Feuchtigkeitsmesser TROTEC BM31 Erfahrungen?

4,40 Stern(e) 5 Votes
K

karambol

Hallo zusammen,

wenn sich jemand mit TROTEC BM31 auskennt… die Feuchtigkeit wird da nicht in %, sondern in einheitslosen Digit Werten angezeigt.

Kann mir jemand sagen, wie ich diese Werte in die üblichen Prozente zumindest ganz grob konvertieren könnte bzw. ab welchem Digit Wert es sich um eine erhöhte Feuchtigkeit handeln würde, sodass man einen Baumangel bei einer Außenwand vermuten könnte?

Vielen Dank
 
P

Proeter

wenn sich jemand mit TROTEC BM31 auskennt… die Feuchtigkeit wird da nicht in %, sondern in einheitslosen Digit Werten angezeigt.
Das ist bei Messgeräten nach dem CM-Verfahren so üblich. Hintergrund ist, dass es mit diesem Messverfahren nicht möglich ist, den Feuchtegehalt in % Wasser je Masseneinheit Baustoff festzustellen. Daher gibt es die einheitenlosen Digits.
Kann mir jemand sagen, wie ich diese Werte in die üblichen Prozente zumindest ganz grob konvertieren könnte bzw. ab welchem Digit Wert es sich um eine erhöhte Feuchtigkeit handeln würde, sodass man einen Baumangel bei einer Außenwand vermuten könnte?
Trotec hat da leider eine eigene Skala (0-100) und ist nicht mit den Werten anderer Hersteller vergleichbar. In der Bedienungsanleitung solltest du eine Umrechnungstabelle vorfinden. Damit kannst du dann den Digit-Wert bei Kenntnis des gemessenen Materials (und ggf. weiterer Parameter) in die Baustofffeuchte umrechnen.
 
Zuletzt aktualisiert 27.01.2022
Im Forum Dämmung / Isolation gibt es 827 Themen mit insgesamt 6411 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben