Fertighaus / Massivhaus, welche Bauunternehmen?

4,70 Stern(e) 3 Votes
Bari

Bari

Schönen guten Abend allerseits,

meine Freundin und Ich erwarten im Mai unseren ersten Nachwuchs und müssen bzw. wollen schnell aus unserer Mietwohnung raus dem leider ein Zimmer fehlt (Kinderzimmer), und da dachten wir an einen Hausbau nach, jedoch haben wir noch einige fragen.

Also dann fange ich einfach mal an:
- Das Haus sollte ca. 120 bis 180qm haben +- .
- Keller ein MUSS.
- Doppelgarage oder Garage + evtl. Carport.
- 1 1/2 oder 2 Geschössig wissen wir noch nicht
- Grundstückgröße min. 500qm +++
- ...
- .... (Sicher was vergessen was wichtig ist )

Fertighaus oder Massivhaus, wo genau sind das die Pro & Contras???

Preislich sollte es nicht mehr als 350 000 Euro Kosten incl. Grundstück!!! (Eigenkapital vorhanden)

Würde mich über zahlreiche antworten freuen!!!

LG
Bari
 
Der Da

Der Da

Das antworten werden dir nicht gefallen. Dein Kapital passt nicht zu deinen Wünschen. Je nachdem wo du bauen willst, dann bzw was das Grundstück kostet bleibt nicht viel fürs Haus.
Garage ca 20000,
Keller ca 50000
Grundstück 50 - 150 000
Bau Nebenkosten 35000
Böden und Tapete in eigen Leistung ca8000

Da bleibt vielleicht noch Platz für ein kleines Haus.

Und schnell geht's meist eh nicht. Bei Guten Anbietern wartest mindestens ein Jahr.

Sorry
 
Bari

Bari

Danke erst mal für deine Antwort!
Eins verstehe ich dann aber nicht, weil ich schaue so gut wie jeden Tag bei Immobilienscout24 vorbei, und da gibt es sehr viele Baufirmen / Vermittler mit denen man eine Massiv oder Fertighaus für 300 000 bis 350 000 Euro incl bauen kann, vielleicht kannst du mich da aufklären?

MfG
 
B

Bauexperte

Hallo,

... und da gibt es sehr viele Baufirmen / Vermittler mit denen man eine Massiv oder Fertighaus für 300 000 bis 350 000 Euro incl bauen kann, vielleicht kannst du mich da aufklären?
Davon gibt es etliche, welche mit einem Einstandspreis von € 850,00/qm/WF an den Markt gehen ... am Ende - wenn beide Enden qualitativ zusammenpassen "sollen", bist Du bei € 1.500,00/qm/WF für ein KfW 70 Effizienzhaus plus Grundstück, Baunebenkosten TEUR 35, Rücklage Gründungsmehrkosten, Garage und Rücklage Extra´s !

Freundliche Grüße
 
Der Da

Der Da

Ich habe einige Fertighausanbieter verglichen, und baue nun ohne Keller für 235 000 ein Haus (KFW 55), dazu kamen etwa 40 000 Baunebenkosten, wobei davon 10 000 nicht typisch sind.
Also 260 000 rund allein fürs Haus mit knapp 150 qm.
Die anderen Anbieter waren etwas im gleichen Preisniveau, vielleicht 10 000 € billiger im Grundpreis, aber da passten dann andere Dinge nicht, wie Ausstattung, oder Kosten für unsere Sonderwünsche.
Wir hatten einen sehr viel billigeren dabei, ein Massivhausanbieter. Die Bauleistungsbeschreibung hatte aber einiges an Lücken, wo ich mir sicher bin, am Ende fast auf den selben Betrag zu kommen + lange Bauphase.

Ein Keller wurde uns für 40 000 angeboten, nach dem Bodengutachten stieg der Preis auf 50 000.
Da bin ich jetzt schon bei den 310 000 €
Doppelgaragen sind auch teuer. ca 16-20 000 musste rechnen, gute Carports werden nicht billiger.
Und zum Grundstückspreis kommen ja noch einiges an Nebenkosten... ca 8 % gesamt.

und wenn du Pech hast, und beides aus einer Hand kaufst, zahlst du Grunderwerbsteuer auf die Gesamtsumme, also Grundstück+Haus. Das ist dann bitter.

