Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
49
Gäste online
618
Besucher gesamt
667

Statistik des Forums

Themen
30.307
Beiträge
398.104
Mitglieder
47.694

Fertighaus-Dschungel

4,10 Stern(e) 23 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
""gegönnt", ist aber auch hinreichend knapp (war ja nur für mich und mein 1,40m Bett gedacht...), also eigentlich kein vollwertiges Schlafzimmer..."
So aus der Ferne, finde ich gut. Mein persönlicher Geschmack ist, dass ich in unserem Schlafzimmer auch nichts anderes als ein Bett, ein paar Bilder und eine große Pflanze haben möchte. Kleiderschränke im Schlafzimmer schätze ich für mich persönlich nicht.

Mir bleibt, gerade durch die nicht rechteckige Form (es ist sozusagen ein kleineres Rechtecke an einer Ecke ausgeschnitten) dann etwas Garten.
Klingt für mich sehr charmant.
 
Wichtiger als subjektive "zu knapp" Diskussionen wäre mir aber tatsächlich aktuell die Frage ob die Anordnung der Räume grundsätzlich so Sinn macht oder ob der Grundriss kompletter Murks ist.
Wo ist denn da die Grenze? Für mich wäre hier die Engstelle vor dem Treppenantritt kompletter Murks, da sie das Leben stark beeinträchtigt. Wenn Du aber wissen willst, ob das Haus einfällt, weil die Statik nicht stimmt, dann seh ich hier keine Probleme.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wo ist denn da die Grenze? Für mich wäre hier die Engstelle vor dem Treppenantritt kompletter Murks, da sie das Leben stark beeinträchtigt. Wenn Du aber wissen willst, ob das Haus einfällt, weil die Statik nicht stimmt, dann seh ich hier keine Probleme.
Also, ich verstehe dich irgendwie nicht.
In einem anderen Thread schreibst du es sollten vor Treppenantritt mindestens 1,20m sein. Bei uns sind es 1,40 bzw. 1,50, wenn die gesamten 7,30 ausgenutzt werden und das ist es dann so wenig, dass der gesamte Grundriss Murks ist?

Ich finde prima, dass es keines der beiden Eckgrundstücke ist und nach einer Seite hin habt Ihr nur Bäume und grün. Das ist doch toll. Und dass Ihr so günstig an ein Baugrundstück gekommen seid freut mich für Euch.
Dankeschön!!! :)
 
...
Es ist wohl so, dass die Eigentumsverhältnis bei Flurstück 75 ziemlich verworren sind (mehrere verschachtelte Erbengemeinschaften) und zusätzlich ist noch ein Nießbrauch für den hinteren Teil eingetragen - wären die jetzt nicht auch noch alle verstritten könnte man es trotzdem versuchen. ...
Aus meiner Sicht hat das den Vorteil für Euch, dass dieses Grundstück (zu Eurer Lebenszeit ;-) ) wohl nicht mehr bebaut werden wird und Ihr freie Sicht und grün auf dieser Grundstücksseite habt.
 
Also, ich verstehe dich irgendwie nicht.
In einem anderen Thread schreibst du es sollten vor Treppenantritt mindestens 1,20m sein. Bei uns sind es 1,40 bzw. 1,50, wenn die gesamten 7,30 ausgenutzt werden und das ist es dann so wenig, dass der gesamte Grundriss Murks ist?
Es ging mir nicht um den Treppenantritt an sich. Ich wollte nur den Ort beschreiben, wo es zu einer massiven Engstelle kommt. Ein Nadelöhr, wo alle ständig lang wollen und sogar stehen bleiben. Wär es nur der Treppenantritt, dann wär's ok, aber da ist außerdem ein Wandschrank, wo man die Klamotten ablegt und der HAUPT-Zugang zum Wohnbereich. Alles auf 1,40m - das gibt Chaos.
 
Oben