Finanzierung EFH Masivhaus für 296T€

4,70 Stern(e) 3 Votes
N

NLMS15

Hallo Gemeinde,

wir sind eine "junge" Familie und wollen in die eigenen vier Wände. Ich bin 31 und meine Frau 28 Jahre jung. Wir haben eine 2 jährige Tochter und wollen dieses Jahr noch nachlegen.

Wir möchten ein Masivhaus für 296T€ bauen. Ein Grundstück haben wir vor 2 Mon. für 55005€ erworben und 15005€ Eigenkapital eingebracht. Als BNK haben wir mit Reserve 40000€ kalkuliert. Somit gilt es ca. 376T€ zu finanzieren. Als Rücklagen haben wir jetzt noch ca. 15T€ die wir unberührt lassen wollten.

Wegen nicht abgeschlossener Familienplanung wollen wir flexibel bleiben und anfänglich eine kleine Rate tilgen.

Bei der ING-DiBa bekämen wir 380T€ mit 15 Jahren Sollzinsbindung und einem eff. Jahreszins von 2,34% zu einer Rate von 1045€ bei jedoch lediglich 1% Tilgung. Ratenanpassung 2x innerhalb der 15 Jahre möglich sowie die Möglichkeit eine Sondertilgung vorzunehmen (zw. 1250 u. 19000€).

Bei 2% Tilgung beträgt die Rate 1360€.

Haltet Ihr es für Ratsam "klein" anzufangen die Rate nach 3 Jahren anzupassen und konsequent die Sondertilgung zu nutzen?

Wir verdienen jetzt ca. 5200€ netto zusammen, durch eine berufliche Veränderung und Elternzeit rechne ich eher mit 4500€ für das kommende Jahr. Es ist mit Mehrverdienst in ca. 3 Jahren zu rechnen. Durch einen Umzug aufs Land würden wir auch sage und schreibe ca. 400€ KiTa sparen. In 6 Jahren fällt eine weitere 400€ Belastung weg.

Zugegeben, schwierig durchzusteigen und gerade wegen der Familienplanung etwas riskant. Wir wollen aber keine 5 Jahre mehr warten.

Bei 1% Tilgung ist natürlich Disziplin gefragt und eine zügige Steigerung unabdingbar, nach 15 Jahren ist sonst noch einen beachtliches Sümmchen zu tilgen bei bereits geleisteter Zinszahlung i.H.v. 119T€.

Im April wird das Z15 Darlehen überarbeitet, möglicherweise dann eine Option für uns. Momentan liegen wir über der Einkommensgrenze.

Was meint Ihr?
 
ypg

ypg

Hallo,

Was ist denn mit 296000 Hauspreis gemeint?
Ist das ein Katalogpreis oder schon mit Sonderausstattung gerechnet? Mit Puffer sollte man immer aufgerundet rechnen.
Habt ihr durch den Umzug aufs Land zusätzliche Fahrkosten? 2ter Pkw?
1%... ich dachte, diese niedrige Tilgung wird gar nicht angeboten...
Und wie wäre denn das Einkommen bei Nachwuchs?


Gruß, Yvonne
 
N

NLMS15

Das Haus wäre fertig bis auf Wand-u. Bodenbeläge inkl. Doppelcarport und 18qm Abstellraum in Massivbauweise.

Mit ca. 200€ mehr Fahrtkosten ist zu rechnen.

Ich gehe davon aus, dass wir mit 4200-4500 mon. für das eine Jahr Elternzeit auskommen müssen.
 
S

Schemelino

Im April wird das Z15 Darlehen überarbeitet, möglicherweise dann eine Option für uns. Momentan liegen wir über der Einkommensgrenze.

Was meint Ihr?
Sobald der eine im Mutterschutz ist, bzw Elterngeld erhält, wird nur noch das eine Einkommen für das z15 betrachtet. Eventuell reicht es dann, ansonsten ist 1% Tilgung schon sehr wenig. Uns hat die 2% beim z15 schon nicht gefallen.
 
ypg

ypg

Das Haus wäre fertig bis auf Wand-u. Bodenbeläge inkl. Doppelcarport und 18qm Abstellraum in Massivbauweise.

.
Also ein Basispreis ohne die Sonderausstattung für Elektrik und Sanitär?

Da sollte mit den EL der Bodenbeläge auf mind. 320000 für die Kalkulation erhöht werden. Außenanlagen fehlen auch, dafür 10000 mindestens für einfachste Ausstattung sowie Pflasterung.


Gruß, Yvonne
 

Ähnliche Themen
04.06.2020Maximale Baufinanzierung nach EinkommenBeiträge: 63
10.01.2020Wie viel Einkommen brauchen wir für unseren Hauskredit?Beiträge: 38
14.12.2015Passt meine Rate zum Gehalt?Beiträge: 37
11.08.2015Was kan ich mir realistisch als Rate Leisten?Beiträge: 51
16.08.2019Welcher Kredit Betrag für Hausbau realistisch?Beiträge: 192
16.03.2020Kleines Einkommen - Hausbau, Vermietung und CoBeiträge: 10
24.08.2015Niedrige Tilgung kombiniert mit regelmäßiger SondertilgungBeiträge: 15
15.11.2013Finanzierung mit diesem Einkommen realistisch? Erfahrungen?Beiträge: 11
10.10.2020Sondertilgung, sparen oder Konsum?Beiträge: 214

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben