Elektro-Angebot mit KNX - Bitte um Meinungen

4,60 Stern(e) 7 Votes
Mycraft

Mycraft

Moderator
Für 2 Wohneinheiten und insgesamt ca. 200qm sind 155 Steckdosen nicht so viel, da ja vieles auch doppelt vorhanden sein muss.

Alleine in zwei Küchen kommt man schon schnell auf etwa 30 Dosen.
 
T

trequ

Hallo und Danke für die Antworten.

Die Dritte hat es in sich. Für nen Spot tutti kompletti mit Einbautopf usw. kannste locker 100-150€ netto ansetzen.
Die Kostentreiber sind die Spots, die dimmbaren Lampen und auch die Taster.
Wenn man sich nur die reinen Zahlen zu den Lampen anschaut, kann das recht umfangreich wirken.
Trotzdem halte ich das für recht einfach:
- Es gibt im ganzen Haus 9 LED Spots, welche in die Decke müssen. Es werden auch immer 3 LEDs gemeinsam geschaltet, also nur 3 Schaltkreise.
- Die restlichen 25 LED Spots sind alle im Trockenbau und haben nur 5 Stromkreise. Ich habe z.B. 6 LED Spots in der abgehängten Decke über der Küche geplant, welche natürlich alle gemeinsam an gehen sollen.

Vermutlich wird er auch, weil schon immer so gemacht, sich nicht bei MDT, ABB oder sonstwo bedienen, sondern sein Gira Kram weiter kaufen. Er wird auch nicht die Konditionen hin bekommen, die du als Endkunde im Internet bekämst, dafür fehlen ihm die Rabattstaffeln.
Da war ich schon. Das erste Angebot hat nur die KNX Komponenten umfasst und war mit Busch Jäger bei 35.000 Euro. Dem gegenüber stand dann mein Internetpreis von 6.000 Euro für MDT. Im neuen Angebot jetzt sind die einzelnen Komponenten nicht mehr bepreist und gehen daher in der Summe unter.

Ich würde mir noch mal überlegen wo ich denn überall Taster brauche.
Jeder Raum hat einen MDT Glastaster. Dafür fallen alle Lichtschalter und Raumthermostate weg. Ich glaube nicht, dass ich da noch weiter einsparen kann.

Wird es zwei verschiedene Heizungen geben oder nur eine?
Es gibt eine gemeinsame Heizung für beide Wohnungen.

Ganz abseits davon : 155 Steckdosen sind halt doch schon relativ viel.
Da bin ich mir nicht sicher, aber es ist halt jede Steckdose einzeln gezählt, auch wenn es sich um eine 2-fach Steckdose handelt, welche ja nur einmal angefahren werden muss.

50.000€ Endpreis oder tatsächlich 50.000€ Aufpreis, also 70.000€ Endpreis?
Aufpreis, ca. 70.000 Euro Endpreis.
Und dann wird noch die Funktionsgarantie auf KNX ausgeschlossen.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Ja die Spots sind trotzdem ein Kostentreiber, egal wie die geschaltet werden und Trockenbau oder nicht.

Jeder Raum hat einen MDT Glastaster. Dafür fallen alle Lichtschalter und Raumthermostate weg. Ich glaube nicht, dass ich da noch weiter einsparen kann.
Dann empfehle ich nochmals sich hinzusetzten und mal anschauen was bei KNX nötig/möglich ist. Nur so als Gedanke...Durchgangsräume/Flure/Gäste-WC's usw. benötigen keine Schalter/Thermostate.

Es gibt eine gemeinsame Heizung für beide Wohnungen.
Ok dann muss man wohl oder übel die FBH-Regelung einbauen.

Und dann wird noch die Funktionsgarantie auf KNX ausgeschlossen.
Darauf würde ich gar nichts legen. Ob nu mit oder ohne Funktionsgarantie, da du ja selber parametrieren möchtest, kann dir da gar Niemand irgendwelche Garantien geben, da man ja schon mit 2-3 Mausklicks die ganze Anlage aus dem Takt bringen kann.
 
M

matte1987

Wenn du eh selbst programmierst, würde ich schon mal sämtliche Taster und Präsenzmelder ausm Angebot raus nehmen. Selbst im Internet bestellt und selbst montiert sparst da bestimmt einiges. Die sollen dir einfach die Dose mit der Busanschlussklemme vorbereiten und fertig.
70.000 find ich allerdings richtig übel...
 
F

Fuchur

Naja, als ersten Anfang solltest du "versuchen" das Angebot in Standard-Elektro und SmartHome aufzusplitten. Da ist so vieles vermengt, das ist doch nicht mehr als Rätselraten hier. Zur Not muss halt der Anbieter noch mal nachliefern.

Die Spots willst du ja in jedem Fall, egal ob mit KNX oder Wandschalter. Aber so nüchtern: ja, 70k sind für den Umfang schon mal eine Ansage.
 
Zuletzt aktualisiert 20.01.2022
Im Forum KNX / EIB gibt es 60 Themen mit insgesamt 2130 Beiträgen

Ähnliche Themen
09.02.2018SmartHome ein muss? myGekko, KNX oder Z-Wave? - Seite 8Beiträge: 59
19.01.2021KNX Installation im EFH – Ratlosigkeit - Seite 17Beiträge: 108
03.10.2021Haupt-Beleuchtung mit LED-Stripes sinnvoll? - Seite 3Beiträge: 43
26.02.2017Decke über der Dusche - LED-Spots Beiträge: 12
28.10.2021Angebot KNX / Loxone EFH 185 qm realistisch? Beiträge: 35
28.06.2018KNX System - Ist dieses Produkt das richtige für mich? - Seite 34Beiträge: 239
08.01.2020KNX mit normalen Tastern und 230V - Seite 2Beiträge: 20
02.08.2018Ist KNX Smart-Home die Zukunft? - Seite 15Beiträge: 572
19.06.2018Planung eines einfachen KNX-Systems - Welche Möglichkeiten gibts? - Seite 6Beiträge: 78
15.07.2021Standard-Elektroinstallation oder mit KNX-Lösung - Seite 5Beiträge: 73

Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben