Deckenpanel-Abzug ausreichend?

Dieses Thema im Forum "Küche" wurde erstellt von jeti79, 15. 04. 2018 um 09:50 Uhr.

Deckenpanel-Abzug ausreichend? 5 5 4votes
5/5, 4 Bewertungen

  1. jeti79

    jeti79

    13. 11. 2014
    92
    4

    ist ein Deckenpanel-Abzug ausreichend?


    Hallo zusammen,

    nach Generalunternehmer-Insolvenz und sehr aufwändiger Mängelbeseitigung planen wir langsam wieder in alle Richtungen (Rohbau ist schon gestartet). Leider ist das Geld natürlich knapp geworden und wir müssen gucken, ob wir unsere Planungen aufrecht erhalten können. Eine von vielen (teuren) Überlegungen ist:

    Kommen wir mit einem Deckenpanel als Dunstabzug aus? (Umluft/Abluft ist offen)
    - Die Küche ist durch eine 1,76m Doppelschiebetür vom Wohn/Ess-Bereich getrennt
    - Deckenhöhe 2,51m
    - Küchenarbeitsplatte soll ca. 90cm hoch sein.
    - unter die Decke kommt eine Abkastung mit ca. 30cm Höhe
    - Kochplatz ist (mehr oder weniger) mitten im Raum

    Der Dunstabzug müsste also ca. 1,30m "schaffen".

    Könnt Ihr mir da Tipps geben, ob das überhaupt verlässlich funktioniert und ggf. ob es "günstige" Geräte gibt, die dafür geeignet sind? (zum Küchenbauer kommen wir wohl erst in den nächsten Wochen)
     

    Anhänge:

    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  2. Die Seite wird geladen...


  3. 11ant

    11ant

    1. 02. 2017
    3.876
    643
    Habt Ihr rückgebaut oder ist nun die Rede von einem anderen Objekt ?
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  4. kbt09

    kbt09

    24. 07. 2013
    1.988
    426
    Wenn das eingezeichnete der Küchenplan ist, dann solltet ihr den vielleicht erst noch optimieren. Immer um die Halbinsel rum, um von Vorbereitungsplatz zu Kochplatz zu wechseln oder Sachen abzugießen ist unpraktisch.

    Und, wenn du mit Deckenpaneel eine Decken-Dunstabzugshaube meinst ... sinnvoll geht es da ab eher 1000 Euro los. Gute Empfehlung ist da immer Novy. Habe ich seit 6,5 Jahren und bin sehr zufrieden. Gut und leise.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
  5. jansens

    jansens

    16. 11. 2014
    36
    12
    Schließe mich da kbt an: Das Küchen-Layout ist schon sehr „ungewöhnlich“ ;-)

    Auch hier der Tipp: mache einen Thread im Kuechen-Forum, da werden sie geholfen.
    Und definiere nochmal, was von dem gezeigten schon fix ist (Raummaße, Fenster/Türen). Gerade die Möglichkeit einer Ablufthaube oder eben „nur“ Umluft kann beim Preis eine Menge ausmachen.
     
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
  6. toxicmolotow

    toxicmolotow

    30. 10. 2013
    3.773
    850
    Das Layout kenne ich aus Großküchen. Mit 2-3 solcher Blöcke und mind. 4 Köchen. Da gibt's dann noch eine Spüle hinter einem.

    Mal im Ernst, das geht gar nicht und nur der (Halb-)Insel wegen... ich weiß ja nicht. Ich sehe da viele Optimierungsmöglichkeiten. Okay, dabei bleibt kein Schrank da stehen wo er stand, aber egal.
     
    ---------------
    droplank - die Mehrschichtbeläge by enia
    ...mit SICHERHEIT schwimmend verlegt!
    11ant gefällt das.
  7. jeti79

    jeti79

    13. 11. 2014
    92
    4
    Wir haben bis auf die Grundmauern zurückgebaut und sind von dort aus neu gestartet.

    Das Layout steht nicht zur Debatte. Darüber haben wir schon in diversen Foren diskutiert. Es wurde von uns schon in Küchenstudios erprobt und für "gut" befunden. Hier geht es einzig und allein um die Höhe und Typ der möglichen Abzugshaube und möglichst "günstige" Varianten, die (noch) funktionieren.

    Wenn es so wäre, würde ich Dir Recht geben. Ist aber nicht so

    Ja, genau - es soll dann eine 30cm hohe Abkastung unter die Decke und darin soll dann der Abzug untergebracht werden. So kommen wir auf einen Abstand von ca. 1,30m zwischen Kochfeld und Abzugshaube. Danke, für den Tipp mit der Novy - werde ich gleich mal nach googeln!
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. 04. 2018 um 18:31 Uhr
    ---------------
    designsockel.ch - für mehr Design
Thema bewerten:
/5,