Bungalow in Walldorf mut unserem Budget realisierbar?

Dieses Thema im Forum "Baufinanzierung Forum - Allgemeine Fragen" wurde erstellt von Caveman8, 15. 05. 2018.

Bungalow in Walldorf mut unserem Budget realisierbar? 4.7 5 3votes
4.7/5, 3 Bewertungen

  1. Caveman8

    Caveman8

    15. 05. 2018
    12
    1
    Frage / Anliegen:

    Ist das Bauvorhaben realistisch und umsetzbar?

    Hallo liebe Community,

    ich lese seit einiger Zeit unregistriert mit und danke schon jetzt für den umfassenden Informationsaustausch!

    Wir bewerben uns gerade auf Grundstücke in Walldorf und würden dort (oder in unmittelbarer Umgebung) gerne ein Bungalow von etwa 100qm Wohnfläche + (Wohn-)Keller errichten (Lichtschacht entlang der langen Gebäudeseite).

    Dafür haben wir jetzt mal folgendes Budget geplant:

    Grundstück 450qm 252.000 €
    Makler 5,95 % 14.994 €
    Grunderwerbsteuer 5 % 12.600 €
    Notar 1,5 % 3.780 €

    283.374 €

    Haus 200.000 €
    Keller 70.000 €
    Maler + Boden 20.000 €
    Bemusterung 10.000 €
    Garage 15.000 €
    Pool 15.000 €
    Terrasse 10.000 €
    Einfahrt 5.000 €
    Zaun + Garten 5.000 €
    Baunebenkosten 10 % 27.000 €

    377.000 €

    Gesamtpreis
    660.374 €


    - Ist das soweit realistisch?

    Ich hatte mir den Keller so vorgestellt, als dass er zu 50% als Einliegerwohnung zum vermieten genutzt wird (Zugang über Außentreppe) und zu 50% als Kinderzimmer, kleines Bad + "Technikraum".
    Außerdem hatte ich mir vorgestellt, den Bungalow mit dem KFW 40 Plus Standard zu bauen um so von insgesamt 200.000€ Kredit samt der 30.000€ Tilgungsersparnis zu profitieren.

    - Erneut die Frage: ist das umsetzbar und macht das Sinn?

    Zur Finanzierung: Wir verdienen etwa 5.500€ netto im Monat. Wir zahlen insgesamt etwa 600€ Bafög und ein Kfz ab.
    Abzüglich EK (100k) rechnen wir mit einer Rate für den Hauskredit von etwa 1650€. Damit sollten selbst ohne die Einliegerwohnung genügend finanzielle Reserven da sein. Diese dient eher der Altersvorsorge und der effizienten Nutzung des Grundstücks.

    Auch sind wir noch nicht sicher, ob Fertighaus oder Massivbauhaus. Was würdet ihr empfehlen? Beim Bungalow ist doch kaum Statik zu beachten. Könnte es dabei nicht günstiger sein, auf eine Fertighaus-Firma zu verzichten?

    Ich bin für sämtliche Meinungen offen und dankbar.

    beste Grüße

    Sven
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  2. Die Seite wird geladen...


  3. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    12.866
    2.220
    Hallo Sven!
    Ihr plant also einen 2-Geschosser, wo die untere Hälfte zu 3/4 unterirdisch gebaut wird?!

    Warum so umständlich und teuer, wenn man das ganze Haus komfortabler oberirdisch bauen kann?
    Im OG dann die ELW mit KiZi und TK... ist preiswerter und auch einfacher als kfw40 zu bauen.

    Was sagt denn der B-Plan zu den Geschossen?
    Weißt Du, wie der Grund beschaffen ist?
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!
  4. Caveman8

    Caveman8

    15. 05. 2018
    12
    1
    Grüß dich,
    ich kenne mich jetzt mit den Definitionen noch nicht im Detail aus aber der Keller sollte schon komplett im Boden sein. Wir wollten in L-Form bauen und an der langen Seite einen Lichtschacht graben. Dort runter sollte dann auch die Treppe führen. Damit sollten dann die Kinderzimmer und die Einliegerwohnung Tageslicht bekommen. Die Bäder und der Technikraum sind dann jeweils innen liegend.

    Wir möchten dann gerne so 150qm für uns und 50qm Einliegerwohnung haben. Auf einer Ebene wäre das zu teuer. In die Höhe möchte aus optischen Gründen nicht. Außerdem schätze ich die Lärm- Probleme bei der Kellerlösung geringer ein (Möchte Niemanden über mir wohnen haben). Zusätzlich habe ich zumindest schon mal eine Partei weniger, die mir in den Pool schauen kann :)

    Wie viel teurer schätzt du das Vorhaben mit dem Kellergeschoss im Vergleich zu einem OG?

    Im B-Plan hab ich erstmal nichts gefunden, was dem Vorhaben entgegen stände. Zum Grund kann ich derzeit noch nichts sagen.
     
  5. niri09

    niri09

    13. 10. 2017
    301
    89
    Die Grundstückspreise bei euch sind aber auch heftig...
    Wie groß soll es denn nun sein? 150 qm + 50qm Einliegerwohnung oder 100qm Bungalow mit Keller ?
     
  6. Caveman8

    Caveman8

    15. 05. 2018
    12
    1
    ja leider...

    100 qm Bungalow
    100 qm Keller davon 50qm für uns und 50qm die Einliegerwohnung
     
  7. ypg

    ypg

    2. 10. 2012
    12.866
    2.220
    Innenliegend...

    Wie willst Du denn den Wohnraum im Keller generieren?
    Google mal nach Definition Wohnraum (nicht Wohnzimmer) im baurechtlichen: es gehört ein Mindestmass an Tageslicht und Fluchtmöglichkeit bei Brand ... das bekommst Du mit der schönsten Kasematte nicht hin.
    Und ob eine Seite mit Lichtgraben reicht, kann man ohne Plan nicht sagen.
     
    -----------------------------------------------------------------
    JAZZ - Der neue Designbelag von Enia!