Dampfbrremse hat bräunliche Stellung, Dämmung feucht

4,80 Stern(e) 4 Votes
T

tomthomson

Hallo zusammen,

2017 hat unser Hausbau begonnen, aktuell stehen wir kurz vor dem Estrich, Innenputz, Fußbodenheizung etc. ist aktuell abgeschlossen.

Ich entdeckte vor zwei Wochen an der Dampfbremse eine bräunliche Stelle.

Baubegleiter angerufen, Dampfbremse aufgeschnitten, Ergebnis: Holz und Dämmung feucht.

An anderen Stellen aufgeschnitten, nicht feucht aber auch nicht 100% trocken, ggf. 95% trocken, wenn man es in Zählen sagen kann.

Nun schlägt der Baubegleiter vor, sobald Estrich drin und Heizung läuft und das Heizprogramm abgeschlossen ist, Dampfbremse auf, Dämmung raus, trocknen lassen und Dämmung ggf. ersetzen.

Das hilft ja nun ggf an der Stelle für den Moment aber ggf eben nicht dauerhaft, denn unklar ist, wo kommt die Feuchtigkeit her... (Dach ist geprüft, kann nicht von oben kommen)

Aufbau:

Ziegel
Lattung
Unterspannbahn
OSB 22mm mit N+F als aussteifende Scheibe
22cm Dämmung
Pro Clima Intello Plus

Später folgend abgehangene Decke mit Gips.

Ich vermute hier aktuell einen Fehler in unserer Konstruktion, sodass die Feuchtigkeit, welche durch die Variable Folie ja aufgenommen werden kann, nach oben nicht weg kann durch die OSB. Nun benötigten wir ja aber statisch eben OSB mit N+F für die aussteifende Scheibe.

Sind hier zufällig kündige Fachleute, welche mir sagen können, wie das ganze zu Hinterlüften ist? Schlitze mit Fräse machen? Oder Löcher? Falls ja, wie viele Schlitze oder Löcher bei Fläche 10x15 Meter?

Oder ist gar nichts zu machen?

Vielen Dank vorab für die Unterstützung.
 
J

Joedreck

Ja in der Tat sind da die OSB Platten das Problem. Wird trotzdem oft gemacht. Ergebnis sieht man hier.
Ich würde dort zu einer Membran statt Dampfsperre /-bremse raten, welche die Feuchtigkeit auch wieder in den Raum abgeben kann.
 
T

tomthomson

Vielen Dank für die Rückmeldung. Eventuell handelt es sich um ein Missverständnis.

Die genannte Dampfbremse ist eine Pro Clima Intello Plus, eine Klimamembran. Ich hatte mich bewusst für diese nach Beratung entschieden, weil diese eben so gut und variabel sein soll und auch weitaus mehr gekostet hat als eine normale Bremse oder Folie.

Meinen Sie etwas anderes mit Membran oder sprechen wir von solch einer Klimamembran, wie wir sie haben?
 
J

Joedreck

Nein das meinte ich. Dann bin ich mit meinem Laienwissen am Ende, besonders da die OSB Platten aussteifend sind.
 
G

garfunkel

Wenn die Feuchtigkeit nicht von oben gekommen ist, wo kam sie dann her?
Waren irgendwo Lecks zu sehen?
 
T

tomthomson

Genau das ist die Frage, leider nicht klar abzugrenzen. Sicher scheint nur eines, es kommt kein Wasser von oben, da der Dachboden staubtrocken ist und mehrfach geprüft wurde und es scheint auch keine Feuchte nach zu kommen. Dazu kommt, dass man Feuchtigkeit auf einer OSB Platte wunderbar erkennen könnte, wenn es von oben nach unten durch die Platte durchgezogen wäre.

Optionen sind:

-Leck an der Dampfbremse, Feuchtigkeit aufgestiegen/kondensiert durch die Bremse an OSB von unten festgesetzt, was nun wieder runter läuft
- Ringanker war Regen ausgesetzt, ggf. Blase im Beton die sich mit Wasser gefüllt hatte und nun wieder abgibt an den Porenbeton
-generell feuchte Porenbeton Steine am Ringanker da es einen Tag nach dem einbringen vom Beton leider geregnet hatte und die Steine geben nun die Feuchtigkeit wieder ab

Wenn man nun Löcher oder Schlitze in die OSB macht, sodass die Statik nicht beeinträchtigt wird, müsste die Feuchte ja nach oben weg können? Ob sie sich dann jedoch an der Unterspannbahn absetzt und wieder runter tropft (wäre ja auch nicht so gut) ist die nächste Frage.
 
Zuletzt aktualisiert 15.07.2024
Im Forum Dämmung / Isolation gibt es 1002 Themen mit insgesamt 7709 Beiträgen


Ähnliche Themen zu Dampfbrremse hat bräunliche Stellung, Dämmung feucht
Nr.ErgebnisBeiträge
1Dämmung auf OG-Betondecke / Dach in Eigenleistung - Dampfbremse? 10
2OSB Platten im Spitzdach 17
3Dämmung von Gartenhaus/Schuppen 12
4Dämmung im Bauwagen Dampfbremse ja/nein? 12
5Spitzboden dämmen / OSB Platten 11
6Dämmung / Dampfbremse oberste Geschossdecke / Kehlbalken, Decke offen 14
7Gipskarton auf OSB-Platten, Risse? 21
8Spitzboden OSB platten Messgerät 15
9OSB-Platten für den Dachboden "erforderlich", trotzdem Aufpreis? 33
10Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden 23
11OSB oder Rauspund für Fußboden im ausbaufähigem DG? 24
12Ersatz für OSB gesucht im Wandaufbau 10
13Neubau 36,5 Porenbeton dämmen? 60
14Dämmung des Dachbodens als Wohnraum 15
15Porenbeton Außenwand vs. Energieeinsparverordnung 13
1636er Ytong Außenmauer, Massivbauweise, Schimmelbildung, Dämmung 39
17Dämmung Holzbalkendecke 11
18Poroton T14 oder Porenbeton Klimanorm PP2 13
19Dampfbremse vs Dampfsperre 21

Oben