Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
69
Gäste online
603
Besucher gesamt
672

Statistik des Forums

Themen
31.213
Beiträge
374.092
Mitglieder
46.303

Busch- Jaeger; Neuheit Busch-free@home, Erfahrungen? BUS-light?

4,10 Stern(e) 11 Votes
Hallo liebes Forum,

Busch-Jaeger wirbt seit neustem mit einem neuen "BUS"-System. Ich will es mal "BUS-light" nennen, jedenfalls was ich bis jetzt als Leihe durchgelesen und rausgefunden habe.

Ich habe bzgl. meines Neubaus im März 2015 Mitte November 2014 einen Termin bei meinem Elektroinstallateur und dessen Großlieferant um mir das System mal genauer erklären zu lassen.

Jedoch, wenn jemand ein solches System hat, kann er mir mal seine Erfahrungen berichten.

Würde mich freuen.

Gruss und Danke Martin
 
Hallo Martin,

Erfahrungen hab ich leider nicht, aber das hört sich interessant an. Allerdings wird mir schon wieder schwindelig wenn ich in die Preisliste schaue :(
Es würde mich interessieren wie es bei dir weiter geht und ob es genauere Infos bei deinem Elektriker gibt.

Hat dein Elektriker das von sich aus angeboten oder hast du speziell danach gefragt? Wenn es interessant und gut war, kannst du mir vielleicht auch (gern auch per PN) deinen Elektriker empfehlen.

Wir wollen auch im März bauen, mich haben die Kosten für eine BUS-Lösung bislang aber immer abgeschreckt. Vielleicht ergeben sich ja synergien, wo wir doch beide im schönsten Bundesland der Welt bauen ;-)

Viele Grüße
Joche
 
Ich denke das lässt sich günstiger umsetzen.
Was mich bei den meisten Systemen stört ist einfach, dass man abhängig von einem Hersteller ist, was sich natürlich in der Preispolitik wiederspiegelt.
Über das Thema Sicherheit würde ich mir auch Gedanken machen ....Es ist toll so ein System zu haben aber man kann auch viel Schaden mit unsicherer Hausautomatisierung anrichten....
Bei kabelgebundenen finde ich es zudem schwierig später etwas zu erweitern ...ich würde hier eher auf Funk gehen oder ein System, welches beides unterstützt ....

Alles in Allem muß man sagen wird der Markt gerade überschwemmt mit SmartHome Lösungen ...und es wird noch wesentlich mehr werden befürchte ich ....da ist auch die Frage wie lange sich einige damit am Markt halten können.

Ich persönlich werde aus diesen Gründen auf ein offenes System mit Funk setzen.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Moin Moin,

ich habe mir das Free@home und das Bticino von legrand, mit meinem Elektriker, und dem jeweiligen Aussendienst, angeschaut und erklären lassen.
Die Funktionen tun sich am Ende nicht viel. Aber bei der Auswahl des Schalterprogrammes sind die Unterschiede riesig.
Preislich sollte legrand zudem noch etwas die Nase vorn haben.
Letztlich habe ich mich auch dafür entschieden. Mein Rohbau läuft noch, bis zum ersten Erfahrungsbericht dauert es also noch etwas.

Gruß Andi
 
Nur mal rein interessehalber, was plant ihr alles damit zu steuern?
Heizung fällt ja vermutlich größtenteils flach, wegen der trägen Fußbodenheizung.
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Heizung, Licht, Rolläden, Alarmanlage, Gegensprechanlage Haustür inkl. Videokamera,
Multimedia (IP Radio etc), Zugriff per App und Internet auf die Anlage.
Quasi alles was so ein System hergibt.
Wobei mir auch nicht mehr einfallen würde, was ich noch "bräuchte"?!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben