Edelstahlwellrohr in Kabelschutzwellrohr einziehen ?

4,20 Stern(e) 5 Votes
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Huhu,

ich würde gerne ein dickeres Stromkabel durch ein Edelstahlwellrohr führen (als Schirmung - halogenfreies Kabel gibt's nicht geschirmt in der Dicke).
Darin sehe ich noch kein Problem, doch wie sieht es aus, wenn ich dieses Edelstahlwellrohr DN32 dann durch ein Kabelschutzrohr DN75 mit 3 moderaten Kurven (ca. 90° auf 1 Meter) über eine Strecke von 20 Metern einziehen möchte ? Kann das funktionieren ? Hat das schon mal jemand probiert ?
Meterware Edelstahlwellrohr bestellen hat den Nachteil, dass es leider vom Umtausch ausgeschlossen ist. Deshalb bin ich um jede Einschätzung oder Erfahrungsbericht dankbar.

Schöne Grüße

MiaBaun
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Sollte kein Problem sein. Vorher würde ich mir eine Einziehspirale zulegen. Da kosten 30m so zwischen 10€-20€. Mit der erstmal testen, ob das Rohr überhaupt funktionstüchtig ist. Und die Spirale im Anschluss dann als Zugdraht nehmen.
Eine Person zieht und eine weitere andere wackelt am Edelstahlwellrohr, sodass man nirgends hängen bleibt.
 
Herzlichen Dank für die Einschätzung. Genauso hätte ich das vor gehabt, wobei der Test des Rohres entfallen kann, da der Kanal bisher schon von einem Übergangskabel verwendet wird (halt ohne Edelstahlwellrohr, aber auch ziemlich kräftig vom Durchmesser).
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Update: Rohr DN32 ist bestellt und ich hoffe es funktioniert - werde dann berichten …. wenn der Elektriker mal Zeit hat, und das muss zwar nicht, kann aber eine Zeit dauern.
Teilweise scheinen die Händler kulant zu sein und bei dementsprechenden Längen auch die Rücknahme von Schnittware in Aussicht zu stellen.
Ich hoffe darauf nicht zurückgreifen zu müssen :)
 
Oben