Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
117
Gäste online
1.166
Besucher gesamt
1.283

Statistik des Forums

Themen
29.869
Beiträge
387.583
Mitglieder
47.415

Erfahrungen mit dem Ringgrabenkollektor im bay. Raum ?

4,50 Stern(e) 4 Votes
Hallo liebe Gemeinde,
vorab, ich lese hier schon eine Weile mit, und nun ist es soweit... Auch wir gehören hoffentlich bald zu den neuen Bauherren :).

Unser Bauvorhaben für 2021 steht nun langsam an, und wir beschäftigen uns mit der Thematik des Heizen / Kühlen und sind dabei auf den Ringgrabenkollektor gestossen. Von der Idee bin ich relativ begeistert, unsere Größe des Grundstücks ( ca. 2400m² ) lässt uns dabei sehr viel Spielraum.

Dazu stellen sich mir einfach ein paar Fragen, die ich gerne mit Euch teilen möchte:
- Hat hier schon einer den Ringgrabenkollektor im "aktiven" Einsatz ? Welche Erfahrungen (positiv und auch negativ) konnten dabei gemacht werden ?
- Ist das "selbst-verlegen" im Erdreich wirklich so einfach wie teilweise dargestellt ? Was sagt der Sanitär/Heizungsfachmann wenn man selbst verlegt ?
- Welche "reellen" Werte wurden erreicht ?
- Benutzt jemand den RGK in Bezug auf Kühlung ? Ich hatte mal etwas davon gelesen, evtl. Rohre mit in Beton giessen zu lassen, um die "Fläche zu erweitern" ?

Ich freue mich auf Eure Erfahrungen :).
 
Ich bin einer derjenigen die einen haben. Zu deinen Fragen:

1) negative Erfahrungen... Keine, wieso auch. Er funktioniert, ist auch recht idioten sicher würde ich mal sagen ;) dazu keine hässliche Ausseneinheit vor dem Haus :)

2) selbst verlegen ist an einem Tag erledigt. Ich habe etwas derartiges davor noch nie gemacht, empfand es als recht einfach. Bagger und Fahrer hatte ich gemietet für den Tag, verlegt habe ich zusammen mit einem Freund.
Zum Heizungsbauer: wir hatten vereinbart... Ich mache Kollektor und Verteiler, er übernimmt quasi die Sole am ein und Ausgang des Verteilers und macht den Rest. Der Rest unterscheidet sich ja nicht von einer Anlage mit Bohrung.

3) Wenn du mit reellen Werten die JAZ meist... Liegt bei mit deutlich über 5, also ein wirklich solider Wert.

4) Ich nutze auch die Kühlung, und bin auch hier zufrieden. Halte mein Haus bei ca. 23 Grad den ganzen Sommer über, und das quasi ohne Energiekosten. Leider habe ich keine Betonkernaktivierung... Wenn du noch die Chance dazu hast, auf jeden fall machen, das verbessert den Effekt nochmals.
 
Hallo Tego,
vielen Dank für Deine Rückmeldung und deinen Informationen !.

Zu 1. ... man liest eigentlich nur positives, das hatte mich etwas stutzig gemacht. Wenn der RGK so gut ist, warum ist das nicht bereits Standard :) ?.
Zu 2. ... bin handwerklich etwas begabt, auch kleinere Bagger machen Spass... Ob nun selbst baggern, oder baggern lassen, da haben wir uns noch nicht entschieden.
Zu 3. .... whow, das ist auch mein Ziel, eine möglichst hohe JAZ mit niedrigen Energieverbrauch
Zu 4. .... Ja genau das meinte ich, mir ist das Wort dazu nicht eingefallen, "BKA". Da wir bis dato nur das Grundstück haben, haben wir noch alle Gestaltungsmöglichkeiten und würden dass dann gleich mit einplanen lassen, sofern sich der Kostenaufwand in Grenzen hält.

