Doppelcarport - Frage Sattelbalken/Pfette

Dieses Thema im Forum "Innenausbau / Holzbau / Schreiner" wurde erstellt von Illo77, 7. 08. 2018.

Doppelcarport - Frage Sattelbalken/Pfette 5 5 4votes
5/5, 4 Bewertungen

  1. Illo77

    Illo77

    25. 10. 2014
    143
    6
    Frage / Anliegen:

    Dicke des Sattelbalken in halber Stärke der Pfosten oder gleiche Stärke?

    Hallo,

    ich würde gerne mal eure Meinung und Tipps hören.

    Gleich vorweg mal die beiden Daten: Schneelastzone 2, Windzone 3

    Ich möchte ein freistehendes Doppelcarport bauen bei den Pfetten oder Sattelbalken oder wie ihr das so nennt (glaube in manchen Gegenden nennt es sich auch Rähm?) bin ich mir unsicher, da ich hier viele verschiedene Varianten im Carportbau gesehen habe.

    Ich hatte eigentlich vor, den 12x12 cm KVH-Pfosten 6 cm auszuklinken und einen 6x24 cm Sattelbalken aufzulegen, welche ich dann mit 12x140 mm Schlossschrauben mit den Pfosten verbolze. So kenne ich das von vielen diversen Carports gerade bei den Bausatzcarports aber auch bei einigen von Handwerkern erstellten. Nun liest man aber immer wieder, dass man ja im oberen Bereich des Pfosten durch die Materialwegnahme von 50% die Konstruktion schwächt, kann das wegbrechen oder kann man das bedenkenlos so machen? Fährt man sicherer, mit BSH-Pfosten oder auf 14x14 cm Pfosten zu steigen für mehr "Futter"?

    Alternative dazu wäre ja einen Sattelbalken ebenfalls in 12 cm dicke zu nehmen, nur wie befestige ich den (ohne große Handwerkskunst) mit dem Pfosten? Bei meinen Eltern wurde ein 12x20 cm Sattelbalken genommen und von oben eine große/lange Tellerkopfschraube durch den Sattelbalken in den Kopf des Pfosten geschraubt, reicht das? Ich bin da bisschen skeptisch eine große Schraube in das Stirnholz zu schrauben.

    Mit Winkelverbindern von unten zu arbeiten sieht doof aus, Lochplatten von der Innenseite genagelt mag optisch auch nicht so toll sein.

    Es werden pro Seite 5 Pfosten verwendet mit einem Abstand von 138 cm, jeweils 3 Seitenfelder mit ca. 100-120 cm hoher Wandverkleidung, das hinterste Feld und die Rückseite werden bis zur Oberkante geschlossen (Rückseite erhält ebenfalls Pfosten mit ähnlichem Abstand).

    Ach ja, Kopfbänder ja oder bei Wandverkleidung?
     

    Anhänge:

    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  2. Die Seite wird geladen...