Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
65
Gäste online
943
Besucher gesamt
1.008

Statistik des Forums

Themen
31.165
Beiträge
379.247
Mitglieder
46.877

Einfamilienhaus OWL ca. 150qm mit Ostgarten

4,60 Stern(e) 14 Votes
Ja, natürlich. Aber bislang lassen sich ihre Vorstellungen nicht so gut mit unseren Budgetvorstellungen überein bringen. :D:D:D:D
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bei dem Entwurf von #77 würde ich den Eingang nicht unter den Carport setzen. Aber es sollte nach Belieben das Versetzen des Einganges bzw Tausch Garderobe/ Eingang kein Problem sein.
 
So, es gibt endlich wieder Neuigkeiten. Erstens ist GU2 aufgrund seiner Preisvorstellungen nun raus. Ein abgespeckter Entwurf passte dann so halbwegs ins Budget, allerdings war das dann nicht mehr "unser Haus".

GU1 haben wir allerdings die hier von @kaho674 erarbeiteten Entwürfe als Handskizze zugeschickt. Das ist dabei rausgekommen:
EG:
1581966323917.jpeg


OG:
1581966346375.jpeg



Achtung: Fenster, Außenansicht etc. lagen erstmal nicht im Fokus. Planer vom Unternehmen hatte nach Rücksprache mit dem GU nur wenig Zeit, da er parallel wohl ein großes Projekt für die Baugenehmigung fertig machen musste. Daher hat er wohl lediglich schnell den Grundriss gezeichnet und Maße und Flächen gezogen.

Das würden wir noch anpassen wollen, wenn uns von Seiten den Forums keine grundsätzliche Klopper aufgedeckt werden.
  • Wir würden auf jeden Fall die Fensterflächen in den Garten anpassen und versuchen, 3 große bodentiefe Doppelfenster (Wohnen, Essen, Giebel mit Schiebetür) ergänzen.
  • Dachüberstände würden wir noch einkürzen für eine modernere Optik.
  • Dann konnte ich wegen Flur/Treppe noch nicht mit dem GU telefonieren. Ich vermute, dass der 70cm Freiraum zwischen den beiden Treppenläufen der Symmetrie/Drittelung geschuldet ist. Die Außenansicht wäre uns durchaus auch wichtig, wenn der Erker vorne zu schmal wird, siehts auch doof aus. Ich stelle mir vor, die Außenmauern bleiben zu lassen und mit einer zusätzlichen Reihe Steinen im Inneren dann mehr Raum in den angrenzenden Räumen zu haben (Küche, Bad, K2).
  • Ankleide einen Stein in Richtung Schlafen, um somit ca. 25cm zu gewinnen. Ein Meter zwischen Bett und Wand sollte uns eigentlich reichen. Haben wir jetzt auch und gerade mit einer separaten Ankleide sollte es ja entspannter im Schlafzimmer zugehen.
  • WC im EG um 90° gedreht und dann größerer Eingangsbereich bzw. kein separater Abstellraum und Garderobe/Sitzbank in den dann sehr offenen Bereich.
1581967233059.jpeg


Problem:
Wo wir uns allerdings überhaupt nicht sicher sind, ist die Bürogröße von 9m² im Rohbau. In der Theorie sollte es ausreichen, in der Praxis? Ich hätte mir vorgestellt, an eine Wand den Schreibtisch im rechten Winkel zum Fenster zu stellen und auf der anderen Seite die ganze Wand mit Schrank/Regal zu füllen.

Bei dem Entwurf von #77 würde ich den Eingang nicht unter den Carport setzen. Aber es sollte nach Belieben das Versetzen des Einganges bzw Tausch Garderobe/ Eingang kein Problem sein.
Ah, darauf hatte ich gar nicht mehr geantwortet. Sorry! Eingang ist in unseren gedanklichen Entwürfen eh nie unter dem Carport eingeplant gewesen. Das Carport soll nach hinten verschoben werden, dass wir am Wohnzimmer eine ruhige, sicht- und windgeschützte Ecke haben.
 
Ist eine offene Treppe für euch Pflicht?
Sonst könntet ihr die Treppe schließen und darunter noch einmal gut 2,5-3m² Abstellraum/Garderobe
oder auch SPK gewinnen (vom Flur begehbar oder von der Küche aus wenn ihr da auf einen Schrank verzichtet)
 

Ähnliche Themen
03.02.2020Einfamilienhaus 150qm in NiedersachsenBeiträge: 40
16.10.2019Einfamilienhaus mit DoppelgarageBeiträge: 28
02.09.2018Einfamilienhaus ca. 180 m² - Was meint ihr dazu?Beiträge: 76
06.10.2018Planung Einfamilienhaus - ca. 170m2 ohne KellerBeiträge: 13
09.01.2020Einfamilienhaus am Südhang mit Wohn-UGBeiträge: 11

Oben