Erschließungskosten für ein Grundstück in zweiter Reihe

4,90 Stern(e) 7 Votes
tristan01

tristan01

Hallo zusammen,

wir stehen kurz davor ein Grundstück zu kaufen. Natürlich kommen hier viele Fragen auf. So auch die nach den Erschließungskosten.
Kurz zum Setup:

- Grundstück liegt in zweiter Reihe
- Weg zum Grundstück: ca. 70m
- Bauvorhaben: 2x EFH

Wir telefonieren gerade mit sämtlichen Behörden und Tiefbau Unternehmen, aber keiner kann uns eine verlässliche Aussage geben, was die Erschließung für oben genanntes Setup ungefähr kostet. Diese Kosten muss ich aber bei der Finanzierung bei meiner Bank angeben.

Hat jemand (im Nürnberger Land) schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich freue mich über den Austausch.

MfG

Tristan
 
tristan01

tristan01

Die Anfrage beim Versorger läuft aktuell noch. Wobei sich der Versorger auch nur um Frischwasser und Strom kümmert. Abwasser (Schwarzwasser) muss ich als Privatperson selbst in die Wege leiten. Zum Abwasser habe ich diese Woche schon sehr unterschiedliche Aussagen bekommen. Zwischen 8000€ und 50.000€ war da alles dabei. Das ist ein Gap was ich als Privatperson nicht nachvollziehen kann.

Ich habe auch das Gefühl, das die Angebot nicht verbindlich sind. Stellt der Tiefbauer fest, dass er mit dem ausgehobenen Material nicht mehr verdichten kann, muss er neue Material beschaffen und das kostet mal schnell wieder 20.000€.
 
11ant

11ant

- Grundstück liegt in zweiter Reihe
- Weg zum Grundstück: ca. 70m
- Bauvorhaben: 2x EFH
Das ist aber eine lange zweite Reihe. Da würde ich mir ganz andere Sorgen machen, als ob ich einen Aufwand beziffern könnte:
A. ist da überhaupt eine Genehmigungsfähigkeit einer Bebauung gegeben, Stichwort Erreichbarkeit für die Feuerwehr ?
B. da kommen ja mindestens 210 qm Zufahrt zusammen, und für das zweite Haus wohl auch noch GFL-Recht über das Grundstück des ersten - das könnte in bösartigem Umfang GRZ kosten (und praktisch den mit dem von der Zufahrt gesehen ersten Haus seine Terrasse) ...
 
tristan01

tristan01

Das ist aber eine lange zweite Reihe. Da würde ich mir ganz andere Sorgen machen, als ob ich einen Aufwand beziffern könnte
Stimmt - leider sehr lang. Ich würde auch gern direkt an der Straße bauen und nach hinten meine Ruhe haben.

A. ist da überhaupt eine Genehmigungsfähigkeit einer Bebauung gegeben, Stichwort Erreichbarkeit für die Feuerwehr ?
B. da kommen ja mindestens 210 qm Zufahrt zusammen, und für das zweite Haus wohl auch noch GFL-Recht über das Grundstück des ersten - das könnte in bösartigem Umfang GRZ kosten (und praktisch den mit dem von der Zufahrt gesehen ersten Haus seine Terrasse) ...
Guter Hinweis. Um vieles davon haben wir uns tatsächlich schon gekümmert.
Die Weg ist quasi eine Garageneinfahrt. Genau diesen Weg müssten wir mitbenutzen. Dem Besitzer des Grünstücks (in zweiter Reihe) gehört davon auch bereits die Hälfte. Das passt also. Feuerwehr ist geklärt. Das passt.

Eine Bebauungsplan gibt es nicht. Wir müssen uns nach $34 BauGb in die Umfügungen. Anfragen an die Stadt wurden bereits gestellt und vorab für gut befunden. Aber das ist ja hier nicht das Thema :)
 
Zuletzt aktualisiert 26.01.2022
Im Forum Baukosten / Förderungen gibt es 1251 Themen mit insgesamt 24900 Beiträgen

Ähnliche Themen
05.06.2021Neubau Anschlusskosten, speziell Abwasser - Seite 2Beiträge: 17
11.11.2019Hausanschlüsse für Pfeifenstielgrundstück Beiträge: 10
30.03.2021Problem beim Hausverkauf: keine Zufahrt und ein Biotop vorhanden Beiträge: 31
07.12.2021Grundstück aufschütten oder nicht? - Seite 3Beiträge: 83
02.06.2020Neubaugebiet - Grundstück von der Gemeinde Beiträge: 18
24.11.2017Beratung und Meinungen zum Grundstück Beiträge: 32
30.03.2016Ferngasleitung auf dem Grundstück - Seite 3Beiträge: 16
26.01.2016Schnee schieben im Winter auf Grundstück (noch unbebaut) - Seite 5Beiträge: 28
27.02.2021Lage Stadtvilla oder EFH auf Grundstück mit breiter Straßenfront - Seite 6Beiträge: 63
04.03.2019Halteverbotszone vor Grundstück Beiträge: 11

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben