Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
65
Gäste online
809
Besucher gesamt
874

Statistik des Forums

Themen
29.515
Beiträge
379.601
Mitglieder
47.168

Extra Zähler für Wärmepumpe nötig wenn PV Anlage vorhanden?

4,30 Stern(e) 4 Votes
Ja das Messkonzept muss vom Netzbetreiber ermöglicht sein. Hat mit dem Stromtarif nichts zu tun
 
Hi,

Was haltet ihr von der Lösung mit zwei Zählern, bei der man den WP Stromtarif nimmt und gleichzeitig mit PV die WP betreibt? Soll doch teilweise auch schon möglich sein.
nicht wirklich viel, denn
1. diese sogenannte Kaskadenmessung muss von deinm Verteilnetzbetreiber unterstützt werden
2. wenn diese unterstützt wird, kommen auf dich signifikant höhere Kosten zu, die die Rentabilität des Eigenverbrauchs gegebenenfalls auf 0 reduzieren oder sogar ins negative drücken.

Dazu kommt dann der Rollout der Stmartmeter
1. Da deine PV über 7KWp liegt, wirst du zwangsweise einen Smartmeter bekommen. Das heißt, ca. 60€ statt aktuell ca. 12€. Bei einer Kaskadenmessung bekommt deine WP ebenenfalls zwangsweise einen Smartmeter aufgrund des WP-Tarifs (abschaltbare Verbraucher und so die Begründung)

Ergo: Bei angemessen niedrigen Wärmebedarf, was im Neubau eigentlich immer der Fall ist, wird der der WP-Tarif i.A. die Kosten erhöhen und nicht senken. Aufgrund des Zwangs zu Smartmetern werden diese Kosten dann in Zukunft sogar noch steigen. Deshalb, lieber gleich nur ein Zähler ohne viel Diskussion mit VNB, etc.

Grüsse Nika
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Danke für die Rückmeldung. Habe mich für einen Zähler entschieden. Und noch ein Zähler auf Hutschiene zur Ermittlung vom Verbrauch der Wärmepumpe für die Bafa Förderung.
 
Oben