Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
15
Gäste online
694
Besucher gesamt
709

Statistik des Forums

Themen
29.973
Beiträge
390.354
Mitglieder
47.481

Ein geplantes "HAUS FÜR ZWEI" auf etwa 150qm stellt sich vor

4,30 Stern(e) 3 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Das Haus ist doch groß, Hampshire hat schon Möglichkeiten genannt und das Haus bietet mit der Galerie auf jeden Fall den Platz auch mal einen Homelift einzubauen. Die brauchen rund 1,5 bis 2 qm.
 
So – habe all Eure Posts gelesen und bedanke mich nochmals ganz herzlich dafür. Viele Gedanken, Stunden und Radiergummis später habe wir jetzt einen geänderten Entwurf erstellt (bzw. meine Frau, während ich Wichtigeres zu tun hatte).

Vorher wars schön für uns, jetzt haben wir uns dafür andere Vorteile geschaffen, die vorher eher im Hintergrund standen. Letztlich hat Alles seine Berechtigung....

Gebäude 1,5m länger / 50cm tiefer; Kniestock deutlich gesenkt (anstatt 180 nun ca. 80cm), dadurch eine andere Optik (schluchzzz) des Gebäudes, Fenstergrößen und Dachneigung bedürfen noch UNBEDINGT der fachmännischen, technischen und gechmacklichen Anpassung.

Tausch SZ + Masterbad von OG ins EG, Gzi+G-Bad nach oben

Die großen Fensterfronten sind nicht mehr so hoch und kein extra Fensterband mehr dafür jetzt breiter, vom SZ aus direkter Ausgang in den Garten, Kamin kein Engpass mehr, SbS passt für uns und dazu kleines WZ fast zu groß, da im OG ein Weiteres.

Falls Verlängerung des Gebäudes wg. B-Plan nicht genehmigt würde ginge es wohl auch wie vorher mit 100cm kürzer an Esszi-/Küchenseite.

Eher ungewollt entstehen nun quasi die genannten „2 Suiten“ bzw. unsere Hauptwohnung im EG und Gästebereich plus „Wohnlounge Seeblick“, Büroecke, TV-Bereich und Faulenzerbereich im OG.

Treppenaufgang nun ohne Umweg in die Galerie, die im Gesamten wohl leider an Luftigkeit verlieren wird.

Vlt. müssen wir auch auf einen helleren Putz als anthrazit wechseln; Treppe vom Balkon in Garten wird mit beantragt

Das Ganze geht demnächst wieder zum Planer…..mal sehen. Eigentlich wollten/sollten wir nur noch Änderungen im begrenzteren Maße umsetzen aber die Verlegung der Räume bedurfte mehr Fläche im EG und weniger Kniestock im OG. Dadurch Fenster anders und dergleichen mehr……
Evtl. können so auch ein paar qm Wfl eingespart werden, da als Vorgaben an uns keine feste Zahl besteht, sondern das Ziel „so klein wie möglich aber so groß wie nötig“.
Nochmals hier ganzh speziellen Dank für die Deutlichkeit und Klarheit der Kommentare, Einzelne möchte ich nicht hervorheben.....nicht dass da noch Größenwahn entsteht bzw. unterstützt wird-:). You know what I mean.....

Sonntägliche Grüße
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Wow das ist eine Umplanung.
Wie breit ist die Dusche im EG?
Das Bad im OG ist recht schmal. Würde es auf die andere Seite planen
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Wow das ist eine Umplanung.
Wie breit ist die Dusche im EG?
Das Bad im OG ist recht schmal. Würde es auf die andere Seite planen
Tja.....was Mann ähm....Frau eben so macht....ich hab dafür ständig kalte Wadenwickel geliefert - welch ein Stress.
Dusche EG-aktuell 100cm breit (ich weißßßßßßß.....aber ich plane mit einem Schmalspur-Rollstuhl).
OG-Bad gerne auf anderer Seite aber.....neuer, tiefer Kniestock !
 
Ah stimmt der Kniestock. Gebt dem Bad ein paar cm mehr.

1 m Rohbaumaß finde ich gesund schon knapp.
Vielleicht nimmst du den Badewannenlift;)
 

Ähnliche Themen
05.07.2016Badplanung bei einem kleinen Bad mit Walkinn DuscheBeiträge: 22
29.12.2018Renovierung-Tipps für sehr kleines Bad mit Dusche statt BadewanneBeiträge: 36
28.09.2015Badaufteilung eines 4,5qm EG-Bad mit DuscheBeiträge: 14
05.01.2019EFH, Satteldach 25Grad, 2,2m KniestockBeiträge: 39
06.03.2017All-incl. Bad auf 8m²Beiträge: 20

Oben