Beratung für Photovoltaik Anlage

4,90 Stern(e) 8 Votes
Zuletzt aktualisiert 16.07.2024
Sie befinden sich auf der Seite 13 der Diskussion zum Thema: Beratung für Photovoltaik Anlage
>> Zum 1. Beitrag <<

K

konibar

Kann ich nicht genau sagen, da ich das neue System noch kein ganzes Jahr dran habe ich habe den ersten vollen Monat in der aktuellen Kombination erst im Mai gehabt.
konntest Du denn schon ausknobeln, wie der Lade-algorithmus abläuft?

Für max Lebensdauer sollen LiIon-Akkus ja etwa bei halber Ladung gehalten werden
(im Gegensatz zu Bleiakkus, die möglichst voll gehalten werden sollen).

d.h. wie geht die Ladung tageszeit-abhängig weiter, wenn der Akku halb voll (ca 3.8V/Zelle) ist?
bzw was macht die Ladesteuerung, wenn der Akku schon etlche Tage voll geladen ist und kein
Verbraucher Strom haben will? Entlädt er dann selber auf 50%?
Er könnte ja zB so laden, dass er etwa ab 18:00 dann weiter/höher lädt wenn letzte Nacht die 100% nicht erreicht
wurden und morgens der Akku ziemlich runter war.
Wenn hingegen vor sunrise noch genügend Rest-Kapazität drin war könnte er schon mittags die Ladung bei 50%
stoppen.

Will sagen:
kann man die Ladekurve zw max Akkulebensdauer und max Stromverfügbarkeit auswählen?
Od lernt der selber zu optimieren?
 
H

hampshire

d.h. wie geht die Ladung tageszeit-abhängig weiter, wenn der Akku halb voll (ca 3.8V/Zelle) ist?
bzw was macht die Ladesteuerung, wenn der Akku schon etlche Tage voll geladen ist und kein
Verbraucher Strom haben will? Entlädt er dann selber auf 50%?
Das geht mit einer Smarthome Steuerung, die eine Prognose des voraussichtlichen Verbrauches kennt und ggfs. über eine Urlaubsschaltung verfügt. Die Schnittstellen sind verfügbar. Bei mir also nicht, da ich kein SmartHome habe. Andererseits hatte ich noch keinen über Tage anhaltenden vollen Ladezustand.
Er könnte ja zB so laden, dass er etwa ab 18:00 dann weiter/höher lädt wenn letzte Nacht die 100% nicht erreicht
wurden und morgens der Akku ziemlich runter war.
Dazu gibt die Kopplung an Wettervorhersagen - bei meinem Modell noch nicht integriert, kommt aber mit einem Update im Laufe der kommenden ? Jahre.
Wenn hingegen vor sunrise noch genügend Rest-Kapazität drin war könnte er schon mittags die Ladung bei 50%
stoppen.
Diese Programmierung wäre dann sinnvoll, wenn man weiß, dass man die Ladekapazität nicht brauchen wird. Im Zusammenspiel mit SmartHome Steuerung ist das möglich (siehe oben)
kann man die Ladekurve zw max Akkulebensdauer und max Stromverfügbarkeit auswählen?
Ja. Ich habe eine 10 Jahre Vollgarantie ohne Begrenzung der Ladezyklen und fahre nicht schonend mit einer C-Rate von maximal 1
Od lernt der selber zu optimieren?
Noch nicht.

Schlau ist auch die mögliche Priorisierung ohne SmartHome, beispielsweise für Power to Heat in den Warmwasserspeicher, Ladesäule für das E-Mobil...

Spannend finde ich die Kombination von Akkusystem und Spotpreis Tarif im Winter. Ist aber auch noch nicht in meinem Gerät vorhanden, kann aber prinzipiell als Update over the air später aufgespielt werden.
 
