Energieberater für ein KfW 70 Hauses kostet 2.500€?

Dieses Thema im Forum "Architekten / Bauführer / Statiker" wurde erstellt von Rob1107, 4. 06. 2018.

Energieberater für ein KfW 70 Hauses kostet 2.500€? 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Rob1107

    Rob1107

    9. 07. 2017
    16
    0
    Frage / Anliegen:

    Sind diese Kosten zu wirklich realistisch oder doch zu hoch?

    Guten Abend,

    ich hoffe, ich bin mit meinem Thema hier richtig. Ich würde gern eure Meinung zu unserem Energieberater hören.

    Wir sind nun mit unserem freien Architekten mittlerweile in der Werkplanung unserer DHH.
    Der Architekt hat für uns die DHH mit dem Energieeffizienzstandart 55 geplant.
    Für die Begleitung als Sachverständiger hat uns ein Energieberater ein Honorarvorschlag i.H.v. 2.850€ unterbreitet. Die Hälfte wäre ja Förderfähig mit der KfW Förderung.
    Im Glauben, dass wir den KfW 55 Standart treffen, haben wir das Angebot angenommen.
    Nach ein paar Treffen mit dem Architekten und der Berechnung des Energieberater hat sich nun jedoch inzwischen herausgestellt, dass wir mit unserem Bauvorhaben doch keinen 55er Standart erreichen werden, sondern nur den 70er Standart, welcher ja nicht mehr Förderfähig ist. Nun pocht unser Energieberater jedoch auf unser vorher zugesagtes Angbot.

    Er ist der Meinung, dass die bereits gemachten Berechnungen, die weitere Begleitung und die Ausstellung des Energieausweises diesen Preis rechtfertigen.
    Kulanter Weise würde er uns noch etwas Geld erlassen, sodass er für die Begleitung eines Bauvorhabens eines KfW 70 Haus insg. 2400€ bekommt - was jetzt natürlich nicht mehr gefördert wird.

    Sind das übliche Preise? Das Angebot ist m.E. auf der falschen Grundlage aufgestellt, wir haben ja auch nur zugesagt unter dem Glauben, dass er uns mit dem Bauvorhaben eines KfW 55 Hauses begleitet.

    Hat jemand Tipps zur weiteren Vorgehensweise?

    Gruß
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  2. Die Seite wird geladen...


  3. toxicmolotof

    toxicmolotof

    30. 10. 2013
    3.884
    924
    Naja, die Berechnungen sind grundsätzlich ja die selben. Ob unten 55 oder 70 raus kommt ist gleich. Der Ausweis muss ebenfalls erstellt werden und der Wärmeschutznachweis auch. Also egal wie man es dreht, man spart nur an der Stelle wo die beiden Bestätigungen vorher/nachher für die KFW erstellt reden müssen (oder eben auch nicht).

    Ob der Preis gerechtfertig ist mag jemand anderes entscheiden.

    Aber mal was anderes: Woran scheitert es denn, dass ihr nicht KFW55 erreicht? Dazu muss es doch, um die Arbeit zu rechtfertigen, eine Ausarbeitung geben. So sehr daneben gelegen kann man doch eigentlich gar nicht.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  4. Alex85

    Alex85

    21. 07. 2016
    3.604
    1.033
    Die Berechnungen hat er ja gemacht und wenn die geplante Gebäudequalität nicht für KFW 55 reicht, ist dies ja nicht seine Schuld. Es ist aber seine Aufgabe mitzuteilen, welche Verbesserungen nötig sind, um auf KFW 55 zu kommen. Warum geht ihr nicht diesen Weg? Woran scheitert den KFW 55, Primärenergiebedarf oder Gebäudehülle?


    Da die Baubegleitung und auch der Papierkram mit der KFW entfällt, hat er imho nur den Wärmeschutznachweis erstellt. Dafür finde ich bis 1500€ für angemessen.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
    ruppsn gefällt das.
  5. HilfeHilfe

    HilfeHilfe

    28. 06. 2013
    4.185
    552
    Immerhin hatte er eine Basis zur Erstbeurteilung deines Architekten (?) Irgendwer kam ja auf die Idee/Planung das ihr ein 55er hinstellt. Den würde ich mal auf die Füße stellen und fordern das es erreicht wird. Hat er den Vorschläge gemacht wie man 55er erreicht und was es an Mehrbetrag kostet
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
  6. toxicmolotof

    toxicmolotof

    30. 10. 2013
    3.884
    924
    Naja, der Vertrag sieht, wie oben wohl beschrieben, auch eine Baubegleitung vor, die er weiterhin aufrecht erhalten will.

    Das wäre in der Tat noch ein Punkt wo sich ggfs. etwas sparen lassen würde.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
    Alex85 gefällt das.
  7. Alex85

    Alex85

    21. 07. 2016
    3.604
    1.033
    Wenn er noch Baubegleitung liefert, wär das Honorar schon okay. Dann fehlt ja nur der KFW Papierkram.
    Ohne KFW Programm braucht es die Baubegleitung durch den Energieberater aber imho nicht. Will der messen wie dick die Dämmung ausgeführt ist? Dazu brauchts keine Baubegleitung.
     
    ---------------
    Kostenlos Hauskataloge und Infopakete bestellen
    Haus / Bad / Küchen / Fenster / Türen / Finanzierung / ...
    ruppsn gefällt das.