EFH im Großraum Stuttgart noch finanzierbar?

4,80 Stern(e) 4 Votes
Andererseits verdienen wir beide über 100k mit nennenswertem Steigerungspotenzial und so ist das Häuschen halt möglich.
Auch ohne ein Almosendarlehen von Elternseite.
Und im Übrigen auch deutlich entfernt von jeglichen Freibeträgen um nicht für die Pflege der Eltern aufkommen zu müssen...
ihr verdient pro Person über 100k?
 
Ja.

Ergänzung:
Bei uns ändert sich das aufgrund der Kinder gerade aber ständig. Erst Elterngeld, dann nichts mehr für mich, jetzt wieder Berufseinstieg.
Aber wir haben beide Arbeitsverträge, die in Vollzeit auf jeden Fall sechsstellig vergütet werden. Außerdem haben wir beide hohe Summen, die leistungsabhängig variabel bezahlt werden, deswegen ist unser Einkommen nicht ganz so leicht zu bestimmen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Ja.

Ergänzung:
Bei uns ändert sich das aufgrund der Kinder gerade aber ständig. Erst Elterngeld, dann nichts mehr für mich, jetzt wieder Berufseinstieg.
Aber wir haben beide Arbeitsverträge, die in Vollzeit auf jeden Fall sechsstellig vergütet werden. Außerdem haben wir beide hohe Summen, die leistungsabhängig variabel bezahlt werden, deswegen ist unser Einkommen nicht ganz so leicht zu bestimmen.
Du schreibst gern relativ plakative Aussagen. Deswegen bleiben die bei mir manchmal hängen.
Aber du widersprichst dir schon krass. Hast du ja auch irgendwie selbst bemerkt und deinen Beitrag nochmal nachgebessert.
Ich hab mal geschaut:
Außerdem haben wir noch mehr Luxus, wir müssen für unsere 6k nicht Vollzeit arbeiten und können viel Zeit mit unseren Kindern verbringen.
Also wir sind sehr zufrieden ;-)
Da ging es sehr darum, dass du großen Wert auf Teilzeit legst um mehr Zeit mit den Kindern zu verbringen.

Und was ich insgesamt noch in deinem Thread interessant fand.
Ich dachte auch schon oft, wer soll das zahlen können...
Aber im Vergleich zu dir: Wir zahlen bei vergleichbarem Einkommen ein Gesamtvolumen von 1 Millionen. Und wir haben bisher nichts geerbt. Also da ist von deiner Preisvorstellung noch viel Luft nach oben.
ok. nichts geerbt. halt nur ne 200k euro Schenkung. Is ja nix.

Kann deine Beiträge irgendwie nicht mehr ernst nehmen
 
Hat nichts mit widersprechen zu tun, es ist halt bei uns sehr viel variabel, das stimmt wohl.
Während wir im August von einem Teilzeitgehalt meines Mannes gelebt haben, leben wir jetzt von 2 Teilzeitgehältern. Und ab Januar wird mein Mann vermutlich zwecks Führungsposition auch wieder Vollzeit arbeiten. Die Bonuszahlungen belaufen sich dieses Jahr nur für meinen Mann voraussichtlich auf 30k-40k, ab jetzt gilt ähnliches für mich.
Natürlich ergeben sich durch soviel Einflussfaktoren Widersprüche. Und das sind noch nichtmal alle Einflussfaktoren

Und immernoch hab ich nichts geerbt und nichts geschenkt bekommen, sondern ein Darlehen auf das wir sogar Zinsen zahlen und das fest geregelt hat, wann es zurückzuzahlen ist.
Das ist nicht das gleiche wie eine Schenkung, weil wir es in unserer persönlichen Finanzplanung als Fremdkapital betrachten müssten. Es könnte jederzeit.mit einer Frist von 3 Monaten zurück gefordert werden, auch wenn der Fall sehr unwahrscheinlich ist.

Im Übrigen ziehe ich mich jetzt aus diesem Forum zurück, da unser Hausbau abgeschlossen ist und ich keinen Grund sehe mich freiwillig ärgern zu müssen ;-)
Uns geht's bestens, wir haben beide zwei Studiengänge mit Bestnoten absolviert, beide promoviert, gesunde Kinder, tolle Eltern und sind sehr glücklich so wie es ist. Ich bin keinem für irgendwas Rechenschaft schuldig
 
Hat nichts mit widersprechen zu tun, es ist halt bei uns sehr viel variabel, das stimmt wohl.
Während wir im August von einem Teilzeitgehalt meines Mannes gelebt haben, leben wir jetzt von 2 Teilzeitgehältern. Und ab Januar wird mein Mann vermutlich zwecks Führungsposition auch wieder Vollzeit arbeiten. Die Bonuszahlungen belaufen sich dieses Jahr nur für meinen Mann voraussichtlich auf 30k-40k, ab jetzt gilt ähnliches für mich.
Natürlich ergeben sich durch soviel Einflussfaktoren Widersprüche. Und das sind noch nichtmal alle Einflussfaktoren

Und immernoch hab ich nichts geerbt und nichts geschenkt bekommen, sondern ein Darlehen auf das wir sogar Zinsen zahlen und das fest geregelt hat, wann es zurückzuzahlen ist.
Das ist nicht das gleiche wie eine Schenkung, weil wir es in unserer persönlichen Finanzplanung als Fremdkapital betrachten müssten. Es könnte jederzeit.mit einer Frist von 3 Monaten zurück gefordert werden, auch wenn der Fall sehr unwahrscheinlich ist.

Im Übrigen ziehe ich mich jetzt aus diesem Forum zurück, da unser Hausbau abgeschlossen ist und ich keinen Grund sehe mich freiwillig ärgern zu müssen ;-)
Uns geht's bestens, wir haben beide zwei Studiengänge mit Bestnoten absolviert, beide promoviert, gesunde Kinder, tolle Eltern und sind sehr glücklich so wie es ist. Ich bin keinem für irgendwas Rechenschaft schuldig
Und bei über 200k Einkommen p.a. ein 200.000 € Darlehen, bei dem hoffst/davon ausgehst das Du es nicht zurückzahlen muss von den Eltern bekommen. Alles tutti paletti :)

Ich habe nur ein Studiengang mit einer guten Note absolviert und finanziere mein Leben selbst ohne die Hilfe meiner Eltern. Im Gegenteil, ich unterstütze Sie finanziell....
 
Oben