Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
85
Gäste online
1.086
Besucher gesamt
1.171

Statistik des Forums

Themen
31.111
Beiträge
378.185
Mitglieder
46.835

EnEV bzw. Wärmeschutznachweis Angebot

5,00 Stern(e) 3 Votes
Guten Abend,

ich bin leider in diesem Gebiet noch absolut unerfahren.
Wir planen in naher Zukunft mit dem Bau unseres Eigenheims und nun möchte der Heizungsbauer um sein Angebot zu machen den EnEV.
Nun meine Frage dazu, muss die EnEV von einem Energieberater erstellt werden? Ich meine die genauen U-Wert Anforderungen sind ja überall einsichtig. Haben uns dennoch ein Angebot machen lassen mit folgenden Kosten. Finde ich aber doch sehr sportlich.

Für EnEV und ggf. kfw

Wärmeschutznachweis / ergetische Beratung: 1900€
Grundpauschale energetische Detailplanung: 2500€
optional detaillierter Wärmebrückennachweis: 2200€ bei 20st.
kfw Antragsstellung: 900€
Blower Door Test: 450€
Stichprobenhafte Kontrollen: 720€ je 240€
Energieausweis: 250€

Brutto gesamt 7997€

mit freundlichen Grüßen :)
 
Braucht er den wärmeschutznachweis?
Oder eine raumweise heizlastberechnung?
 
Was macht denn der Architekt? Am Ende bezahlt ihr die Hälfte doppelt. Günstig ists nicht und völlig fraglich was man bekommt.
Der Heizungsbauer braucht eigentlich die Heizlastberechnung. Will er den Enev Nachweis kann er auch gleich den Daumen in den Wind halten.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ich bin jetzt kein Mann vom Fach, aber bei uns bspw. hat der Sanitäter/heizungsmogli die Berechnung gemacht.
Gehört das nicht eigentlich zu seinem Job?
 
Braucht er den wärmeschutznachweis?
Oder eine raumweise heizlastberechnung?
anscheinend wärmeschutznachweis um heizlastberechnung zu erstellen

Was macht denn der Architekt? Am Ende bezahlt ihr die Hälfte doppelt. Günstig ists nicht und völlig fraglich was man bekommt.
Der Heizungsbauer braucht eigentlich die Heizlastberechnung. Will er den Enev Nachweis kann er auch gleich den Daumen in den Wind halten.
der Architekt hat bereits seinen Job erfüllt und uns bis zum Bauantrag unterstützt. Mehr war nicht abgemacht ;)

Ich bin jetzt kein Mann vom Fach, aber bei uns bspw. hat der Sanitäter/heizungsmogli die Berechnung gemacht.
Gehört das nicht eigentlich zu seinem Job?
Ich hab ja keine Ahnung, deswegen versuch ich hier Erfahrungen von euch reinzuholen ;D
 

Ähnliche Themen
07.05.2020Statik/EneV Ist das Angebot fair?Beiträge: 15
12.01.2019EnEv ab 2021 wird neu bauen unerschwinglich ?Beiträge: 27
06.11.2018Ytong-EnEV 25cm Steindicke zulässig - Wer hat Erfahrungen?Beiträge: 17
29.01.2019T&C Außenwand bei EnEV 2016 Haus ausreichend?Beiträge: 33
18.02.2019Aktuelle Baukultur und die EneV-konformen NeubaugebieteBeiträge: 150

Oben