Fertigparkett Fußbodenheizung Laminat verkleben Wärme

4,00 Stern(e) 3 Votes
Liebe Forenmitglieder,

wir bauen aktuell ein Haus und waren gestern im Parkettstudio, um uns Bodenbeläge für das OG anzuschauen.
Im EG wollen wir alles fliesen und haben auch schon alles ausgesucht.

Im OG stehen wir vor der Wahl eines Fertigparketts (14mm Höhe, 4mm Nutzschicht) oder eines besseren Laminats (12mm Höhe).
Von der Haptik und Ansicht her gefällt uns das Fertigparkett besser.

Nun meinte der Verkäufer, da wir ja eine Fußbodenheizung haben, bekommt man die Temperatur im Raum bei Fertigparkett nicht so schnell am Abend/nachts runter, wenn man tagsüber geheizt hat, da das Parkett die Wärme sehr lange speichert im Gegensatz zu Laminat.
Wir haben ja auch Kinderzimmer im OG, wo es tagsüber recht warm sein wird, aber nachts soll es zum Schlafen natürlich kühl sein.

Hat jemand Erfahrung damit, ob sich die Raumtemperatur bei Fertigparkett wirklich so schlecht regulieren lässt?

Vielen Dank schon mal.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
So ein Unsinn. Die Wärme ist a) im Estrich und den Wänden und b) kann man mit Fußbodenheizung sowieso nicht von schnell reden. (Ich gehe davon aus, dass Ihr eine bekommt - aber auch mit Heizkörpern ist es nicht wirklich anders)

Der Bodenbelag ist egal.
 
Uiui warum dürfen solche Leute Kunden beraten. Ist natürlicher vollkommener Quatsch wie mein Vorredner bereits richtig sagt.

Das war vor 40 Jahren vielleicht mal ein Grund, da hatte man aber auch 40 Grad VL Temp im Fussboden und die Füße haben gekocht. Gibt es heute nicht mehr.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Moin,

Nun meinte der Verkäufer, da wir ja eine Fußbodenheizung haben, bekommt man die Temperatur im Raum bei Fertigparkett nicht so schnell am Abend/nachts runter, wenn man tagsüber geheizt hat, da das Parkett die Wärme sehr lange speichert im Gegensatz zu Laminat.
Wir haben ja auch Kinderzimmer im OG, wo es tagsüber recht warm sein wird, aber nachts soll es zum Schlafen natürlich kühl sein.
Was für ein Bull***t.... Der Laden wäre bei mir wegen vollkommener Inkompetenz des Verkäufers komplett raus.
  • Die Wärmespeicherkapazität des Parketts ist gegenüber der des Estrichs und der Wände vollkommen irrelevant.
  • Wichtig ist der Wärmedurchgangswiderstand, sprich, das Parkett darf nicht zu stark isolieren. Da gibt es einen Grenzwert, den solltet ihr auch einhalten. Wenn der Hersteller das Parkett aber für Fußbodenheizung freigegeben hat, passt das schon. Bei 14 mm Höhe des Parketts solltet ihr das nochmal checken, dass könnte grenzwertig sein.
  • Verabschiedet euch von dem Gedanken, dass ihr zwischen Tag und Nacht große Temperaturunterschiede habt. Wenn ihr die Heizung abends ausmacht, ist das bis zum nächsten Tag vielleicht 1 Grad. Mehr nicht. Tagsüber muckelig warum und nachts zum Schlafen kühl geht in einem Neubau nicht. Außer ihr lasst die Fenster offen, dann braucht ihr aber auch nicht neubauen, sondern könnt besser irgendeinen zugigen Altbau nehmen.
Einen Tipp aus eigener Erfahrung: Fertigparkett würde ich immer verkleben, Laminat dagegen kann man wunderbar schwimmend verlegen. Parkett arbeitet einfach deutlich mehr bei Schwankungen der Luftfeuchte und fängt dann das Knarzen an. Das wird wirklich nervig und du kannst es nur durch Verkleben abstellen. Da Laminat weniger arbeitet, hast du da diesen Effekt nicht.

Viele Grüße,

Andreas
 
Die Wärmespeicherkapazität des Parketts ist gegenüber der des Estrichs und der Wände vollkommen irrelevant.


Gut zu wissen! Vielleicht hat der Verkäufer ja auch etwas übertrieben.
  • Wichtig ist der Wärmedurchgangswiderstand, sprich, das Parkett darf nicht zu stark isolieren. Da gibt es einen Grenzwert, den solltet ihr auch einhalten. Wenn der Hersteller das Parkett aber für Fußbodenheizung freigegeben hat, passt das schon. Bei 14 mm Höhe des Parketts solltet ihr das nochmal checken, dass könnte grenzwertig sein.

Werden wir nochmal tun. 14mm war aber schon die geringste Stärke beim Fertigparkett in dem Laden.
  • Verabschiedet euch von dem Gedanken, dass ihr zwischen Tag und Nacht große Temperaturunterschiede habt. Wenn ihr die Heizung abends ausmacht, ist das bis zum nächsten Tag vielleicht 1 Grad. Mehr nicht. Tagsüber muckelig warum und nachts zum Schlafen kühl geht in einem Neubau nicht. Außer ihr lasst die Fenster offen, dann braucht ihr aber auch nicht neubauen, sondern könnt besser irgendeinen zugigen Altbau nehmen.
Ja das habe ich auch schon gehört. Nachts schlafen wir aber gern kühler. Dann bleibt wohl doch nichts anderes übrig, als das Fenster aufzulassen.
Einen Tipp aus eigener Erfahrung: Fertigparkett würde ich immer verkleben, Laminat dagegen kann man wunderbar schwimmend verlegen. Parkett arbeitet einfach deutlich mehr bei Schwankungen der Luftfeuchte und fängt dann das Knarzen an. Das wird wirklich nervig und du kannst es nur durch Verkleben abstellen. Da Laminat weniger arbeitet, hast du da diesen Effekt nicht.
Ja so wurde es uns empfohlen. Parkett würden wir auf jeden Fall verkleben, wenn wir uns dafür entscheiden.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ein schwimmend verlegter Boden kostet bei Fußbodenheizung Energie, da viel Luft als Isolator wirkt. Ist also nicht gerade ideal.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben