Statistik des Forums

Themen
29.826
Beiträge
341.658
Mitglieder
45.405
Neuestes Mitglied
Benni64

ETW 2.OG: RC2N oder RC1 oder Standard?

3,60 Stern(e) 5 Votes
Liebe Foren-Gemeinde,

ich baue gerade mit Bauträger eine Eigentumswohnung. Die Wohnung liegt im 2. OG. Anbauten, Garagen, Vorsprünge oder ähnliches sind (auf meiner Seite des MFH) nicht vorhanden. Ein Balkon zum Garten, mäßig einsehbar, ist vorhanden. Nun muss ich mich zügig entscheiden, wie sicher ich die Fenster ausstatten will.

RC2N für die Balkontüren ist gesetzt. RC2 ist mir mit 700 Euro pro Tür (insgesamt 2) dann doch zu teuer. Ich überlege, dann nachträglich vom Fensterbauer einbruchhemmende Folie anbringen zu lassen.

Die eigentlich Frage: Wie sicher sollte ich die übrigen Fenster ausstatten?
RC1 an allen Fenstern kostet 243 Euro.
RC2N an allen Fenstern 659 Euro.

Was würden die Experten hier empfehlen? Ist hier RC1 nötig oder reicht Standard-Sicherheit (in diesem Fall 1 Pilzzapfen)? Macht RC2N in dem Geschoss noch Sinn? Oder ist RC2N etwas, das ich bei dem überschaubaren Aufpreis so oder so mitnehmen sollte?

Danke und viele Grüße
Dahejul
 
Zuletzt bearbeitet:
Rc1 reicht. Rc2n ist auch nicht soviel besser. Da musst schon auf rc2 gehen.
Aber da die Fenster schlecht erreichbar sind sollte rc1 ausreichen.
Eigentlich kannst dir auch das rc2n bei der Türe sparen.
Welchen Schutz du benötigst hängt von deinem persönlichen Sicherheitsbedürfnis ab. Wie schon oft geschrieben ist Angst ein schlechter Berater.
Du scheinst ja sehr preisensitiv zu sein. Im Gesamtumfang geht das fast unter.
Ich würde entweder richtig also rc2 oder rc3 oder überall nur rc1 reinmachen.
Eine Lampe mit Bewegungsmelder und eventuell noch eine Kamera die die Glasfront auf dem Balkon überwacht bringen mehr Abschreckung.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Im 2.OG ausschließlich Standard verbauen. Egal ob Fenster oder Balkon.

Da wirst Du eher von einer Kokosnuss im Park erschlagen, als dass jemand die Fassade hochkommt, um so umständlich bei Dir einzusteigen.

Gib Dein hart erarbeitetes Geld für sinnvolle Dinge aus.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Vielen Dank für Eure schnellen Antworten!

rick2018: Ich würde schon auch mehr Geld für Sicherheit ausgeben, solange es sinnvoll und notwendig ist. Wie würdest du das 2. OG denn ausstatten, ohne auf's Geld zu schauen? Standard, RC1, RC2N, RC2?

nordanney: Danke für deine klare Einschätzung! So eine realitätsnahe Einordnung war mein Anliegen.

11ant: So große Befürchtungen habe ich da gar nicht. Ich kann nur einfach gar nicht einschätzen, was im 2. OG heute Standard bzw. (realitäts- und praxisnah) als empfehlenswert und sicher anzusehen ist. Habe z. T. im Internet gelesen "RC2N (oder RC1) im Obergeschoss ausreichend" oder bei VdS "Bei Mehrfamilienhäusern (...) in den ersten zwei Obergeschossen auch die Fenster und Fenstertüren Hauptangriffsziel". Entsprechend frage ich mich halt, was der Praxiserfahrung nach wirklich Sinn macht.


Ganz allgemein: Sind die Aufpreise für RC1 und RC2N als fair oder überzogen anzusehen? (Wenn man bedenkt, dass das über einen Bauträger läuft.)

Ich nehme an, bei der Wohnungseingangstür ist eine ordentliche Absicherung sehr wohl sinnvoll? Vorgesehen ist hier RC2 mit einer Verriegelung. Ich will auf automatisch-mechanische Verriegelung mit zwei zusätzlichen Bolzen oben und unten aufrüsten (bei Fabrikat Herholz, Schallschutzklasse 3). Aufpreis hierfür soll 1.345 Euro betragen. Kommt mir erstmal happig vor. Wie würdet ihr den Preis einschätzen?
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ich sehe das wie @nordanney . Da ich nicht zu den ängstlichen Menschen gehöre, die Wohnung in einem MFH ist und auch noch schlecht zugänglich für Einbrecher würde ich beim Standard bleiben.
Die Wohnungstüre würde ich auch in RC2 ausführen. Ist ja fast schon Standard bei Eingangstüren ;)
Bezüglich der Verriegelung gibt es viele Möglichkeiten. Ein richtiges Motorschloss liegt gleich mal Richtung 1000€ bis es drin ist. Den Aufpreis sehe ich jetzt eher als realistisch an.
Bräuchte ich aber auch nicht in einem MFH. Selbst wenn du es bei dir mit einem RFID-Leser oder Ähnlichem kombinierst musst du dennoch einen Schlüssel mitnehmen um in Haus zu gelangen.
Daher lieber gute mechanische Verriegelung.
Das Geld dann lieber für andere Dinge ausgeben.
Selbst wenn eingebrochen wir hast du hoffentlich eine Versicherung. Wichtige Dinge gehören entsprechend gesichert und/oder vervielfältigt.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben