Energieverbrauch messen, tracken, monitoren

4,70 Stern(e) 3 Votes
Zuletzt aktualisiert 27.05.2024
Sie befinden sich auf der Seite 2 der Diskussion zum Thema: Energieverbrauch messen, tracken, monitoren
>> Zum 1. Beitrag <<

N

nordanney

Ich will meine größten Verbraucher ausfindig machen und wenn dann gleich richtig.
Ich stelle mir bei solchen Themen immer die Frage, was ich dann mit der Antwort mache?

Den Trockner, die Waschmaschine, den Herd usw. muss ich ja trotzdem weiterhin bedienen.
Ich weiß dann zwar, was mit das abendliche TV-Programm in Cent und € kostet, aber schaue ich deshalb weniger fern?

Also was ist Dein Ziel, wenn Du die größten Verbraucher gefunden hast bzw. welche Maßnahmen willst Du daraus ableiten (die den technischen Aufwand, der auch ins Portemonnaie geht, rechtfertigen)?
 
M

MachsSelbst

Eben. Sinn macht das z.B. nur, wenn du die Messung gleich mit einem Aktor kombinierst, um die Geräte nicht im Standby laufen zu haben oder den Router oder AP zeitweise abzuschalten. Was nervig ist, wenn im Urlaub Montagabend der Fernseher um 23h00 ausgeht, weil man das vergessen hat rauszunehmen.

Deswegen kannst du das in der Küche auch gleich vergessen eigentlich. Ne Kaffeemaschine braucht halt Energie, aber deswegen trinkt man ja nicht weniger Kaffee.
Und beim Standby sind die Geräte auch immer besser geworden in den letzten Jahren. Lohnt sich oft gar nicht mehr die mit nem Aktor wegzuschalten weil der Aktor ja auch Energie braucht, 24/7.
 
Tolentino

Tolentino

Um herauszufinden ob vielleicht der Verbrauch einzelner Geräte evtl nicht in Ordnung ist.
Wenn ich nämlich Heizung und Warmwasser abziehe, dann verbrauchen wir über 6.000 kWh/a. Das halte ich für zu viel.
Gut, da fehlen dann noch Pumpenstrom der Heizung und Lüftungsanlage, da diese die Vaillant ja in ihren Energieverbrauch nicht einrechnet.
Die Pflanzlampen meiner Frau - hier hatte sie selbst sich schon fernsteuerbare Zwischensteckdosen geholt, die auch messen können-, die ich Anfangs in Verdacht hatte, steuern nur zu ca. 900 kWh bei (auch schon viel, aber kann nicht das Gros sein).
Ich habe ja die Kühlgeräte im Verdacht (mehr Verbrauch als angegeben? undicht?) oder dass der Herd auch in Ruhe was zieht oder mein Heimrechner, Switch, keine Ahnung.

Momentan bin ich aber blind unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Tolentino

Tolentino

1. Weil ich faul bin.
2. Weil ich mir vorstellen kann, dass der Verbrauch schwankt und ich gerne eine längere Beobachtungsphase pro Anschluss hätte.

Aber ja, darauf wird es wohl hinauslaufen - habe mir jetzt nen dreierpack Dosen geholt...
 
Zuletzt aktualisiert 27.05.2024
Im Forum Smarthome gibt es 134 Themen mit insgesamt 3268 Beiträgen


Ähnliche Themen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben