Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
125
Gäste online
1.208
Besucher gesamt
1.333

Statistik des Forums

Themen
29.869
Beiträge
387.596
Mitglieder
47.415

Erfahrung mit Aufsatzbecken?

4,00 Stern(e) 6 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo zusammen, wir sind gerade am planen und grübeln wegen unseres Badezimmers. Wir haben Platz von Wand zu Wand für einen Waschtisch von 2,20 m breite. In den Seitenwänden rechts und links sollen beleuchtete Nischen entstehen.
Wir haben jetzt die ganze Zeit mit einem weißen Waschtischunterschrank mit insgesamt 6 Schubladen geliebäugelt. (80-40-80) . Obendrauf dann vom Schreiner eine Holzplatte und zwei Aufsatzbecken, so platziert, dass in der Mitte der Platte noch gut Platz ist. Die Aufsatzbecken am liebsten von Alape. Keine Unterputzarmaturen sondern die Armaturen eine relativ Hohe mit Hebel oben ) dahinter. Ein großer Spiegel über die ganze Fläche und in den Decken Spots. Jetzt hören wir aber von vielen Seiten, dass Aufsatzbecken total unpraktisch sind , alles ständig nass ist und irgendwie nicht so dolle sind. Was habt ihr für Erfahrungen? Und was würdet ihr auf dieser 2,20 m Fläche machen?
Danke für eure Kommentare!
 
Jetzt hören wir aber von vielen Seiten, dass Aufsatzbecken total unpraktisch sind , alles ständig nass ist und irgendwie nicht so dolle sind. Was habt ihr für Erfahrungen? Und was würdet ihr auf dieser 2,20 m Fläche machen?
Ja, das stimmt: es wird nass. Aber mal ehrlich? Wer geht denn nicht mit dem Handtuch hinterher rüber, damit keine Kalkränder bleiben?
Wir haben auf 1,60 ein Aufsatzwaschbecken, asymmetrisch angeordnet, damit auf einer Fläche viel Ablage vorhanden ist.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich hatte bis jetzt auch mehrere male in Hotels das zweifelhafte Vergnügen, mich mit so einer runden Aufsatzschüssel herumzuärgern. Im Hotel war mir das Gespritzte noch relativ egal, da hab ich das gröbste tatsächlich mit dem Handtuch weggewischt und das wurde dann ja auch täglich getauscht.
Privat wollte ich das nie und nimmer haben wollen, auch wenn man es recht stylisch herrichten kann.
Am besten "funktionieren" wohl immer noch die guten alten halbrunden Becken in entsprechender Größe, leider sind die eben so gar nicht modern.
Wir haben uns dann nach ein paar Tests auf rechteckige festgelegt. Beim Ausspülen muss man auch da etwas Fingerspitzengefühl haben, sonst schwappt es an den Ecken über, jedoch kein Vergleich zu allen runden Becken, die ich bis jetzt gesehen und erlebt habe...
 
Man sollte darauf achten, dass die Ausläufe bei solchen Becken weit ins Becken reinragen, damit nicht das ganze Wasser über den Rand raus spritzt. Bei uns sind es nur 5cm und das ist zu wenig. Werde ich noch mal ändern. Mit Hebel oben kannst Du die Armatur schon mal dicht ans Becken setzen. Sollte also passen.
 
Also ich würde bei einem Aufsatzwaschbecken welche nehmen, wo der Wasserhahn dann direkt am Becken sitzt. Sodass man mit den nassen Händen nicht über die Platte tropfen muss, wenn man das Wasser abdrehen möchte.
 

Ähnliche Themen
08.06.2020Erfahrungen mit Aufsatzwaschbecken gesuchtBeiträge: 13

Oben