Brötje BLW Neo 8 Heizkurve Einstellungen

4,90 Stern(e) 22 Votes
H

halmi

Ich würde die Sache anders angehen. Die Hydraulik ist was, was auf jeden Fall so nicht passt, dass kannst du mit relativ geringem Aufwand in die richtige Richtung stoßen, also würde ich da mal ansetzen. Für das andere Thema wirst du ziemlich sicher einen fähigen Menschen vom Hersteller benötigen.
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Das konnte mir bislang auch keiner erklären...
Ich kann es dir erklären. Du hast im OG wesentlich höhere Transmissionswärmeverluste. Denn im Vergleich zum EG hast du hier kein weiteres beheiztes Geschoss sondern ein unbeheiztes Dach.

Unter gleichen Rahmenbedingungen ist es somit im EG immer etwas wärmer als im OG.
 
A

Alessandro

das bezieht sich übermäßig auf die Lufttemperatur, die auch das Raumthermostat misst, ja.
Aber warum sind die Temperaturen der Böden 1,5°C unterschiedlich? Hier messe ich die reine Masse die sich erwärmt, wie beim Heizkörper.
 
D

Daniel-Sp

naja, im EG habe ich bei allen Kreisen Durchflüsse unter 2L. Da wird es warm. Im OG mit mehr Durchfluss nicht.
Mehr als ausprobieren kann man es nicht, zumindest solange das Problem mit den Fühlerwerten noch nicht behoben ist.
Bringt ja nix wenn ich oben friere und unten ersticke

hier die Leitungslängen:

EG:

1. HWR = 20m
2. Gäste WC = 31m
3. Flur = 42m
4. Küche = 87m
5. Wohnen = 102m
6. Wohnen = 80m
7. Wohnen = 70m
8. Wohnen = 97m
9. Garderobe = 20m


OG:

1. Schlafen = 77m
2. Ankleide = 68m
3. Galerie und Flur = 74m
4. Kind 2 = 90m
5. Flur = 28m
6. Kind 1 = 92m
7. WC = 14m
8. Bad = 71m
9. HTHK
UG
HWR 0,3
Gäste-WC 0,5
Flur 0,5
Garderobe 0,3

OG

Ich würde WC auf 0,3 begrenzen und Flur auch auf mindestens 0,5 runterdrehen. Dann sollte im Rest schon mehr ankommen. Dran denken, alle Änderungen dokumentieren.

In der Anleitung steht zu den Fühlern nur, daß die Anzeige gleich ist, aber natürlich müssen sie andere Werte messen.
Auf was steht jetzt die Pumpe im Mischkreis?
 
Mycraft

Mycraft

Moderator
Die Lufttemperaturen sind direkt abhängig von den Estrichtemperaturen und wenn dieser durch die höheren Verluste einfach nicht auf die gleichen Temperaturen kommt wie der im EG dann hast du die Abweichung.

Es ist ja ein dynamisches und kein statisches System.
 
D

Daniel-Sp

Er meinte auch dass die Durchflussmengen beim HKV für das OG zu hoch sind und hat manuell den Vorlauf reguliert, so dass die Durchflüsse zwischen 1L und 2L/h liegen:

Anhang anzeigen 52657

Das ganze wurde gestern Abend eingestellt. Heute morgen sind die Temperaturen gesunken und es wurde kein weiterer Heiztakt gestartet, obwohl die Heizkurve auf 23,30,30 erhöht wurde.
Das verstehe ich nicht. Du brauchst mehr Wärme im OG und Installateur würgt den Wärmezufluss ab?
Den Hahn am Vorlaufbalken würde ich wieder aufdrehen...

Das Problem mit den Messfühlern ist der Heizungsbauer nicht angegangen?

Wenn der Typ von Brötje kommt soll er mal sagen, wie die Fluss im Wärmepumpenkreislauf maximal und auf mittlerer Mudulationsstufe ist, oder warum deine Wärmepumpe null anzeigt. Ich vermute auch das hängt mit den Messfühlern VL RL im Wärmepumpenkreislauf zusammen.
 
Zuletzt aktualisiert 23.05.2022
Im Forum Heizung / Klima gibt es 1757 Themen mit insgesamt 26337 Beiträgen
Alle Bilder dieser Forenkategorie anzeigen
Oben