Ich weiss, die Wärmepumpenauswahl etc. hängt von der Heizlast ab, dennoch würde es mich mal interessieren, welche(n) Hersteller Du im Einsatz hast, und welche ? Und, hast Du evtl. eine PV-Anlage mit kombiniert ?
Geschätzt werden wir einen relativen hohen Stromverbrauch haben (aktuell ca. 11k KW im Jahr :( ), daher wäre eine PV-Anlage bzw. Vorrüstung dafür sicherlich sinnvoll, um ggfl. später in Verbindung mit Stromspeicher die Kosten zu reduzieren in Anbindung an die Wärmepumpe.

Sorry, das ich soviel Frage, aber lieber mehr wissen, als nachher dumm dastehen :)
LG aus dem bayerischen Land
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Hi,

das ist das andersfarbige Forum mit "Haus" "Technik" "Dialog" etc. das
Richtige. Ich habe es auch versucht. Bei mir scheiterte das an einem zu
schmalen Grundstück. Es war leider einfach nicht machbar :(

Das Forum ist extrem technisch aber auch sehr hilfsbereit (wie hier auch!)

In den "Trechnplanner" einarbeiten. Zeichen, berechnen, und natürlich wie
vorab erwähnt einen Heizi finden der das anschliesst


Viel Erfolg!
 
Hi,

das ist das andersfarbige Forum mit "Haus" "Technik" "Dialog" etc. das
Richtige. Ich habe es auch versucht. Bei mir scheiterte das an einem zu
schmalen Grundstück. Es war leider einfach nicht machbar :(

Das Forum ist extrem technisch aber auch sehr hilfsbereit (wie hier auch!)

In den "Trechnplanner" einarbeiten. Zeichen, berechnen, und natürlich wie
vorab erwähnt einen Heizi finden der das anschliesst


Viel Erfolg!
Super besten Dank für den Tipp. Habe das andere auch schon paar mal angeschaut und etwas mitgelesen, werde mich damit dann nochmal beschäftigen :).
Ja, mit der Grundstückgröße haben wir viel Glück, da lässt sich eigentlich fast alles planen / realisieren.
 
Wenn der RGK so gut ist, warum ist das nicht bereits Standard
Es gibt diverse Hersteller (z.B. Nibe oder idm), die den RGK aktiv bewerben. Ist also durchaus schon angekommen bei einigen Firmen und zum Glück auch Heizungsbauern.

auch kleinere Bagger machen Spass
Spar dir die Mühe und nimm einen ordentlichen Bagger. Wir hatten einen 20-Tonner und waren bei 35 Metern Graben und nur 2 Personen am Rohr (zum Verlegen) nach genau 7 Stunden durch. Mit nem kleinen Bagger tust du dir schwer mit der Grabentiefe.

sofern sich der Kostenaufwand in Grenzen hält.
Passives Kühlen klappt, ist aber mitsamt BKA in der Installation nicht günstiger als ne Split-Klima. Wir wollten auch erst passiv Kühlen, sind nun aber auf Klima umgeschwenkt. Ungemütlich wird es im Sommer v.a. durch die Luftfeuchtigkeit und da kann eine passive Kühlung nicht helfen.

Das HS Dialog wurde ja schon erwähnt, da solltest du auf jeden Fall vorbei schauen. Mit winni, dyarne und crink ist dort viel Expertise in Sachen RGK versammelt.
 

Ähnliche Themen
24.01.2020JAZ-Berechnung für Förderung (Parameter und Tool für Berechnung)Beiträge: 29
08.06.2020LLWP vs LWWP vs RGK - UnterschiedeBeiträge: 50
03.06.2020Erfahrungen Sole-WärmepumpeBeiträge: 431
20.04.2020LWWP mit wasserführendem Kaminofen kombinierenBeiträge: 10
09.02.2020Suckfüll-Unser Energiesparhaus: Erfahrungen?Beiträge: 36

Oben