Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
114
Gäste online
1.061
Besucher gesamt
1.175

Statistik des Forums

Themen
30.331
Beiträge
398.534
Mitglieder
47.715

EFH bauen mit/ohne Keller bei kleinem Grundstück

4,00 Stern(e) 28 Votes
Das Bodengutachten steht noch an, für die Erschließung des Gebiets wurde aber eine der Sondierungen 15m von unserem Platz entfernt durchgeführt:
Grundwasser bei 2m Tiefe, beim Boden ist viel Lehm auch dabei. Jedenfalls nicht so super versickerungsfähig.
Auf 15 Meter kann aber vieles anders sein. Besser wäre Dein eigenes Gutachten. Es dient auch der Gewährleistung für die Statik.

bei 225m² wirds wohl nicht viel Gartenkrams geben. Eigentlich ne Frechheit, dass sowas als Baugrundstück verkauft wird.
Ach hallo! :) Ne, gibt es online leider nicht und irgendwie kann ich die PDF-Datei hier nicht posten. Das Baugebiet heißt "Aufseesianische Wiesen", im Internet findet man die Projekte der Architekten, die am Wettbewerb teilgenommen haben.
Ja, da haben sie ne schicke Planung gemacht: Hauptsache, die Stadt kann sich mit schicken Häusern rühmen. Mit dem B-Plan kann man sich nämlich kaum austoben, und im WWW kann man schon die Quaderhäuser mit 6 Meter Abstand erahnen.


[/QUOTE]
Ich frage mich, ob das Staffelgeschoss als Vollgeschoss zählt.
Nein, deshalb ist es ja ein Staffelgeschoss :)


Mal so als Beispiel was auf 9x9 mit SG möglich wäre, basierend auf der Villa Casa 131 von bgw (die Fenster für die Garage müssen noch umversetzt werden): 3 Kinderzimmer, ein Technikraum, ein Wirtschaftsraum im EG, eine abtrennbare Arbeitsnische, auf jeder Etage ein Abstellraum und die Dachterrasse kann man sogar nutzen ohne durchs SZ zu müssen, dieses hat dann ein Panoramafenster ins Freie, idealerweise mit Raffrollos.
Ich finde die Aufteilung des Hauses gut. Bei 2 Kindern kann es passen. Allerdings nicht mit 3 Kindern und erwähntes Arbeitszimmer für die Frau Lehrerin.

Ich persönlich würde auf jeden Fall mit Keller bauen,
Ich auch. Das Grundstück hat kaum Kapazität, irgendwelche Nebengebäude außer Garage aufzunehmen. Und wohin mit dem Fuhrpark oder Gartengeräte?
Im Haus brauchts ja auch an genug Abstellfläche für 4-5. Da reichen kaum 2 Getränkekisten in der Garage, da sind es 4 im HWR. Saisongarderobe, Bettwäsche, Sportequipment etc will ja auch irgendwo gelagert werden. Da gibt es kein "ich mag aber Keller nicht" oder "Keller sind immer so undicht und feucht".
Für mich als Kellergegner auf jeden Fall PRO Keller!

Noch so eine Idee, pack den Großteil der Technik unters Dach (Lüftung, WP,...)
Das Staffelgeschoss finde ich viel zu schade für die Technik.
Think konservatiV: ganz oben die Eltern, Mitte die Kinder, im EG Leben und im Keller Technik, Gedöns und das Arbeitszimmer.

Jetzt noch ein paar Zahlen:

GRZ 0,4 GFZ 0,8

Überbaut dürfen Max 90qm... Max 180qm Wohnfläche in den Vollgeschossen. (Puh.... ich hatte mit tatsächlich bei der schlechten Qualität verguckt und bei WA 1.2 0,7 gelesen... o_O)
Das Staffel ist ein Bonus.
Die Garage geht wohl bei den Zahlen extra und gehört zu den GRZ ll.
 
Ich habe mal in den vom TE gemailten Plan gezoomt: die weiß schraffierte Fläche ist, wie sich der Planer das Gebäude vorstellt (also am liebsten ein 6 m schmales "freistehendes Reihenhaus"); die Hausvorderkante soll an der öffentlichen verkehrsfläche anstehen; die textlichen Festsetzungen sehen den Rücksprung der Staffel nur im Westen. Die spinnen, die Römer. Der Plan ist allerdings ein Entwurf, bekannt gemacht in Mai und Juni 2017, geändert im März 2018 und noch ohne Einträge von Offenlagedaten etcetera. Die Website der Gemeinde stellt ihn im Gegensatz zu Nachbar-Bebauungsplänen noch nicht bereit, also mag der Hinweis auf die nicht so heiß gegessene Baulinie die Erwartung meinen, daß diese noch zur Baugrenze aufweicht. Hinweise auf Geländehöhen habe ich noch keine entdeckt. Aus meiner Sicht ist das schon unter der Annahme der Ebenheit ein grenzwertiges Grundstück; sollte noch Hang hinzukommen, sogar eines für einen pathologischen Optimisten. Stellplatz / Carport oder Garage dürften zwar von der Baulinie zurückweichen, aber dennoch folgt aus der Baulinie an der Grundstücksvorderkante praktisch, daß die Haustürschwelle sich nicht weit von der Straßenhöhe würde emanzipieren können. Der Stadtplaner hat noch nicht all zu viel von der rauhen Seeluft jenseits des Universitätscampus geschnuppert, schätze ich.
 

Anhänge

Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Bei der Enge wird es mit Südsonne im EG nichts. Warum hier nicht gleich Kettenhäuser geplant wurden - man weiß es nicht. :rolleyes:
 
Und ein Keller muss ja nicht ausschauen wie vor 20 Jahren, das ist auch ein Keller :)
Eben. Die Kizis können kleiner, weil unten gespielt und gezockt werden kann. Nähmaschine und Indoorbike hätten auch Platz. Es könnte auch ein Kind Schlagzeug spielen lernen. Das wäre sonst nicht möglich.
Allerdings darf man sich keine Sorgen machen und mit, „was wäre wenn“ kommen.
Wenn es keine Kinder für die Kizis gibt, dann bietet man eben dem einen Kind etwas mehr und hat etwas Keller übrig. Wenn man so kinderlieb ist, bietet sich dann eventuell auch Pflegekind oder Schüleraustausch an... Aber fürs erste kann das Büro und die Nähmaschine auch in die Kinderebene.
 

Ähnliche Themen
16.10.2019Bungalow - macht das auf einem solchen Grundstück Sinn?Beiträge: 21
15.01.2019Erster Grundriss EFH - Eure Ideen auch zum GrundstückBeiträge: 33
12.01.2018Grundrissplanung mit einigen Anforderungen - Ideen?Beiträge: 50
30.09.2019Grundrissoptimierung EFH mit Keller auf kleinem GrundstückBeiträge: 178
30.09.2019200m^2 EFH für 4-5 Personen ohne Keller auf schmalem GrundstückBeiträge: 68

Oben