Statistik des Forums

Themen
29.862
Beiträge
342.551
Mitglieder
45.423
Neuestes Mitglied
indemar

Fenster mit Rolläden in Neubau, Lösung für Planungsproblem?

4,20 Stern(e) 5 Votes
Hallo,

wir planen gerade einen Neubau eines EFH mit Architekt. Hier haben wir gerade ein Problem mit Auswahl und Einbau der Fenster.

Die Wände sind Kalksandstein mit 20cm, darauf Mineralwolledämmung mit 16cm.
Bisher vom A geplant und eingezeichnet sind Vorsatz-Rolläden wie im angehängten Detail zu sehen.
Rolladen-Detail.png
Nun waren wir gestern bei einem Fensterbauer, der uns darauf hingewiesen hat, dass bei dieser Art Einbau nicht nur oben (wie im Detail zu sehen), sondern auch seitlich auf beiden Seiten Kunststoff-Abstandsprofile mit 60mm eingebaut werden müssen.

Und zwar, weil bei Vorsatzrolläden (=Aussenrevision) die Rolladen-Führungsschienen demontiert werden können müssen, um die Revisionsabdeckung zu entfernen. Das bedeutet, man kann die Schienen nicht einputzen. Deswegen müssen diese also neben dem Putz auf dem Fensterrahmen sitzen und können eben nicht eingeputzt werden.
Außerdem muss deswegen eine Dämmschicht auch um das Mauerwerk gezogen werden.
Insgesamt bedeutet das eben, dass man zusätzlich zum äußeren Fensterrahmen mit 76mm nochmal zusätzlich 60mm Kunststoffrahmenprofil benötigt, welches man dann von innen sehen würde, wenn man es nicht gesondert (wie im Detail an der oberen Kante bereits eingezeichnet) innen extra verkleiden lässt.

Weil sowohl Abstandsprofile, als auch die notwendige Verkleidung oben und seitlich ordentlich zusätzliches Geld kosten, haben wir nach einer Alternativen Lösung gefragt.
Und da kommt dann das nächste Problem.

Eine mögliche Alternative wäre gewesen, Fenster mit Aufsatzrolläden und Innenrevision zu nehmen. Diese beheben zwar die o.g. Probleme, sind aber durch dünnere Isolierschichten an bestimmten Stellen im Rolladenkasten energetisch wohl nicht so ideal.

Noch eine Alternative wäre wohl gewesen, die Fenster mit Aufsatzrolladen in die Dämmschicht zu setzen (?), aber das kollidiert mit unserem Wunsch nach RC2-zertifizierter Verschraubung der Rahmen.


Ich hoffe, ich habe nichts verfälscht dargestellt, das war alles etwas komplex auf einmal, deswegen bitte nicht auf die Darstellungen festnageln.
Meine Frage wäre ohnehin vor allem:
Wie könnte eine sichere, sinnvolle und preis-werte Auswahl und Installation von Fenstern mit Rolläden in dem hier vorhandenen Wandaufbau aussehen?

Nochmal die gegebenen und geforderten Details:
Wandaufbau: Kalksandstein 20cm + Mineralwolle 16cm
Fenster-U-Wert gefordert laut EnEV-Berechnung min. 0,94 (=3-Scheiben-Verglasung)
RC2 zertifizierter Auf- und Einbau
Rolladen an allen Türen und Fenstern
Ideal wäre, wenn die Rolladen von außen verputzt werden können, aktueller Wunsch meiner Frau
Türen bis max 120cm Breite (Einbaumaß) und 240cm Höhe (ohne Rolladen)
Fenster bis 2m Breite und 1,63m Höhe (2-flügelig)


Ich hoffe, ich habe das Problem gut und richtig dargestellt und würde mich sehr freuen, wenn mir jemand was dazu sagen könnte.

Viele Grüße an alle,

Marc
 

Mycraft

Moderator
Eine mögliche Alternative wäre gewesen, Fenster mit Aufsatzrolläden und Innenrevision zu nehmen. Diese beheben zwar die o.g. Probleme, sind aber durch dünnere Isolierschichten an bestimmten Stellen im Rolladenkasten energetisch wohl nicht so ideal.
Aber auch kein Beinbruch und sehr wohl stand der Technik und wird auch täglich überall so ausgeführt. Dies ist für dich die günstigste und einfachste Variante in diesem Fall noch trocken aus dem Wasser zu kommen. Ohne komplizierte Lösungen und zusätzliche Wärmebrücken.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Energetisch ist das überhaupt kein Drama. Man nimmt gedämmte Kästen und gut. Ist auch viel unkomplizierter als der skizzierte Aufbau, also weniger Fehlerquellen.
Ein gedämmter Rolladenkasten hat immer bessere U Werte als das darunter liegende Fenster ... Warum der Alarm?

Ich frag mich da eher warum man so besengt ist im Neubau, trotz Alternativen, hässliche Vorsatzkästen zu planen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Vielen Dank erstmal für die Antworten!

Wo sitzen die Fenster dann genau, ganz vorne an der Kante zur Dämmung, oder mittig in der Mauer, oder wie ist das dann?
Je nachdem muss man dann noch die seitlichen Mauerteile isolieren, oder?

Hat evtl jemand eine Schnittzeichnung oder -skizze zur Hand, wie das dann mit den Aufsatzrolläden und der dicken Dämmung aussieht?
 

Mycraft

Moderator
20cm KS sollte als Mauer reichen um das Komplette Element in der Wand verschwinden zu lassen. Natürlich kommt es hier auf die Bauart der Fenster und des Kastens. Hier muss man schauen. In welcher Ebene das Fenster sich genau befindet ist dir oder deinem Archi überlassen. Bzw. haben die Fensterbauer hier manchmal auch was mitzureden. Aber in der Regel Sieht es dann so aus, kann aber auch glatt mit der Aussenwand abschließen oder komplett in der Dämmung sein.

 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Danke dir!
Aufgrund der RC2-Thematik soll der Rahmen ja in der Mauer sitzen, wenn ich den Fensterbauer richtig verstanden habe.
Aber so wären die seitlichen Profile auf jeden fall obsolet, das ist schonmal super
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben