Filtert eine Lüftungsanlage auch Asbest sicher aus der Luft?

4,70 Stern(e) 3 Votes
B

BauRechtSuchen

Morgen liebes Forum,

auf dem Nachbargrundstücken stehen zwei Garagen, die mit Asbest bedacht sind. Außerdem lagert einer der Nachbarn sein Holz unter ein paar Platten. Diese sind 10 bzw. 5 Meter Luftlinie von unserer Lüftunganlage entfernt. Die Platten sind soweit nicht großartig zerbrochen oder ähnliches, zu dem haben wir ein Filter ePM1 70% (F7) und ePM10 50% (M5) in der Anlage, die ja sogar Fasern unter 0,1 µm ausfiltern sollten - Asbestfasern sollen laut Internet ja im Bereich < 3 µm sein. Trotzdem wollte ich mal fragen, ob man hier trotzdem ggf. einer Gefahr ausgesetzt sein kann? Filter filtern ja auch nicht immer 100 % ab, so dass wir manchmal auch minimal Rauchgeruch wahrnehmen, wenn viel geheizt wird.

Danke und Grüße
Christian
 
WilderSueden

WilderSueden

Asbest ist absolut kein Problem, solange du die Asbestplatten nicht beschädigst. Und selbst wenn dein Nachbar die Platten zersägt, sollte das draußen so gut verdünnt sein. Da ist der gemütliche Grillabend mit richtigem Feuer deutlich gefährlicher
 
H

hanghaus2023

Ich bin begeistert, wie man so einfach Asbestplatten erkennen kann. Ich sehe hier kein Problem. Wenn Deine Angaben stimmen, dann sollten die Filter das im Zweifel schaffen.
 
K

KarstenausNRW

Deine Frage ist falsch gestellt. Sie müsste lauten: Sind das Asbestplatten bei meinem Nachbarn? Falls ja, sind sie gefährlich für mich?

Die Antwort darauf lautet dann: Keine Ahnung, was das für Platten sind. Falls es Asbestplatten sind, geht keine Gefahr davon aus. Gebundener Asbest ist ungefährlich. Es lösen sich von alleine genauso viele Fasern, wie sich Metall- oder Keramikfasern aus Deinen Waschtischarmaturen und Waschtischen lösen.

Der Filter in der Lüftungsanlage ist also egal. Auch wenn Du draußen sitzt, ist es egal.
 
Zuletzt aktualisiert 02.02.2023
Im Forum Wärmepumpen / Lüftungsanlagen gibt es 644 Themen mit insgesamt 9521 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben