Eigentumswohnung für 460000 Euro und 37 Jahren Kredit-Laufzeit?

Dieses Thema im Forum "Finanzierungsplan / Finanzierungsvarianten" wurde erstellt von Vaido, 12. 08. 2018.

Eigentumswohnung für 460000 Euro und 37 Jahren Kredit-Laufzeit? 4.8 5 5votes
4.8/5, 5 Bewertungen

  1. Vaido

    Vaido

    12. 08. 2018
    4
    0
    Frage / Anliegen:

    Kann ich mir die Wohnung leisten?

    Hallo,

    meine Partnerin und ich haben vor uns eine ETW in der Großstadt zuzulegen. Ich habe allerdings noch große Bedenken, was die Finanzierung betrifft. So recht traue ich den Aussagen von Maklern und Finanzberatern nicht. Schließlich wollen mir am Ende alle etwas verkaufen. Daher versuche ich es in der Hoffnung auf objektive Kommentare mal auf diesem Weg, auch wenn es sich hier um ein Hausbau-Forum handelt.

    Zunächst die Fakten:

    - Alter: 31/ 33 Jahre, beide fest angestellt
    - Haushaltseinkommen: 4300 Euro
    - Kaufpreis Wohnung: 400.000 Euro
    - Modernisierungskosten: 60.000 - 70.000 Euro
    - NK: 15 %, insgesamt ca. 520.000 Euro.
    - Eigenkapital: 160.000 Euro
    - 1 Kind, zweites Kind geplant
    - akzeptable monatliche Belastung für Kredit: zunächst 1200 Euro

    Ich tendiere stark zu langer Zinsbindung (bin eher risikoavers). Die DSL-Bank gäbe uns für das Vorhaben nun einen Kredit mit 2,09 % bei 20-jähriger Sollzinsbindung und 5% SoTi.

    Meine Exceltabelle sagt nun folgendes:

    Am Ende der Zinsbindungsfrist hätten wir (ohne SoTi) bei 2%-iger Tilgung knapp 50% getilgt und eine Restschuld von 182.000 Euro wäre noch übrig. Ich rechne vorsichtshalber mit einem Zinsanstieg auf 4% nach den 20 Jahren. Der Kredit wäre dann- bei gleicher monatlicher Belastung - nach 37 Jahren, also 3 Jahre nach meinem Renteneintritt getilgt.

    Nun habe ich keine Sondertilgungen berücksichtigt und der Zinsanstieg auf 4 % für die Anschlussfinanzierung ist natürlich hypothetisch. Das verfügbare Haushaltseinkommen wird voraussichtlich ebenfalls steigen. Dennoch fühle ich mich bei der ganzen Sache nicht ganz wohl, insbesondere aufgrund folgender Faktoren:

    - Zum einen die hohe Restschuld von 50% nach 20 Jahren
    - Zum anderen die lange Laufzeit. Selbst wenn die Zinsen für die Anschlussfinanzierung weiterhin bei niedrigen 2,09 % lägen (statt den angenommenen 4%), wäre der Kredit gerade mal 5 Jahre früher, nach 32 Jahren abgestottert.

    Wie seht ihr das? Ich lese hier häufig von Volltilgern bzw. Laufzeiten von 20 Jahren für den gesamten Kredit. Da erscheint mir mein Szenario ne Nummer zu groß. Oder bin ich zu ängstlich?

    Danke für eure Hilfe
    Vaido
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  2. Die Seite wird geladen...


  3. Alex85

    Alex85

    21. 07. 2016
    3.607
    1.035
    Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, auch wenns hier bald "gute" Ratschläge hageln wird :)

    Kontrolliere aber nochmal deine Zahlen. Stimmt die Kostenseite? Küche, Möbel, Lampen, Umzug, "doppelte Miete"?

    1200€ Rate für 360T€ mit 2,09% Zins sind keine 2% Tilgung, sondern 1,91%.
    Die Restschuld beträgt rechnerisch 189T€, nicht 182T€.

    Was heißt denn "nur" fünf Jahre früher? Das sind 72T€.

    Wenn die Modernisierung voll wertsteigernd anerkannt wird, hast du einen Beleihungsauslauf <80%. Das ist eigentlich nicht schlecht, die Kondition von der DSL Bank ist dafür aber nicht so der Hit. Da sollten unter 2% gehen.
     
  4. Vaido

    Vaido

    12. 08. 2018
    4
    0
    Danke für deine Antwort.

    In der Tat habe ich die Kosten für den Umzug, "Kleinkram" für die neue Wohnung wie Lampen etc. noch nicht berücksichtigt. Sie erschienen mir angesichts der anderen Summen nicht erwähnenswert. Ich gebe dir aber Recht: Sie sollten nicht unberücksichtigt bleiben.

    Zu den anderen Zahlen: Habe bei den Angaben oben etwas gerundet: Belastung wäre mit 1.221 Euro / Monat akzeptabel, wodurch dann die 182T Euro zustande kämen.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  5. nordanney

    nordanney

    16. 01. 2013
    2.222
    319
    Nur mal als Hinweis. Den Zins in 20 Jahren zu mutmaßen ist völliger Blödsinn. Rechne lieber mal mit 6% - da bist Du im langjährigen Durchschnitt auf der sicheren Seite. Vor 10 Jahren lagst Du noch bei über 5%, vor 20-25 Jahren über 8-9%.

    Wenn Ihr zu zweit die 4.300 € verdient und ein weiteres Kind haben möchte, würde ICH mir diese hohe Finanzierung nicht aufbürden. Wenn nur 2% Tilgung langfristig drin sind (so lese ich zumindest Eure Planung), ist die Finanzierung zu oder das Einkommen zu niedrig.

    Nur die Meinung eines Immobilienbankers ;-) - also bitte nicht böse verstehen.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  6. HilfeHilfe

    HilfeHilfe

    28. 06. 2013
    4.193
    556
    Höhere Tilgung nehmen . Sondertilgung wird gerne nicht genutzt bzw. bis zu 5% . Man kann auch drunter. Einfach excel bedienen . 37 ist viel zu lang
     
  7. fragg

    fragg

    12. 01. 2018
    34
    16
    in 20 jahren ist die Butze locker ne Millionen wert. und du machst dir dann noch wegen läppischen 180 tausend ins Hemd?

    zins doch mal deine heutige Kaltmiete mit 2% jährlich auf 20 jahre auf. da wird die anders, und die 180k siehst du entspannter...

    alternativ: auf 10 jahre finanzieren, bis dahin ist die Wohnung doch eh zu klein mit 2 kindern.