in den Hotelanlagen der mediteraneren Regionen hat.

Bevor ich nun aber losrenne und mir bei den Fliesenlegern Angebote einhole, wollte ich mich kurz informieren, auf was man so achten sollte und was für Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

Ich würde gerne Fliesen mit leichtem Relief haben. Es soll komplett abgedichtet werden, also keinen Sand in die Fugen.
 
P

Peanuts74

Das kommt ja nun auch auf die Farbe an.
Generell hatte ich mir das auch überlegt. Jedoch wenn man ältere Häuser sieht, bei denen der Eingang oder die Treppe gefliest sind, da löst sich fast überall etwas. Auch bei Terrassen habe ich dies schon mehrfach gesehen.
Ich könnte mir vorstellen, dass es auch häufig zu Rissen kommen kann, wenn der Boden sich im Laufe der Zeit nur minimal absenkt, außer Du baust die Terrasse quasi auf einer 2. massiven "Bodenplatte" auf.
Es gibt so ca. 2-3 cm dicke Terrassenplatten, die fühlen sich wie Feinsteinzeug an, hast Du die mal ins Auge gefasst?
 
11ant

11ant

Fliesen werden nicht mit Sand in den Fugen verlegt, das hat man bei Gehwegplatten. Gehwegplatten sind bei uns immer frostsicher (kauftest Du welche aus Ägypten, könnte es anders sein, hihi), Fliesen gibt es auch in nicht frostsicheren Qualitäten (wenn sie eigentlich für Innenräume gedacht sind). Fliesen werden auf feste Untergründe gelegt, Terrassenplatten (mit Luftfugen) gelegentlich auch auf Stelzlager, und Gehwegplatten auf Sandbett.
 
E

Evolith

Das kommt ja nun auch auf die Farbe an.
Generell hatte ich mir das auch überlegt. Jedoch wenn man ältere Häuser sieht, bei denen der Eingang oder die Treppe gefliest sind, da löst sich fast überall etwas. Auch bei Terrassen habe ich dies schon mehrfach gesehen.
Ich könnte mir vorstellen, dass es auch häufig zu Rissen kommen kann, wenn der Boden sich im Laufe der Zeit nur minimal absenkt, außer Du baust die Terrasse quasi auf einer 2. massiven "Bodenplatte" auf.
Es gibt so ca. 2-3 cm dicke Terrassenplatten, die fühlen sich wie Feinsteinzeug an, hast Du die mal ins Auge gefasst?
Ich wollte gerne beige Fliesen verlegen, die etwas grau dabei haben. Sodass Dreck nicht sofort zu sehen ist.
Da sollten sich dann die Temperaturen in Grenzen halten. Zumindest ist mir da in Griechenland bei 32 Grad nichts negatives aufgefallen.
Risse und leichte Setzungen würden wir mit den Jahren in Kauf nehmen. So wie ich mich kenne, habe ich in 20 Jahren spätestens die Schnauze voll von der Farbe und will was neues.

Feinsteinzeug habe ich mir noch nicht angesehen, schaue ich ma. Danke für den Tipp. Ist das auch robust genug? Ich habe einen kleinen 2 Jährigen Elefanten Zuhause. Obwohl da Fliesen wahrscheinlich die gleichen Probleme hätten.
 
P

Peanuts74

Bodenfliesen sind ja oft Feinsteinzeug...
Die Platten, die ich gesehen hatte, kann man auch auf Stelzlager, also nur auf den Ecken aufstellen und die sollen dann glaube ich 300kg aushalten.
Ich mit meinen 90 bin neben der Ecke darauf rumgesprungen und es hat gehalten...
 

Ähnliche Themen
23.10.2016Bad mit wenigen Fliesen?Beiträge: 17
29.06.2020Duschenrückwand-Erfahrungen i.S. Qualität, FugenBeiträge: 14
12.07.2009Neue Fassadenfarbe hat RisseBeiträge: 36
24.04.2015Fliesen kaufen während RohbauBeiträge: 24
19.11.2019Küchenarbeitsplatte fliesen LassenBeiträge: 24
21.08.2019Fliesen Wahl - wie/wo anfangen?Beiträge: 28
10.08.2020Terrasenplatten auf Stelzlager oder Kies?Beiträge: 16
19.08.2018Welche Fliesen im Eingangsbereich wählen? Was habt ihr gewählt?Beiträge: 29
10.09.2019Farbe abbekommen von Haus 1900Beiträge: 11
19.07.2017Welcher Aufpreis für Verlegen von großen Fliesen gerechtfertigt?Beiträge: 20

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben