Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
5
Gäste online
474
Besucher gesamt
479

Statistik des Forums

Themen
29.858
Beiträge
387.302
Mitglieder
47.408

EFH–Neubauvorhaben von Tag 1 an - Und die Planung beginnt

4,40 Stern(e) 16 Votes
Zum Thema "groß geht immer":
Wir haben die Zwischenzeit aber genutzt, um den Grundriss noch ein wenig zu optimieren.

Bin mal gespannt was Ihr zum nachfolgenden EG-Grundriss inkl. Einzelgarage sagt...
Bitte mit notwendigen Falldaten im Grundriss Thread diskutieren lassen.
 
Das Bad ist mir nach wie vor ein Graus. Wenn der Kniestock auf 1,60m runter geht, kommt Ihr so ja eh nicht mehr aufs Klo und auch das Bett müsste gedreht werden. Kiba geht auch nicht - alles muss neu geplant werden. Habt Ihr das überhaupt auf dem Schirm?
 
b) für 150 TEUR weniger (=395 TEUR) ein klassisches (und kleineres) Katalogfertighaus in einer gehobenen Ausführung bauen.
Hi,
hast du die 395 TEUR dann nur für das Haus veranschlagt und die Baunebenkosten kämen dazu? Dann wird das mit gehobener Ausstattung wohl passen. Wenn das die Gesamtkosten inkl. Baunebenkosten sind, ist da glaube ich nicht viel gehobene Ausstattung drin.

Wir waren jetzt noch bei einem Massivbauer und der lag preislich deutlich über Büdenbender, wobei wir bei Büdenbender noch keine genauen Preise für unsere Planung haben. Sie soll aber im Bereich von 2000Euro /m2 liegen. Der Massivbauer aus der Region lag da in etwa bei 340000 für ein 150m2 Haus (2300 Euro /m2) und Baunebenkosten kämen da noch dazu. Wo man dann bei knapp 400000 wäre.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bei 140 bis 160 cm Kniestock wird das OG ohne Dachfenster dunkel.
Und, die Zugänge zu Kinderbad und Kinderzimmer werden nicht funktionieren.

Auf das Elternklo kommt man nur mit gesenktem Kopf und beim Aufstehen schlägt man Beulen in die Dachschräge.

In die rechte Hälfte vom Elternbett muss man auch mit gesenktem Kopf ums Bett schleichen.
 
Zunächst noch mal vielen Dank für Euer ehrliches ungefilteres Feedback!

Der Grundrissentwurf und der Grundstückslageplan soll zunächst einmal als Grundlage für unsere Erstgespräche fungieren. Uns ist klar, dass er noch mehrere kleinere oder größere Fehler enthält...

Finde die Anordnung auf den Grundstück jetzt viel besser :)

Garage begrünen für die Kinder?!
OG spiegeln inkl Treppe?!

Gauben aus optischen Gründen von außen -> kann man machen, im Flur habt ihr für die Kosten aber keinen sinnvollen Raumgewinn, der wäre für die Kinderzimmer oder Bäder, wenn, dann viel relevanter -> und schaut euch das bei 140-160cm Kniestock einmal an? Vielleicht eher ein Zwerchgiebel?

Dachfenster in Schlaf-/Kinderzimmern bringen wundervolles Licht (bei entsprechender Größe), aber auch einen gewissen Lärmpegel
Garage begrünen hatten wir schon ins Auge gefasst :)

Spiegeln hatte ich vorher schon ein paar Mal ausprobiert - sowohl mit und ohne Treppe. Wenn wir ohne Treppe spiegeln wird der Elternbereich zu klein und die Kinderzimmer zu groß. Wenn wir mit Treppe spiegeln bekommen wir im EG Probleme: Garderobe, Büro und Küche werden zu klein - Technikraum und Wohnbereich zu groß.

Ja, das Problem insbesondere bei Regen ist uns leider bekannt. Wir wollen uns da mal beraten lassen. Vielleicht gibt es ja mittlerweile besser schallisolierte Fenster? Keine Ahnung...

