Fertighaus aus den 70ern: nur 13cm Wanddicke?!

4,70 Stern(e) 6 Votes
C

Cowperwood

Hallo Leute,

wir hatten uns letztens ein Fertighaus aus den 70ern angeschaut. Unterkellert, ausgebautes Dachgeschoss. Laut Bauplan hat das "Okal Haus 103" im Erdgeschoss nur 13cm Wanddicke. War das damals so üblich und reicht das im Winter?

Gruß
C
 
11ant

11ant

War das damals so üblich
Ich halte das für möglich, von um 1980 kenne ich 16 cm Außenwandstärke als weit verbreitet. Im k-Wert (heute U-Wert) übertrafen die ca. 18 bis 20 cm starken Fertighauswände (etwa Mitte der 80er) die damals "modernen" Porenziegelwände in 36,5 cm Wandstärke sogar. Halbe Wandstärke bei besserer Wärmedämmung, das war damals ein beliebtes Argument.

und reicht das im Winter?
Entsprechend ist wohl dazu auszugehen, daß diese 13 cm der Okal Haus-Wand einer 30 cm Vollziegel- oder Kalksandsteinwand entsprechen mögen. Der damalige k-Wert müßte dem heutigen U-Wert m.W. 1:1 entsprechen. Was sagt denn der Energieausweis ?
 
C

Cowperwood

Der Energieausweis sagt der Primärenergiebedarf liegt bei 170 kWh/(qm * a) und Endenergiebedarf bei 150. Energetische Qualität der Hülle 0,55. Wobei ich mich frage, ob das ein theoretischer, oder ein gemessener Wert ist. Da steht Verfahren nach DIN V 4108-6 und DIN V 4701-10, Vereinfachungen nach §9 Abs2 Energieeinsparverordnung. Verbrauch von Gas für einen Bewohner pro Jahr ist aktuell ca. 23.000 kWh.
 
J

jan76

Klingt doch gut (energetisch) für solch ein Baujahr. Falls sonst nichts gemacht wurde (Fenster neu? Dämmung?) klingt es sogar super - wie gesagt für das Baujahr.
Aber was ist mit Schall bei 13cm? Wie ist der genaue Wandaufbau? Gab es Renovierungen?
 
C

Cowperwood

Laut Besitzer sind die Fenster schon mal getauscht worden und nachgedämmt wurde auch. Schall gibt es in der Gegend sehr wenig, das dürfte das geringste Problem sein.

Wenn die Wanddicke von 13cm kein Problem ist, freut es mich auf jeden Fall.

Die anderen Punkte sind halt wie immer bei Häusern:

Elektrik alt / Originalzustand
Wasserrohre original
Dach 30J alt
Gastherme 30J alt

Wie lange kann man wohl drin unsaniert wohnen, bis das System kollabiert?
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Kaufberatung / Substanzbewertung gibt es 470 Themen mit insgesamt 11328 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Fertighaus aus den 70ern: nur 13cm Wanddicke?!
Nr.ErgebnisBeiträge
1U-Wert der Fenster - Unterschiede 15
2U-Wert Außenwand 0,26 - in Ordnung? 13
3Bauen mit Okal Haus - Erfahrungsaustausch 14
4U-Wert von Fenstern: 1,3 - rechnet sich eine Umrüstung? 16
5Planung Gäste-WC im Neubau - Wie groß muss es sein? (DIN?) 108
6Türe DIN links oder rechts - geht beides? 17
7Okal Haus Erfahrungen? Okal Haus Preise? 48
8Wie wichtig ist der U-Wert von Innenwänden? 12
9Wärmedämmung Energieeinsparverordnung, KFW 70 / 55 / 40 - Eure Erfahrungen 31
10Energieberater meint KFW 55 - Mit Massivbau zu empfehlen? 21
11Auswahl richtige Haustüre 26
12KfW-55 Haus können wir noch rein rutschen? 14
13Wieso ist Beschattung bei Neubauhäusern besonders wichtig? 83
14Material Außenwände und Innenwände (KfW 55 Standard) 41
15Außenwand Town & Country Häuser 11
16Grundrissplanung Stadtvilla Neubau mit Keller 36
17Kontrollierte-Wohnraumlüftung in diesem Fall sinnvoll oder nicht? 11
18Mindestbreite bei 2flügeliges Fenster/Terrassentür? 48
19Fenster Anzahl Pilzkopfzapfen EG / OG 32
20Graue/Anthrazitfarbene Fenster - das neue „weiß?“ 90

Oben