Hangman

Hangman

Was genau ist denn dann an Deinem System Premium? Ich habe eine ordinäre SMA Anlage und dort gibt es ein Häkchen "prognosebasiertes Laden", das klicke ich an, gebe einen Schwellwert an ab dem das gilt (z.B. Akku immer bis 20% laden und danach prognosebasiert) und schon läuft es unter Berücksichtigung der Wettervorhersage sowie des Lastprofiles. Kostet Nix (noch nicht einmal Zeit) und erfordert keine Smarthome Anbindung (habe ich auch nicht).
Unterschiedliche Tarife, Temperatur-Anhebung Heizung/Warmwasser, etc könnte ich auch nutzen, ist mir aber zu tüddelig und bringt (bei mir) effektiv so gut wie nix. Ladekurve Akku kenne ich nicht und interessiert mich auch nicht - ich nehme mal an, LG Chem und SMA können das auch ohne mein zutun :)
 
H

hampshire

Was genau ist denn dann an Deinem System Premium?
nur der Preis... Nee, ich will hier keine Produktwerbung machen. Ich kenne das Gerät auch beruflich ausgesprochen, da der Hersteller ein Kunde ist. Gerne mehr über PN.
Mit SMA hast Du ja auch kein Billigprodukt gekauft. Dafür gibt es gute Gründe.

Prognosebasiertes Laden finde ich dann sinnvoll, wenn Wetter und Verbrauchsprognose in Zusammenspiel gebracht werden. Da mein Speicher auch im Hochsommer (nicht wie der diesjährige) nicht über Tage voll bleiben wird, war die Wetterprognose noch kein K.O. Kriterium für mich.
 
D

driver55

Ganz schön fordernd. Aber gut: Faustregel ist 1000,-€ pro installiertem kWp als auch installierter kWh Speicher. Aktuell, Aufgrund von Materialknappheit, ca. 10-20% teurer. Nen passenden Speicher gibts nicht, weils Quatsch ist. Montage ist dabei. Sonstiges ist Abhängig von deinem Haus, besprichst Du daher am Besten mit dem Solarteur. Wartung wäre bei deiner geringen Dachneigung ggf. alle paar Jahre Putzen.
Worauf ich hinauswill ist, dass „es lohnt sich i.M.noch nicht zum Geldsparen“ präsentiert wird.

Solange frühestens in 10…15 Jahren (theoretisch) gespart wird, lohnt sich das nie im Leben. Bis dorthin treten Reparaturen/Defekte an dem einen oder anderen Bauteil auf. Das ist leider so. Das geht mir nämlich schon bei den jetzt 12 Jahre alten elektrischen Rollläden auf den S…k. (Kein mechanischer Defekt).
Erster Ausfall nach 9 Jahren. Mittlerweile 3 getauscht und ein weiterer kündigt sich auch schon wieder an.

Solange das nicht in 3-5 Jahren rentabel ist, wird sich das „PV-Gedöns“ nie wirklich lohnen - außer für den Verkäufer natürlich.
Und das sage ich als Elektroniker.;)
 
K

konibar

...Solange frühestens in 10…15 Jahren (theoretisch) gespart wird, lohnt sich das nie im Leben.
das ist der Politik geschuldet:
statt Probleme "oben" politisch-strategisch zu lösen werden die nach "unten" durchgereicht.
Mit monetären Steuerungsmechanismen kann man sich jeden Unfug leuiten, wenn von
Pekunia genug auf dem Kto wohnt. Sich sinnvoll einschränken sollen dann die "da unten"
ohne einschlägiges Kto.

Restriktive Steuerungsmechanismen sind politisch dann nicht durchsetzbar, s.o.
wegen des Geschreis "Bevormundung"

Solange sich das Überleben des Klimas nicht lohnt wird das auch nix.

Schade eigentlich, sonst könnte diese Welt ganz schön sein.
Wenn nur nicht die Ahr und ihre Schwestern überlaufen würden
 
Zuletzt aktualisiert 16.07.2024
Im Forum Photovoltaik gibt es 198 Themen mit insgesamt 4744 Beiträgen
Oben