Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
125
Gäste online
1.320
Besucher gesamt
1.445

Statistik des Forums

Themen
29.619
Beiträge
381.965
Mitglieder
47.247

Finanzierungsplan für unser Bauvorhaben steht

4,80 Stern(e) 4 Votes
hallo Forum gemeinde,
vorab vielen dank an alle die sich die zeit nehmen, meinen Thread zu lesen / zu beantworten.

konkret soll es hier um unser mögliches Bauvorhaben inkl. der zu stemmenden Finanzierung gehen, bei der ich von euch gerne eure Meinung bzw. Tipps erfahren würde.

wir: junges verheiratetes paar unter 30, kinderlos
einkommen:
-Eigenkapital 19/20.000€
-haushaltsnetto 2.760€ p.m.
-1200€ Weihnachtsgeld p.a.
-nicht anrechenbare Gehaltsbestandteile
--Lebensmittelwertscheine 1.100€ p.a.
--Firmenwagen zur Privatnutzung

ziel:
kauf eines Grundstücks zum Bau eines Fertighauses Kfw70 (100-120qm)

kosten:
Grundstück: 72.500€
Fertighaus: 132.500€ (kein Ausbauhaus, jedoch absolutes Basismodel von scanhaus)
Makler/Grundsteuer: 5.000€
nebenkosten1: 15.000€ (Anschluss Wasser/eletrko/Fernwärme/Abwasser/Telefon, Grundschuldbestellung, Messung, Baugenehmigung, statikprüfer, Bodengutachten, Baustrom, Versicherungen)
nebenkosten2: 9.000€ (Zinskosten 1000€, Küche 2000€, Laminat 1200€, Tapete 550€, Umzug 500€, Außenanlagen(Zaun) 3000€)

Finanzierung:
kosten: 234.000€
Eigenkapital: 19/20.000€
Finanzierungsbedarf: 215.000€

z.b. durch
KFW153: 50.000€
KFW124: 50.000€ (ua. zum ausgleich der Notar + Grunderwerbsteuer)
Annuitätendarlehen: 115.000€
bei gewünschten Rahmenbedingungen von 3% Tilgung, 2,15% Gesamtzins =
Gesamtrate ca. 920€ p.m.
+Nebenkosten. ca. 250€ p.m.

bei 2760€ abzgl.. 920+250€ verbleiben noch 1590€ für die restlichen kosten.
hierzu ist zu sagen, dass wir aktuell Lebenshaltungskosten von ca. 550€ p.m. haben.
bei ca. 1000€ "Rest" wäre es möglich weiterhin jährlich in den Urlaub zu fahren/fliegen und zusätzlich 5-10t€ Sondertilgung zu leisten.

...
was haltet ihr davon ?

Gruß
questionaire
 
sorry, Nachtrag.
die 5000€ sind für Notar/Grundsteuer.. einen Makler gibt es nicht.

um die frage am ende zu konkretisieren...
wird eine Bank so etwas finanzieren?
 
Da passt noch einiges nicht. Die Baubeschreibung enthält doch einige Punkte als 'Bauherrenpflichten', die da die erwarteten Nebenkosten vermutlich sprengen werden. Tapete / Laminat alles in Eigenleistung? Vermute, dass hier die Materialkosten höher ausfallen werden wie erwartet. Elektropaket - mir wären es definitiv Zuwenig Steckdosen - d.h. auch noch einiges an Mehrkosten in Sicht...
Was die Kosten angeht... Wenn das Haus steht, ist die Kostenschiene noch lange nicht am Ende. Monatliche Kosten für Strom, Wasser, Gas, Müllabfuhr, Gemeinde,... nicht vergessen, dann hat sich das Thema geplante Sondertilgung evt. schnell erledigt.
Kosten für Beleuchtung - schnell 4-stellig.
Kosten für Einfahrt und Stellplatz - hängt ab vom Grundstück - bei uns leider 5-stellig (keine Luxusausführung)
Kosten für Garten, Terrasse,... (kommen bei uns noch in den nächsten Jahren...)
Kosten für Möbel (ja, bei uns fehlt noch der Esstisch)...
Küche für 2k - bin ich skeptisch.
Kosten für einen neuen Gebrauchtwagen (mein Fahrzeug ist am Ende, Ersatz ist nötig) sollte in der Reserve bleiben.
Instanthaltungsrücklage sollte man auch gleich von Anfang an berücksichtigen. Irgendwann ist einfach der Batzen fällig, und da sollte der Puffer da sein. Auch ist bei uns innerhalb der nächsten 5-10 Jahren die Straße zu sanieren, in dem Rahmen werden Anwohnerbeiträge fällig werden.

Ob eine Bank das finanziert, wissen andere besser.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
kurz und knackig ;-)
...um im grünen Randgebiet leben zu können, um rechtzeitig mietfrei leben zu können (wie gesagt u30, bis 50 sollte alles abgezahlt sein bei absehbaren Gehaltssteigerungen+dem niedrigen Darlehensbetrag) etc.
klingt vielleicht blöd aber was soll ich mit den aktuell übrigbleibenden 10-15t€ p.a. in den nächsten 20-30jahren anstellen? und es wird ja eher mehr als weniger :)
 
Da kannst du locker noch mal 40-50T€ auf die Hausbaukosten darauf rechnen, um einen einfachen Standard zu bekommen.

Das fängt schon bei Grunderwerbsteuer/Makler/Notar, geht weiter übers Haus (etwas aufbemustern wird jeder) und über deine Nebenkosten 1+2 (viel zu gering).

Schau mal andere Beiträge (insbesondere Bauexperte`s Nebenkosten) an und dann weist du, wo du dich hinorientieren mußt.
 

Ähnliche Themen
21.04.2016Finanzierung mit Grundstück und Eigenkapital so machbar?Beiträge: 20
11.02.2015Kostenplanung EFH inkl. Grundstück, Nebenkosten, ArchitektenBeiträge: 33
01.05.2013Kein Eigenkapital/bestehende Konsumkredite/Finanzierung möglich?Beiträge: 12
08.08.2017Grundstück bar kaufen? Wie Finanzierung aufbauen?Beiträge: 44
13.07.2019Hatten wir zu viele Bedenken bei der Finanzierung?Beiträge: 21

Oben