Zum Thema "groß geht immer":

Bitte mit notwendigen Falldaten im Grundriss Thread diskutieren lassen.
Wie meinst Du das "groß geht immer"?
Wie oben bereits beschrieben geht es erst mal eine Grundlage für die ersten Gespräche zu entwickeln. Soweit sind wir m. E. noch nicht und ich wollte nicht unnötig ein zweites Thema erstellen. Sobald wir die ersten professionellen Grundrisspläne haben, werde ich ein entsprechendes Thema eröffnen :)

Das Bad ist mir nach wie vor ein Graus. Wenn der Kniestock auf 1,60m runter geht, kommt Ihr so ja eh nicht mehr aufs Klo und auch das Bett müsste gedreht werden. Kiba geht auch nicht - alles muss neu geplant werden. Habt Ihr das überhaupt auf dem Schirm?
Haben wir schon. Daher die Idee der Gaube. Die Frage ist wie sieht eine so lang gezogene und nicht genau mittig auf das Dach aufgesetzte Gaube von außen überhaupt aus? Das Thema wollten wir dann gerne mit den Profis besprechen...

Alternativ wird der Kniestock auf 2,00m angehoben. Dann Düften die Türen und die Durchgänge m. E. wieder funktionieren.

Hi,
hast du die 395 TEUR dann nur für das Haus veranschlagt und die Baunebenkosten kämen dazu? Dann wird das mit gehobener Ausstattung wohl passen. Wenn das die Gesamtkosten inkl. Baunebenkosten sind, ist da glaube ich nicht viel gehobene Ausstattung drin.

Wir waren jetzt noch bei einem Massivbauer und der lag preislich deutlich über Büdenbender, wobei wir bei Büdenbender noch keine genauen Preise für unsere Planung haben. Sie soll aber im Bereich von 2000Euro /m2 liegen. Der Massivbauer aus der Region lag da in etwa bei 340000 für ein 150m2 Haus (2300 Euro /m2) und Baunebenkosten kämen da noch dazu. Wo man dann bei knapp 400000 wäre.
Ok, wow. Hätte ich jetzt ehrlich gesagt nicht gedacht. Die 395 TEUR waren eigentlich für ein Katalog-Haus mit gehobener Ausstattung und rund 160 m² Wohnfläche inkl. BNK auf Bodenplatte kalkuliert...

Bei 140 bis 160 cm Kniestock wird das OG ohne Dachfenster dunkel.
Und, die Zugänge zu Kinderbad und Kinderzimmer werden nicht funktionieren.

Auf das Elternklo kommt man nur mit gesenktem Kopf und beim Aufstehen schlägt man Beulen in die Dachschräge.

In die rechte Hälfte vom Elternbett muss man auch mit gesenktem Kopf ums Bett schleichen.
Siehe meinen Kommentar zum Beitrag von kaho (Kathrin, richtig? Bin dabei so langsam die Namen zu lernen :))
 
Ok, wow. Hätte ich jetzt ehrlich gesagt nicht gedacht. Die 395 TEUR waren eigentlich für ein Katalog-Haus mit gehobener Ausstattung und rund 160 m² Wohnfläche inkl. BNK auf Bodenplatte kalkuliert...
Denk dran, dass bei den Fertighäusern immer noch eine Bodenplatte hinzukommt, während die in aller Regel beim Massivbauer inkl. ist. Da hast Du schnell zusätzliche 30.000 EUR zu Buche stehen. Meiner Erfahrung nach sind Massivhäuser häufig ein wenig günstiger als die Fertighäuser, wobei der Vergleich immer schwierig ist. Ansonsten denke ich, dass Du so oder für 395.000 EUR all-in nicht viel an gehobener Ausstattung kriegen wirst - was auch immer das dann bedeutet. Wir haben damals rund 15.000 EUR nur für die Aufmusterung zweier Bäder von der soliden Grundausstattung ausgehend bezahlt, und ich habe dennoch nicht den Eindruck, dass sich das im Luxussegment bewegt. Nur mal so als Anhaltspunkt ...
 
  • Like
Reaktionen: ypg

Ähnliche Themen
06.08.2018EFH mit 156 m² Grundfläche (2 Kinderzimmer + Homeoffice)Beiträge: 21
15.01.2019Erster Grundriss EFH - Eure Ideen auch zum GrundstückBeiträge: 33
24.02.2020Treppe - Sind die Treppenmaße 2.00x2.00m in Ordnung?Beiträge: 68
18.10.2012Baunebenkosten und allgemeine Kosten für Neubau DoppelhaushälfteBeiträge: 16
10.01.2020EFH, 3 Kinderzimmer, 2 Bäder, ca. 10,5x10,5 m2Beiträge: 31

Oben