Finanzierung EFH mit Grundstücksteilung - Risiko oder Chance?

4,30 Stern(e) 4 Votes
Das ist doch Unsinn. Für den Sandkasten oder das Trampolin und den kleinen Aufstellpool reicht es auf jeden Fall. Und damit sind 98% aller Kids und Eltern schon zufrieden. Rundherum ein paar Blumen/Pflanzen und fertig ist der Garten.
So sehen z.B. 120 qm Garten inkl. Terrasse in einer DHH auf rd. 220qm Grundstück aus.
schön zu sehen, dass da noch ein Trampolin reinpasst. Freut sich unserer
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Trampoline haben eine sehr hohe Unfallrate; frag mal beim Kinderspital nach.
Naja. Treppenlaufen auch. Unsere Kinder plus der Nachbarkids raufen sich täglich auf dem Ding. Bisher außer blauer Flecken nix passiert. Das Leben ist Risiko.

Ansonsten: Baut doch einfach ein überschaubares EFH auf dem Grundstück ohne Teilung. Es muss ja keine 500k-Hütte werden. Die ELW würde ich auch weg lassen. Außer ihr mögt es, wenn jemand unter/über euch wohnt. Aber wenn ich schon alleinstehend baue, möchte ich auch die Vorteile davon haben. Preislich kommt ihr da gleich raus.
Und über den Keller nochmal nachdenken. Ob der wirklich wegen der Hanglage sein muss, oder sich ein dafür größerer 2Geschosser eher lohnen würde, dann eben mit Abstellräumen und Gästezimmer/Büro um Erdgeschoss.

Zum Garten: Plant da nicht zu klein. Ich habe auch immer gedacht, dass mir so 50qm reichen. Jetzt habe ich 500qm und überlege, wo ich am besten die nächsten Obststräucher platziere. Ich war nie ein Fan von Gemüsebeeten, habe jetzt aber doch so einiges. Für ein begeistertes Naschkind stellt man doch so einiges auf. Und ich glaube ich habe mittlerweile über 100qm Blumenbeete.

Zur Finanzierung: Rechnet da auf jeden Fall mal für Kinder-/Elternzeit. Das kann finanziell übel rein hauen. Auch eine Hochzeit (so die denn eingeplant ist) sollte finanziell bedacht werden. Da sind wir ja fast auf die Nase gefallen.
 
Oben