Einfamilienhäuser bald verboten?

4,90 Stern(e) 33 Votes
@ Saralina87: Du weisst vermutlich ganz genau, das es nicht um 30 ??? ( wer hat die eigentlich bei 8 Mio Einwohnern so exakt gezählt?) Frauen geht, sondern um’s Prinzip: Volk schaut den gerade Regierenden auf die Finger. Es gibt natürlich verschiedene Themen bei solchen Abstimmungen aber bei wirklich relevanten Dingen ( Eine Wirtschaftselite wollte die Schweiz damals in der EU sehen; die Mehrheit der Bevölkerung eben nicht; heute sind sie immer noch nicht drin und es läuft ganz gut dort) können “die da unten= Masse der Leute “denen da oben”= Minderheit der Politikelite einfach sagen, wie sie es besser finden. Kann man auch direkte Demokratie nennen. Lies doch mal im Focus den erwähnten Artikel...
 
Kleiner Lesetipp: Heute bei Focus online: “Das ist krass”, da sieht man mal was dabei herauskommt wenn Politiker ohne Kontrolle und Bürgerbeteiligung im Baurecht machen können was sie wollen. Mit einer Abstimmung der Betroffenen wäre das mit Sicherheit nicht so abgelaufen.
was mir im artikel fehlt ist, ob das wäldchen als bauland ausgewiesen war. dann gilt nämlich: pech gehabt.
@ Saralina87: Du weisst vermutlich ganz genau, das es nicht um 30 ??? ( wer hat die eigentlich bei 8 Mio Einwohnern so exakt gezählt?) Frauen geht, sondern um’s Prinzip: Volk schaut den gerade Regierenden auf die Finger. Es gibt natürlich verschiedene Themen bei solchen Abstimmungen aber bei wirklich relevanten Dingen ( Eine Wirtschaftselite wollte die Schweiz damals in der EU sehen; die Mehrheit der Bevölkerung eben nicht; heute sind sie immer noch nicht drin und es läuft ganz gut dort) können “die da unten= Masse der Leute “denen da oben”= Minderheit der Politikelite einfach sagen, wie sie es besser finden. Kann man auch direkte Demokratie nennen. Lies doch mal im Focus den erwähnten Artikel...
...wenn der Bebauungsplan das hergibt. Uns hat auch der Nachbar die Südseite komplett zugebaut, nachdem das Nachbargrundstück geteilt und der Acker bebaut wurde. Augen auf beim Grundstückskauf.
 
@ Saralina87: Du weisst vermutlich ganz genau, das es nicht um 30 ??? ( wer hat die eigentlich bei 8 Mio Einwohnern so exakt gezählt?) Frauen geht, sondern um’s Prinzip: Volk schaut den gerade Regierenden auf die Finger. Es gibt natürlich verschiedene Themen bei solchen Abstimmungen aber bei wirklich relevanten Dingen ( Eine Wirtschaftselite wollte die Schweiz damals in der EU sehen; die Mehrheit der Bevölkerung eben nicht; heute sind sie immer noch nicht drin und es läuft ganz gut dort) können “die da unten= Masse der Leute “denen da oben”= Minderheit der Politikelite einfach sagen, wie sie es besser finden. Kann man auch direkte Demokratie nennen. Lies doch mal im Focus den erwähnten Artikel...
Doch, bei der Volksabstimmung zum Verhüllungsverbot ging es um dreißig Frauen. Bei Google eingeben, findet man Artikel zum Beispiel in der Süddeutschen Zeitung.

Volksabstimmungen mögen in manchen Fällen sinnvoll sein, können aber auch zum Hebel für Polemik werden. Pauschal kann man das nicht sagen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Oben