Ein großes Raumkonzept sucht Ideen

4,70 Stern(e) 6 Votes
Hallo liebes Forum,

unsere Ideen werden langsam konkreter und wir haben einen Grundriss gefunden, der uns so ganz gut gefällt und der zu unseren Vorstellungen passt. Gerne würden wir eure Meinung und Verbesserungsvorschläge dazu hören.


Bebauungsplan/Einschränkungen
Grösse des Grundstücks 518qm
Hang Ja, im Baufenster etwa 2m, gesamt etwa 3,50m, von der Straße her ansteigend
GRZ 0,3
GFZ 0,6
Baufenster, Baulinie und -grenze circa 13,50x12m
Randbebauung Da Neubaugebiet haben alle die gleichen Vorgaben
Anzahl Stellplatz 2
Geschossigkeit 1,5 + Keller darf und soll Vollgeschoss sein
Dachform Satteldach, Pultdach
Stilrichtung offene Bauweise
Ausrichtung Nord-Süd
Maximale Höhen/Begrenzungen 11m Firsthöhe


Anforderungen der Bauherren
Stilrichtung, Dachform, Gebäudetyp Einfamilienhaus mit Keller und Satteldach
Keller, Geschosse Keller als Wohnkeller plus 1,5 Geschosse
Anzahl der Personen, Alter bisher Paar Mitte 30 plus Einjähriger, weitere Kinder geplant
Raumbedarf EG: Allraum, Speisekammer/Abstellraum, Gäste-WC, 1 KZimmer
OG: 2 KZimmer, Familienbad mit Badewanne, Elternschlafzimmer mit Ankleide und Duschbad
Keller: 2 Büros, kl. Duschbad, Technikraum/Abstellraum

Büro: Homeoffice
Schlafgäste pro Jahr: selten, Büro wird deshalb ggf als Gästezimmer mitgenutzt
offene oder geschlossene Architektur: offene Architektur
offene Küche, Kochinsel: offene Küche mit Kochinsel
Anzahl Essplätze: mind. 6
Kamin: ja
Musik/Stereowand: nein
Balkon, Dachterrasse: normale Terrasse
Garage, Carport: Garage, allerdings später, ggf Möglichkeit eines Carports
Nutzgarten, Treibhaus: Nutz- und Spielgarten
weitere Wünsche/Besonderheiten: der Hauseingang wird ins UG verlegt, wo auch die beiden Büros geplant sind. Wir möchten einen möglichst hohen Kniestock, weshalb wir mit einem Erker planen, um die 75%- Regelung besser nutzen zu können.
Bei uns steht auch immer noch im Raum, ob wir den Hauseingang nicht an die linke Hausseite legen, um den Raum im Keller besser zu nutzen.
Außerdem soll auf der Garage an der rechten Hausseite, falls möglich, die Terrasse entstehen, da diese Seite die Sonnenseite ist.


Hausentwurf
Von wem stammt die Planung: Planer eines Bauunternehmens plus Do-it-yourself
Was gefällt besonders? Das offene und helle Treppenhaus, der Wohn-Essbereich, weil alles schön hell ist
Was gefällt nicht? Warum? Die Lösung mit dem Elternbereich im OG - kann es mir schwer vorstellen und ist ggf auch zu klein
Preisschätzung lt Architekt/Planer: 375.000
Persönliches Preislimit fürs Haus, inkl Ausstattung: 400.000
favorisierte Heiztechnik: Luft-Wasser-Wärmepumpe

Wenn Ihr verzichten müsst, auf welche Details/Ausbauten
-könnt Ihr verzichten: Kamin
-könnt Ihr nicht verzichten: Elternbereich mit Ankleide und Bad

Warum ist der Entwurf so geworden, wie er jetzt ist? ZB
Standardentwurf vom Planer?
Entsprechende/Welche Wünsche wurden vom Architekten umgesetzt? Der Plan ist eigentlich nur aufgrund des Raumkonzeptes so entstanden.
Was macht ihn in Euren Augen besonders gut oder schlecht? Gute Frage, er ist nichts Außergewöhnliches, sondern eher praktisch

Was ist die wichtigste/grundlegende Frage zum Grundriss in 130 Zeichen zusammengefasst?

Welche Vor- oder Nachteile seht ihr bei dem Grundriss und der Planung vor allem im Hinblick auf unser großes Raumkonzept?
 

Anhänge

Danwood?

Die Entwässerung ist spannend! Zur Zeit geht sie durch Wohn- und Esszimmer.


Geschossigkeit 1,5 + Keller darf und soll Vollgeschoss sein
Da widerspricht sich was. Warum sollte der Keller VG haben sollen? Verwechselst Du da was?
Auch beim DG scheint es ein nicht erlaubtes VG zu sein... 1-Geschossigkeit ist erlaubt, oder? Halbe gibt es nicht!
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Eure Fragen zu SchwörerHaus KG werden im Fernsehen von Schwörerhaus höchst persönlich beantwortet. Stell jetzt hier deine Fragen!
Danwood?

Die Entwässerung ist spannend! Zur Zeit geht sie durch Wohn- und Esszimmer.



Da widerspricht sich was. Warum sollte der Keller VG haben sollen? Verwechselst Du da was?
Auch beim DG scheint es ein nicht erlaubtes VG zu sein... 1-Geschossigkeit ist erlaubt, oder? Halbe gibt es nicht!
Vielleicht verstehe ich das auch falsch, bisher haben alle Anbieter aber das Gleiche gesagt. Hier der Auszug aus dem Bebauungsplan.
 

Anhänge

2 Eingänge?
2 Technikräume?
Wieviel Eigenleistung ist geplant. Ich sehe das Budget als nicht ausreichend.
Nein, der Hauseingang befindet sich im UG. Dazu gibt es keinen zweiten Eingang, sondern ggf lediglich eine seitliche Eingangstür von der Garage aus. Der Technikraum wandert höchstwahrscheinlich auch in den Keller.

Eigenleistung Wand- und Bodenbeläge. Ich hätte aber auch einen Innenausbauer an der Hand, der diesen übernehmen würde und ggf auch die Vergabe einzelner Gewerke koordinieren würde, wenn wir weniger direkt über den Anbieter beziehen würden.
 
Kniestockmaximierung ist eher ein schlechter Heilsbringer. Nenn´ mal den Bebauungsplan, da erkennt man ja nichts, und stell´ das Grundstück mal "leserlich" und mit Maßen ein. Mit so unscharfen Grundlagen kann man nicht arbeiten, wo es auf das Herauskitzeln ankommen kann.
 
Oben