Statistik des Forums

Themen
29.805
Beiträge
341.322
Mitglieder
45.395
Neuestes Mitglied
E-willi

Fernwärme oder Nullenergiehaus

4,30 Stern(e) 6 Votes
Hallo, in unserer Baubeschreibung steht, dass wir entweder Fernwärme beziehen müssen oder ein Nullenergiehaus bauen müssen.
Bei Fernwärme sind wir eben immer vom Anbieter abhängig und haben eine hohe Grundgebühr.
Beim Nullenergiehaus müssen ja entspr. Fenster etc eingebaut werden... alles auch sehr teuer.
Wie seht ihr das ????
Habt ihr Ratschläge?
DANKE
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Welchen Energiestandard wollt ihr verbauen wenn ihr unabhängig währt.

Lasst euch 2 Angebote geben. Eines von einem spezialisierten Passivhausbauer und eines von einer anderen Firma mit Fernwärme
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Was steht genau drinne im Vertrag für Fernwärme? Preiserhöhungen, Mindestabnahmemenge, Anschluss- und Technikkosten? Was ist Deine Kostenprognose über die nächsten Jahrzehnte?

Wie ist Nullenergiehaus definiert/was kostet es mehr? Die sinnvolle Alternative wird wohl eine Wärmepumpe sein, was kostet das mit Euren Anbietern?

Pauschal schwer zu sagen, aber i.d.R. hat Fernwärme deutliche Nachteile. Also rechnen..

Ich persönlich würde viel daran setzen Fernwärmezwang vermeiden. Mit PV, guter Dämmung und gut geplanter Wärmepumpe hast Du nahezu keine laufenden Kosten mehr für Strom und Heizen für 20 Jahre im denen die PV-Förderung läuft, CO2 neutral. Mit Fernwärme hast Du u.U. nur die A*Karte.
 
Fernwärme, ich hätte sie glatt genommen. Man kann enev Standard bauen, braucht keine Heizungsanlage, spart im HWR viel Platz, keine PI, keine Solarzellen, man , das spart tausende Euro, da kannste lange für Wärme beziehen, wetten?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben