Erdarbeiten, komplettes Angebot oder besser nach Regiestunden?

"Baukosten / Förderungen" erstellt 18. 09. 2017.

Erdarbeiten, komplettes Angebot oder besser nach Regiestunden? 4.8 5 4votes
4.8/5, 4 Bewertungen

  1. KingSong

    KingSong

    12. 01. 2017
    509
    254
    Frage / Anliegen:

    Was macht mehr Sinn? Machen Regiestunden überhaupt SInn?!?

    Wir suchen gerade händeringend nach einem Erdbauer. Wir haben als Unterlagen das Bodengutachten, Grundrisse, Schnitte und Flächenberechnungen beigelegt. 4 von 10 Erdbauern sagen sie können nur schwer ein komplettes Angebot machen da sie zu 90% nach Regiestunden abrechnen.

    Kann ich das allein überhaupt richtig überwachen wenn es nach Regiestunden gehen würde? Wir bauen mit GU auf Bodenplatte. Wenn ich das nicht überwachen kann mit den Regiestunden, würde das der GU machen?

    Ist es überhaupt sinnvoll nach Regiestunden abzurechnen oder sollte ich doch auf ein komplettes Angebot bestehen?

    Wir sind grad ein wenig am verzweifeln.....
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Nordlys

    Nordlys

    14. 01. 2017
    4.365
    1.812
    Lass Dir den Stundensatz nennen und ne grobe Schätzung, was er an Stunden veranschlagt.
    Ein Komplettangebot, da wird jeder Tiefbauer auf die sichere Seite gehen und zuviel veranschlagen. Erdarbeiten hatten wir auch lediglich geschätzt bekommen, und es wurde nach Stunden abgerechnet, aber Schätzung und Summe lagen eng zusammen. Überwacht habe ich das nicht. Ich hab vertraut, dass er nicht betrügt. Karsten
     
  4. Wastl

    Wastl

    7. 05. 2012
    1.191
    65
    Was ist bei deinen Erdbau alles dabei?
    Wir hatten Festpreisangebot bei Zisterne, Aushub, Erstellung Regenwasserablauf zur Zisterne.
    Nach Regiestunden wurde bei uns nichts abgerechnet
     
  5. Lumpi_LE

    Lumpi_LE

    16. 04. 2015
    514
    112
    Lass dir von einem Archi ein LV erstellen, als Grundlage für ein Einheitspreisangebot.
    Was dich das kostet holst du, einer Stundenabrechnung gegenüber gestellt, 3 mal wieder raus.
     
  6. KingSong

    KingSong

    12. 01. 2017
    509
    254
    Wir brauchen natürlich Aushub, einen Bodenaustausch (ca. 1,05m) wegen Tragfähigkeit, Sauberkeitsschicht, Erstellung Entwässerung und deren Anschlüsse an den Übergabeschacht, Hausanschluß Wasser.
     
  7. Zaba12

    Zaba12

    2. 07. 2016
    1.849
    435
    Falls es dir hilft, kann ich dir am Mittwoch schreiben, welches Angebot unser Architekt bzgl. Tiefbau und Rohbau und den dazugehörigen Zahlungsmodalitäten uns präsentiert. Vielleicht kannst du daraus irgendwelche Schlüsse ziehen.