Finanzierung in Bezug auf Einkommen Okay

4,70 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Wir haben mehrere Finanzierungsangebote. In die engere Auswahl kommen aktuell die Sparkasse und die ING.

Ich verdiene aktuell 3.000€ Netto. Zusätzlich gibt es noch Urlaubs- und Weihnachtsgeld und Prämie. Rechne ich das auf das Jahr herunter ergibt sich ein Netto Lohn von ca. 3500.

Dennoch gehe ich von 3.000€ aus, da eben wirklich fix.

Meine Frau bekommt 2.000€ Netto bzw. 2.300€ wenn man die oben genannte Rechnung durchführt. Aber auch hier rechnen wir lieber mit 2.000€.

Zusätzlich bekommen wir 2 x Kindergeld und für Kind 1 (nicht von mir) 300€ Unterhalt.

Wir wohnen aktuell zur Miete mit 1300€ kalt.
Aktuell schaffen wir es zwischen 750 und 1500€ jeden Monat zu sparen (bei einem normalen Monat).

Somit (und durch zurücklegen von eben diversen Sonderzahlungen) konnten wir in den letzten 15 Monaten knapp 25.000€ sparen.

Das Bauvorhaben würde ungefähr 450.000€ kosten.

- 330.000€ Haus inkl. Baukosten
- 95.000€ Grundstück
- 20.000€ Reserve

Hier würden wir nun aber auch „nur“ 15.000€ als echtes EK einbringen wollen und 20.000€ Eigenleistungen.

In Summe wollen wir 420.000-430.000€ finanzieren.

Die ING und die Sparkasse bieten uns jeweils 15 Jahre zu um die 1,5% effektiv. Bei einer Tilgung von 3,0% zahlen wir jeweils um die 1350€.

Man könnte natürlich auch die KFW 124 mit hinzunehmen. Hier gibts ja aktuell 100.000€ zu 1,1% effektiv. Hier senkt man den Mischzins. Nachteil ist natürlich die kürzere Zinsbindung von 10 Jahren.

Als Rahmen hatten wir uns maximal 1450€ Rate gesetzt.

Was meint ihr?
 
5000€ netto, 400€ Kindergeld, 300€ Unterhalt und 800€ Boni macht ein rechnerisches Haushaltseinkommen von 6500€ pro Monat.
Selbst ohne das Geld durch die Kinder seit ihr noch gut dabei. Dazu ein günstiges Haus. Besser geht es kaum. Also ja: Easy und passt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Mit den Einnahmen vollkommen im grünen Bereich. Ich habe es vorhin bereits in einem anderen Thread geschrieben.
Sind die 1,5 % effektiv jetzt marktüblich? Habe vor knapp 2 Monaten ein Darlehen mit 0,75 % nominal mit einer Zinsbindung von 20 Jahren abgeschlossen.
Dachte durch Corona würden zumindest kurz- und mittelfristig die Zinsen weiter fallen. Das kann ich nicht nachvollziehen.
 

Ähnliche Themen
09.11.2020Finanzierungsangebote für Neubau - Volksbank, SparkasseBeiträge: 57
01.06.2015Baufinanzierung-Angebot Sparkasse Eure Meinung?Beiträge: 27
26.02.2018Sparkasse Erfahrungen - Konditionen - Wo ist der Haken?Beiträge: 33
08.04.2020Sondertilgung nach Ablauf der ZinsbindungBeiträge: 22
13.11.2020Baufinanzierung Hausbau in Brandenburg mit SchwierigkeitenBeiträge: 78
04.06.2020Maximale Baufinanzierung nach EinkommenBeiträge: 63

Oben