Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
22
Gäste online
576
Besucher gesamt
598

Statistik des Forums

Themen
30.307
Beiträge
398.099
Mitglieder
47.694

Fertighaus-Dschungel

4,10 Stern(e) 23 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Keller: 55.000€

Baunebenkosten: 30.000€
aus eigener Erfahrung ist eine der beiden Summen deutlich zu erhöhen. Der Kellerpreis passt wenn damit wirklich nur der nackte Keller gemeint ist. Die Planung von Aufenthaltsräumen darin könnte schon wieder eng werden.
Dann fehlen aber bei den BNK die Erdarbeiten für den Keller. Der Aushub kann dort ja nirgends verteilt werden und Entsorgung geht so richtig ins Geld. Aushub, Verfüllung, Entsorgung... da sehe ich 20T schnell zusätzlich verschwinden.
 
aus eigener Erfahrung ist eine der beiden Summen deutlich zu erhöhen. Der Kellerpreis passt wenn damit wirklich nur der nackte Keller gemeint ist. Die Planung von Aufenthaltsräumen darin könnte schon wieder eng werden.
Dann fehlen aber bei den BNK die Erdarbeiten für den Keller. Der Aushub kann dort ja nirgends verteilt werden und Entsorgung geht so richtig ins Geld. Aushub, Verfüllung, Entsorgung... da sehe ich 20T schnell zusätzlich verschwinden.
Ok. Was hast du denn für eine Grundfläche? 70.000€ für einen Keller von nem theoretischen 120qm Haus erscheint mir doch relativ viel. Ist jetzt Kleinkram, aber ich glaube man könnte bei dem Grundstück wegen kurzer Medienanbindung (Wasser/Strom/Telekom) auch mit 20-25T€ BNK auskommen (ohne Erdreich).
Ich glaube nicht, dass hier für Keller und BNK 100.000€ fällig werden. Ausser man schafft sich einen Wohnkeller.
 
Ich rede nicht von meinem Keller, der ist (leider) deutlich teurer. Aber wir haben mit 5 Kelleranbietern, 3 Tiefbauunternehmen und mehreren potenziellen Deponien Angebote jongliert und daher kenne ich zumindest die hiesigen Preise. Hochpreisregion sind wir auch nicht.

War auch nur als Hinweis gemeint, dass am Ende vielleicht nicht sooo viel Spielraum finanziell bleibt wie es scheint.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Egal ist es dann nicht mehr, wenn die fehlenden 15T einfach nicht da sind und die Erde den Weiterbau verhindert.

Den Mehrwert sehe ich genauso, aber das sind verschiedene Dinge.
 

Ähnliche Themen
02.04.2019Bauplatz: Massive Aufschüttung oder besser Keller mit Aushub?Beiträge: 28
09.07.2020EFH 160m2 mit Keller, 500m2 GrundstückBeiträge: 104
04.03.2015Budget Grundstück und bauen mit KellerBeiträge: 21
27.06.2020Keller oder Grundstück begradigen?Beiträge: 43
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem GrundstückBeiträge: 178

Oben