Ich bin mir fast sicher, dass du bei deinen Plänen am Ende fast eine 4 vorne stehen hast. Das haben wir jetzt schon fast geschafft, und das ganz ohne Keller und Garage Es ist einfach soviel Kleinscheiss was alles irgendwie extra kostet, das geht mächtig in die 1000er.
Und Grundstücke sind bei uns viel teurer. Wenn ich es richtig sehe, kosten die bei Euch so etwa 100€/qm.


Wenn du es genau wissen willst, mach nen Termin mit einem vom Scout, und lass dir die Extrakosten nennen. Was kostet Umplanung des Grundrisses, welche Fliesen, welche Badezimmerausstattung ist drin, lass dir Hersteller nennen, die im Standard sind.
Was gerne weggelassen wird, sind außenwasserhähne, Sockelputz, Außenbeleuchtung, oft sind viel zu wenig Steckdosen inklusive, oft zu wenig Fenster im Standard und und und. Da lässt sich gerne und viel Geld nach der Unterschrift verstecken.

Sind jedenfalls unsere Erfahrungen.
Unser Haus wurde vor 3 Wochen nach einer 11 monatigen Wartezeit endlich aufgestellt, und wir sind zufrieden. Qualität hatte seinen Preis, wobei auch nicht alles supergut war, im Bauablauf. So rosa ist meine Brille nicht mehr.
 
Bari

Bari

Danke euch beiden!!!

@ Der Da: Das hört sich FÜR MICH jetzt erst mal beängstigend an wenn ich das so lese, naja!
Mit welchem Bauunternehmen (Subunternehmen/Lizenzpartner) hast du denn gebaut wenn ich das so fragen darf?
Bei uns ist es ja so das wir ja da das Baby unterwegs ist aus der Wohnung so schnell wie möglich raus wollen, deshalb schauten wir uns nach Häuser um die schon´(Also die schon gebaut sind), aber das ist wirklich schwer was passendes zu finden, der Ort muss und sollte eben einfach passen und das Haus natürlich auch (Optik außen/Innen etc.), und da diese man natürlich auch nicht geschenkt bekommt (Auch im schnitt so zwischen 250 000 und 300 000 Euro) dachten wir, warum nicht gleich selber Bauen, hmmm wirklich schwer!!!

Naja, ich bin ja jetzt seit Wochen schon fast Täglich im Internet um gute und zuverlässige Bauunternehmen in meiner Region zu finden, aber das ist eben nicht so leicht wie du ja sicher auch weist, naja.
Also, bin ich als allererstens mal auf das Unternehmen TOWN & COUNTRY getroffen, die Häuser von denen sehen wirklich sehr schick aus, werden in Kfw55 und Kfw70 gebaut, und liegen im Schnitt (Laut Anzeige) bei ca. 300 000 Euro incle Versand + Keller und Garage!
Leider musste ich aber bis jetzt auch des öfteres schon einige Negative Erfahrungen lesen, von 'Schlechter Qualität' bis 'Unzuverlässig', und das andere das die Baufirma ja nicht T&C ist sondern irgendein Subunternehmen bei mir in der Gegend!

Hast du dich VOR DEINEM Hausbau nach T&C informiert und was kannst du mir da evtl. sagen???

Es gibts ja wirklich diverse Bauunternehmen, von T&C bis Okal und Massivhaus etc..., das weis ich wirklich nicht mehr bei wem man es evtl. angehen könnte, wirklich schwierig!!!

MFG
 

Ähnliche Themen
18.04.2013Budget für Bau eines EFH mit WU-Beton KellerBeiträge: 27
27.05.2013Kosteneinschätzung: EFH/Fertighaus/Keller/Carport/Einzelgarage)Beiträge: 11
22.08.2013Grundstück für Haus kaufen bitte um Rat !Beiträge: 48
09.04.2013Neubau/EFH inkl. Carport und Garage /reale Kostenschätzung?Beiträge: 12
19.10.2020Straße ca. 50cm über Grundstück - Auffüllen oder KellerBeiträge: 26
19.08.2014Budget Weber Zweifamilienhaus Bauen mit KellerBeiträge: 10
05.09.2017Nach KfW55 monolithisch mit Keller bauen aber sinnvoll!Beiträge: 12
05.08.2014Erstes Angebot, 157m2 mit Keller, KFW 70, GarageBeiträge: 14
14.09.2012Hausfinanzierung - Haus, Garage und Bodenplatte ca. 290.000 EURBeiträge: 11
19.02.2017Sinnvoller Hausbau-Planungs Ablauf?Beiträge: 21

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben