Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
2
Gäste online
454
Besucher gesamt
456

Statistik des Forums

Themen
30.357
Beiträge
399.128
Mitglieder
47.724

Blockbohlenhaus ganzjährig bewohnen

4,60 Stern(e) 7 Votes
Tags dieser Seite in anderen Beiträgen
Hallo liebe Community,

meine Frau kam jetzt auf die Idee, sich ein Blockhaus auf das Grundstück unserer Eltern zu setzen.

Meine Frage wäre jetzt:
Kann die Häuser auch ganzjährig bewohnen?
Wie sieht es mit da mit der Kälte im Winter aus?

Welche verstecken Kosten können da auf einen zukommen?

Der Grund ist folgender:
Wir geben gerade beide unsere Festanstellungen auf und wagen den Schritt in die Selbstständigkeit. Wir arbeiten beide als Freelancer und auch von zu Hause aus. Ein richtiges Haus würde in der momentanen Situation keinen Sinn machen, aber unsere Eltern würde ein Teil ihres Gartens abgeben (ca. 7.770m²).
So hatten wir geplant, übergangsweise in ein solches Haus zu ziehen, bevor man sich dann doch ein richtiges Massivhaus kauft.

Was denkt ihr darüber?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ah, mein Link wurde entfernt .. sicherlich wegen Werbung ...

Also bspw. das Blockbohlenhaus KOPENHAGEN 107m² von Pineca (ist das jetzt auch schon Werbung). Per Google-Suche der 1. Treffer.
 
Bestellen Sie jetzt kostenlos Hauskataloge, Smarthome-Info
Glaube kaum, dass es für 19T€ ein gedämmtes Haus gibt, was EnEV zugelassen ist.
Als Wochenendhaus, was vielleicht auch mal vorübergehend im Winter genutzt werden kann, mag das gehen. Als Wohnhaus nicht.

Selbst als Wochenendhaus werden da noch einige Kosten kommen.
Neben Fundament-, Anschlusskosten, Elektrokosten, Kosten fürs Sanitär, Ofen/Heizung werden da auch noch viele kleine Kosten kommen.
 
Für die Bewohnbarkeit (im Winter) und Nutzbarkeit stellen sich viele Fragen:
- Baugenehmigung
- Bodenplatte
- Dämmung
- Erschließung (Strom, Wasser, Gas)
- Elektro
- Sanitäreinrichtung
- Heizung
- EnEV
....
Das vorgestellte Haus ist doch nur ein größeres Gartenhäuschen, vielleicht ein Ferienhaus in der Ferienhaussiedlung. Wenn es dauerhaft bewohnbar werden soll, musst Du noch eine Menge Geld in die Hand nehmen - oder geht Ihr bei den Eltern zur Toilette, duscht dort usw.
 
Es gibt natürlich Blockhäuser/Rundbohlenhäuser, die als Wohnhäuser zugelassen sind. Aber die werden sich dann preislich nicht viel zu anderen Häusern nehmen.
 

Ähnliche Themen
21.01.2016Heizung zu überdimensioniert?Beiträge: 45
06.02.2018Solar für Warmwasser/Heizung oder besser Fotovoltaik für Strom?Beiträge: 21
30.01.2016Wohlfühl-Klima-Heizung pro und contra ??Beiträge: 11
19.07.2017Wie kann man die EnEV umgehen und den Behördenwahnsinn vermeiden?Beiträge: 165
30.11.2016Wohlfühlklima Heizung plus/Proxon&Bien Zenker, Kosten&LeistungBeiträge: 99

Oben