Betrieb und Steuerung der KWL im EFH

"Lüftungsanlagen / Wärmerückgewinnung" erstellt 8. 06. 2018.

Betrieb und Steuerung der KWL im EFH 5 5 4votes
5/5, 4 Bewertungen

  1. Tentakel

    Tentakel

    13. 04. 2014
    87
    17
    Frage / Anliegen:

    Welche cbm/h machen Sinn, Erfahrungen mit Zeitsteuerung?

    Hallo Zusammen,

    wir haben eine Zehnder Comfoair Q450 verbaut. Als ich mich jetzt etwas mehr mit der Anlage beschäftigt habe, stellte ich fest, dass die Monteure diese wohl auf Standardeinstellung belassen haben.

    d.h. sie läuft in Stufe 2 mit ca 230 cbm/h
    Zusätzlich habe ich die automatische Feuchte- / Temperatursteuerung aktiviert, diese legt gerade im Sommer am Abend nochmal ein paar cbm/h drauf (abends ca 290 cbm/h).

    Diese Durchsätze finde ich sehr hoch, kostet natürlich auch Strom. Ebenso ist dies Abends auch nicht ganz leise.

    Haus Daten:
    Zuluft in Wohnräumen und Lagerräumen, Abluft in Küche / 2 Bädern / Waschraum / Technik
    210 qm Wohn und Nuzfläche
    615 cbm Luftvolumen im Haus
    OG: 4 Zuluft / 2 Abluft / Flur überströmt
    EG: 4 Zuluft / 2 Abluft / Flur überströmt
    KG: 2 Zuluft / 2 Abluft
    4 Personen

    Nachdem ich mich etwas eingelesen habe würde ich wohl als Standard eher 185 cbm/h einstellen (ca. 30% x 615cbm Luftwechselrate > 4x 30cbm/h für 4 Personen)

    Gerne würde ich eine Rückmeldung von anderen KWL Besitzern erhalten, mit welchen Durchsätzen diese betrieben werden.

    Desweitern gibt es die Möglichkeit der Zeitsteuerung. Aktuell habe ich eingestellt (Sommer), um etwas besser Feuchte und Temperatur zu regulieren. Gefühlt hilft es, wenn man die Wärmekapaziät von Luft betrachtet dürfte es nicht viel bewirken?

    02:00-04:00 Uhr erhöht Stufe 3 (kalte Aussenluft zum kühlen)
    07:30-08:30 Uhr erhöht Stufe 3 (Lüften nach Duschen)
    12:00-18:00 Uhr reduziert Stufe 1 (Sommer Wärmeschutz)

    Sonst normal Stufe 2.

    Hat jemand auch mit Zeitsteuerung gute Erfahrung gemacht?

    Danke Gruss Andreas
     
  2. Die Seite wird geladen...


  3. haydee

    haydee

    3. 04. 2012
    1.742
    685
    Habe zwar eine andere Anlage bei uns ist im Moment das Zeitprogramm wie folgt:
    7:00 bis 21:30 Lüftungsstufe 0
    21:30 bis 7:00 Lüftungsstufe 2

    Keine WRG, da Kreuzstromlüfter ausgebaut und eine Sommerkassette eingebaut. Ähnlich Bypass
     
  4. ruppsn

    ruppsn

    4. 08. 2017
    835
    362
    Hallo Andreas,

    wer hat denn Deine KWL geplant und das Lüftungskonzept aufgestellt? Im Zweifel würde ich da mal nachfragen.

    Eigentlich sollte die Anlage doch im Normalbetrieb bei korrekter Auslegung nicht wahrnehmbar sein. Bei Intensivlüftung, ok, aber bei Normallüftung oder reduzierter Lüftung doch eigentlich nicht.
    Wieviel Volumen fährst Du denn über die einzelnen Ventile? Überall < 25cbm? Luftgeschwindigkeit in den Strängen < 2m/s ?

    Hinsichtlich des Strombedarf bin ich etwas irritiert. Wieviel Watt zieht die denn, dass Du Dir da Gedanken um den Stromverbrauch machst? Nicht falsch verstehen, aber eine Hütte mit > 200qm Wfl bewohnen und sich dann über das bisschen Strom für eine KWL Gedanken machen? KWLs sind doch jetzt nicht die größten Stromverbraucher und in der Regel vergleichsweise sparsam. Und gerade mit dem Plattenwärmetauscher Deiner ComfoAir bist Du ggü. Rotationswärmetauschern ja auch nochmal verbrauchsmäßig im Vorteil. Also machst Du Dir ggf. zu viele Gedanken?
     
  5. Tentakel

    Tentakel

    13. 04. 2014
    87
    17
    Hallo, danke für die Rückmeldungen. Planung über den Heizungsbauer soweit ok, habe auch die Unteralgen dazu, er hat sich halt nicht die Mühe gemacht die Anlage genau einzustellen, wobei +/- 30 cbm/h keinen Unterschied machen.

    Hauptproblem ist nicht der Stromverbrauch, aber gerade bei schwülem Wetter der Feuchteeintrag, wenn die Anlage mittags Vollgas gibt.

    @haydee: Danke für deine Einstellungen, habe meine nun unter Tags weiter reduziert und das Klima im Haus wurde besser. Weniger Luftfeuchteeintrag.