Statistik des Forums

Themen
29.996
Beiträge
345.789
Mitglieder
45.520
Neuestes Mitglied
Nathalie Buchb

Bewertung Heizstromverbrauch in Bestandshaus

4,40 Stern(e) 7 Votes
Hallo zusammen,
Wir sind kurz davor, ein Bestandshaus zu kaufen. Bei den bisherigen Besichtigungen wurde immer der vergleichsweise niedrige Energieverbrauch gelobt, jetzt wo ich Mal konkrete Zahlen habe, hätte ich es mir ehrlich gesagt noch niedriger vorgestellt.
Das Haus ist Baujahr 83, Stein auf Stein. 196qm Wohnfläche, also schon ne riesen Hütte. In den Hauptwohnräumen ist Fußbodenheizung, ein relativ großes ausgebautes Zimmer über der Garage, das mit dem OG verbunden ist, und die Kellerräume haben Heizkörper.
2011 wurde die alte Heizung durch eine Wärmepumpe ersetzt.
Der Besitzer sagt, er hatte letztes Jahr Heizstrom für 3200 Euro. Er hat sich ausgerechnet, wenn er zu nem anderen Anbieter mit besserem Tarif gewechselt hätte, wäre er auf 2800 gekommen, er hat sich aufgrund des geplanten Auszugs aber nicht mehr die Mühe gemacht.
Es gibt eine PV mit Speicher, der Anbieter ermöglicht im Moment die Nutzung nur für den Nutzstrom. Das soll "bald" umgestellt werden und wenn man was momentan trotz Speicher nicht selbst verbraucht wird noch als Heizstrom genutzt werden kann sollten die Rechnungen nochmal sinken.
Was sagt ihr zu den Verbrauch?
Gruß,
Tobi
 
Hi,

wir haben einen HT / NT Zähler für unsere LWWP, wobei das den aktuellen Anbieter nicht interessiert.

Dazu haben wir noch warmwasser kollektoren auf dem dach. Verbrauch im Schnitt ca. 5700 KW für 210 qmtr wohnfläche bzw. 6 PErsonen.

Kosten ca. 1.050 € im Jahr daüfr.

Hat er Dir mal einen KW Verbauch genannt ? Gut das mit dem Wasser ist ja auch bei uns extra. Wobei du im Sommer zu viel WArmwasser hast und niocht brauchst , und im Winter zu wenig !
 
Hallo,

ist die Wärmepumpe für Heizung und Warmwasser zuständig ?
Ich sage mal bei 3200€ / Jahr bei einen durchschnitt von 0,29 € / kwh kommt man auf ein Verbrauch von ca. 11.035 Kwh.. Aber ich weiß ja nicht, ob die LWWP mit einen anderen Strompreis berechnet werden (Habe da bloß was im Netz mal gelesen)

Edit: Paar technische Fakten von der LWWP wären interessant ? Heizleistung etc.

Gruß

Steven
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Ja, die Wärmepumpe macht Heizung und Warmwasser. KW hab ich so jetzt nicht, er wusste halt nur was er letztes Jahr bezahlt hat. Soweit ich weiß ist bei den meisten Anbietern der Heizstrom günstiger als der Nutzstrom. Aber immer noch teurer als das was man als Einspeisevergütung aus der PV bekommt.
Er hatte irgendwann Mal nen Energieberater da, der meinte wenn man günstig und einfach noch was machen will, könnte man die oberste Geschoßdecke noch dämmen. Der Dachboden unter dem Spitzdach ist Lagerfläche für Christbaumständer usw und mit der Luke zugänglich.
 
wie gesagt soll er mal auf die KW schauen


aber was kansnt du machen ? evtl. anlage pimpen wobei die wohl relativ neu ist

dämmung ? zu teuer in relation

verbraucht senken oder im kalten schlafen

bzw. evtl doch einen hebel bei einem wechsel des anbieters
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Bestellen Sie jetzt kostenlos Kataloge zu Häusern, Hausautomation, Garagen, Carports, uvm!
Die 3200 bzw. 2800 Euro sagen halt leider überhaupt nichts aus. Wie viele kWh hast du für Heizung+WW gebraucht?

Oberste Geschossdecke dämmen macht auf jeden Fall Sinn!
 
Der Traum vom Haus - Wie viel davon kann ich mir leisten?
Oben